Android-Updates Honor 7X Update: Mehr Sicherheit durch neuen Google-Patch

vom 21.01.2018, 16:07
Honor 7X
Bildquelle: Honor

Nach der Vorstellung des Honor 7X in London startet Huawei die Versorgung des Mittelklasse-Smartphones mit Updates. Welche Updates im Laufe der Zeit welche Verbesserungen mit sich bringen und was bei den Software-Aktualisierungen zu beachten ist, zeigt die inside-handy.de-Redaktion.

Nach B121 - B123 bringt mehr Sicherheit

Nachdem Honor Anfang Januar das Update auf B121 ausgerollt hat, folgt mit dem Software-Paket B123 schon das nächste Update. Das wird wohl, zumindest lässt das die schnelle Abfolge der Updates vermuten, Bugs aus dem vorherigen Update lösen. Einen Hinweis, wo sie zu finden sind, gibt der Changelog. Demnach wurden "Plattform-Sprachproblembehebung" behoben. Dazu kommen Googles Sicherheits-Patches, die Lücken in der Software stopfen sollen. 

Das System-Update beinhaltet laut Huawei-Blog gut 350 MB Datenvolumen. Damit wird ein Download im heimischen WLAN empfohlen. Wer also sein mobiles Datenvolumen schonen will, lässt das Update von der Automatik über Nacht installieren. Damit bleibt dem Nutzer nichts mehr zu tun, als das Smartphone vor der Nacht mit mehr als 50 Prozent Strom zu versorgen und sich in das heimische WLAN einzuwählen. Den Rest erledigt die Software von selbst. 

Erstes Firmware-Update B105

Besitzer des Honor 7x bekommen auch gleich die erste Aktualisierung aufs Gerät. Das Update mit der Versionsnummer BND-L21C432B105 ist laut Honornews 308 MB groß und bringt die Software mit dem Google Sicherheitspatch auf den Stand vom 6. November 2017. Es kann per OTA-Transfer (Over-the-Air) über die Geräteeinstellungen heruntergeladen und installiert werden. Während des Installationsvorgangs wird das Gerät neu gestartet und ist nach kurzer Zeit wieder einsatzbereit. Alternativ gibt es die Über-Nachts-Update Funktion, mit der sich die Aktualisierung entsprechend automatisch aufspielt. Wie immer ist es vor einem Update sinnvoll ein externes Backup zu machen um Datenverlusten vorzubeugen.

Update bringt Gesichtserkennungs-Funktion

Neben dem ersten Firmware-Update hat Honor eine weitere Aktualisierung für das 7X angekündigt, wodurch das Mittelklasse-Gerät ein Alleinstellungsmerkmal in seinem Preissegment erhalten soll. Mit dem Update wird Honor dem 7X eine Gesichtserkennung verpassen, die offiziell unter dem Namen "Face Unlock" läuft.

Wie der Hersteller angibt, sollen Nutzer das Smartphone mittels Gesichtserkennung in Sekundenschnelle entsperren können, ohne einen Fingerabdruck oder eine PIN eingeben zu müssen. Das Update wird noch im ersten Quartal 2018 Over-the-Air (OTA) ausgerollt werden. Ein konkretes Datum nannte Honor allerdings nicht.

Honor 7X vorgestellt: Randlos-Smartphone für 250 Euro ›


Quelle: Honor News | Bildquelle kleines Bild: Honor | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
5 / 10 - 4Stimmen

Themen dieser News: Honor, Alternative Hersteller, China-Handys, Handys unter 400 Euro, Huawei, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen