Huawei Mate 10 Lite für 249 Euro bei Amazon

3 Minuten
Huawei Mate 10 Lite im Preis-Check
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
Wer noch vor Ostern auf der Suche nach einem bezahlbaren Mittelklasse-Modell ist, wird derzeit bei Amazon fündig. Statt für 349 Euro wird dort das Lite-Modell des Huawei-Flagschiffs für 249 Euro angeboten. So liegt dann auch mehr als Schokolade im Osterkörbchen. 

Das Mittelklasse-Smartphone, das als abgespecktes Handy der Mate-Serie erst Ende 2017 erschienen ist, bietet solide Hardware in aktueller Designsprache – Stichwort 18:9-Display – und mit herausstechenden Features, wie zum Beispiel einer Dual-Kamera. Saturn bietet das Gesamtpaket des Huawei Mate 10 Lite in den Farbvarianten Blau, Gold und Schwarz an.

Mate 10 Lite im Schnäppchen-Check

Als das Huawei Mate 10 Lite im letzten Quartal 2017 auf den Markt gebracht wurde legte der Hersteller dem Gerät ein 349 Euro schweres Preisschild um. Amazon nimmt durch das Angebot einiges von dieser Preis-Bürde und macht das Gerät kurzerhand 100 Euro günstiger. Ergo können Interessenten das Mate 10 lite nun für 249 Euro ergattern.

Ein Blick auf den Preisvergleich des Mate 10 Lite zeigt, dass kein Händler den Preis unterbieten kann. Einen Wehmutstropfen hat das Amazon-Angebot aber. Wer erwartet das Handy noch am nächsten Tag sein Eigen nennen zu können, wird enttäuscht werden. Das Gerät wird nicht durch Amazon verkauft, sondern durch einen Händler aus den USA, deshalb kommen zu den 249 Euro noch 10 Euro Versandgebühren hinzu und eine längere Lieferdauer. 

Huawei Mate 10 Lite im Test

Die Redaktion konnte das Huawei Mate 10 Lite im Test bereits ausführlich unter die Lupe nehmen. Dabei entpuppte sich das Smartphone als verlässlicher Begleiter, der vor allem durch seine Kamera-Fähigkeiten auf sich Aufmerksam machen konnte.

Huawei Mate 10 Lite Testsiegel

Das Testfazit im Wortlaut:

Huawei liefert mit dem Mate 10 lite leicht verdauliche Smartphone-Kost, die sich keine Ausfälle erlaubt, aber eben auch nicht die Faszination eines Flaggschiffs ausübt. Ein seltenes Highlight ist die Dual-Kamera auch auf der Frontseite, deren Nutzen sich jedoch in Grenzen hält – in schlechtem Licht sind Selfies trotzdem nicht besser, als mit anderen Smartphones und einen Bokeh-Effekt bekommen viele Smartphones auch softwarebasiert auf den Schirm. Auch 18:9-Displays sind in dieser Preisklasse bislang selten anzutreffen – bei den meisten Herstellern sind sie bislang der Flaggschiff-Klasse vorbehalten. Huawei schließt mit dem Mate 10 lite eine Lücke im eigenen Sortiment: Wer gerne viel sehen möchte, ohne viel zu bezahlen, ist mit dem Mate 10 lite richtig beraten.

Angetrieben wird das Mate 10 Lite ab Werk übrigens noch von Android 7.0 Nougat, also der älteren Version des Google-Betriebssystems. Für Kritik im Test sorgte außerdem die Tatsache, dass Huawei einiges an Bloatware auf dem Handy vorinstallierte und, ein gestalterischer Aspekt, dass die Kamera einem „uninspirierten Design“ geschuldet, in einer großen Beule versteckt ist. 

Die besten Smartphones für unter 400 Euro

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS