Microsoft Edge jetzt offiziell für Android und iOS verfügbar

2 Minuten
Das Interface von Microsoft Edge
Bildquelle: Microsoft
Nachdem Microsoft bereits im Oktober eine Vorabversion des Browsers veröffentlicht hat, auf die nur Nutzer Zugriff erhielten, die sich zuvor hierfür registriert hatten, wurde Edge nun offiziell aus dem Preview-Programm genommen. Der Browser, den viele bereits als PC-Version kennen, steht nun allen Nutzern kostenlos in der mobilen Version zur Verfügung.

Ob Chrome, Firefox, Edge, Opera oder Safari. Die Auswahl an Webbrowsern ist groß und damit auch die Konkurrenz. Klare Alleinstellungsmerkmale müssen da her, die es ermöglichen den eigenen Internet-Stöberer ansprechend zu halten. Mit der offiziellen Veröffentlichung von Microsoft Edge in der mobilen Version, erhält nun auch eine breitere Masse Zugriff. Nutzern werden in der Smartphone-Variante einige interessante Funktionen geboten. So ist es zum Beispiel möglich seine Arbeit dort fortzusetzen, wo sie aufgehört hat. Das sogenannte Continue-on-PC Feature hilft dabei und öffnet die grade angezeigte Seite vom Mobilgerät auf Laptop oder Desktop-PC. Ein schnelles Weiterarbeiten oder abspeichern der Website soll so problemlos möglich sein. Zu den weiteren Funktionen gehören auch die Synchronisation von Favoriten, der Reading Lists, die Unterstützung von E-Books inklusive Synchronisation der gekauften Inhalte aus dem Windows-Store und die Passwort-Synchronisation.

Obwohl das Mobile-Edge weiterhin so aussieht, wie die Arbeitsplatz-Version, unterscheidet es sich in Sachen Engine bei Android und iOS grundlegend. Wird für die iPhone-Version die WebKit rendering Engine verwendet, basiert die Android-Variante zum Anzeigen von HTML auf Blink, im Gegensatz zur eigenen EdgeHTML-Engine die von Microsoft für die PC-Version verwendet wird. Zum Start wird eine Verfügbarkeit für USA, China, Frankreich und Großbritannien bei der iOS-Version und zusätzlich Australien, Kanada und Indien für die Android-Version angeboten. Die App bringt in der iOS Version 121 MB auf die Waage und ist ab iOS Version 9.0 lauffähig. Betrieben werden kann das Programm auf iPhone, iPad und iPod Touch und über den englischen App Store heruntergeladen werden. Die Android-Version wird eine ähnliche Größe haben, benötigt die Version 4.4 oder höher und ist entsprechend im Google Play Store zu finden. Deutschland ist erst einmal außen vor. Weitere Märkte sollen aber mit der Zeit bedient werden. Wann es soweit sein wird ist bislang noch nicht bekannt. 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS