Sony Xperia XZ Pro: Technische Daten des High-End-Smartphones aufgetaucht

5 Minuten
Sony Xperia XZ Pro
Bildquelle: xdadevelopers
Nach dem vor Kurzem bereits erste Gerüchte über kommende Xperia-Modelle im Randlos-Design und 18:9-Format auftauchten, geht Sony wohl noch einen Schritt weiter. So möchten die Japaner nun auch als einer der letzten großen Smartphone-Hersteller an der Modernisierung des Displays arbeiten und auf OLED-Technologie umbauen. Eines der OLED-Geräte ist dabei das Sony Xperia XZ Pro.

Spätestens seit der Ankündigung rund um das neue Xperia-Design, warten zahlreiche Interessierte auf die Vorstellung neuer Sony-Smartphones. Zumindest ein solches Gerät, das Sony Xperia XZ Pro, wird laut Informationen der Online-Portale xdadevelopers und MyDrivers, bereits auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona enthüllt werden.

Wer nicht auf die Vorstellung des Sony Xperia XZ Pro warten möchte, hat bereits jetzt die Möglichkeit sich mit den technischen Daten des Smartphones vertraut zu machen. Aktuell sind im weltweiten Netz nämlich Gerüchte aufgetaucht, die dem Handy ein großes 5,7-Zoll-OLED-Display bescheinigen. Im Inneren verbirgt sich weiterhin der High-End-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, der Snapdragon 845, welcher von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden soll. Der interne Speicher wird sich hingegen voraussichtlich auf 128 GB belaufen und per Micro-SD-Karte erweitert werden können.

Was die Kamera angeht, so soll das Xperia XZ Pro eine Dual-Kamera mit 18 beziehungsweise 12 Megapixeln erhalten. Die Auflösung der Selfie-Knipse wird sich hingegen auf 12 Megapixel belaufen.

Zu guter Letzt wird das Sony-Gerät wohl über eine IP68-Zertifizierung verfügen und mit einem 3.420-mAh-Akku ausgestattet werden. Der Preis wird dabei laut den aktuellen Gerüchten 6.000 Yuan (umgerechnet rund 761 Euro) betragen.

Randloses Design

Auf dem ersten Bild sind zwei Handys von vorne zu sehen. Ein schmaler Rand ober- und unterhalb des Displays macht auf sich aufmerksam – ganz untypisch für Sony, obwohl ein Logo des Herstellers unter dem Lautsprecher an der oberen Kante zu sehen ist. Während das Modell auf der linken Seite deutliche Rundungen aufweist und damit das bisherige, eher kantige Design der Japaner völlig sprengt, orientiert sich das Gerät auf der rechten Seite am aktuellen Xperia-Look. Gut zu sehen sind auch die Taster an der rechten Flanke. Sony-typisch befindet sich ein dritter Button im unteren Drittel und stellt vermutlich den Kamera-Auslöser dar. 

Bei dem Hersteller aus dem Land der aufgehenden Sonne gerieten die sehr dicken Balken rund um den Bildschirm immer wieder in die Kritik. Im Interview mit inside-handy.de verriet Sony auf der IFA 2017, dass die Gehäuseränder ober- und unterhalb des Displays auch einen praktischen Grund besäßen – nämlich den, die Lautsprecher unter sich zu verbergen. Doch offenbar geht es auch anders – zumindest wenn die veröffentlichten Fotos echt sind.

Sony Xperia-Smartphones
Bildquelle: GizChina

Ein weiteres Foto zeigt die beiden nicht näher benannten Smartphones von der Rückseite. Dabei wird deutlich, dass Sony sowohl auf Glas auch auch auf Metall als Werkstoff für die Gehäuse setzt. Ebenfalls zu sehen: Beide Modelle besitzen eine Dual-Kamera, doch nur das Xperia-Smartphone aus Metall hat einen Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite. Dem Magazin GizChina zufolge soll das Glas-Modell einen Fingerabdruck-Sensor unter dem Display haben. Auf einem weitrern Bild sieht es aber ganz so aus, als wäre der biometrische Sensor weiterhin im Ein- und Austaster auf der Geräteseite.

Sony Xperia-Smartphones
Bildquelle: GizChina

OLED-Displays

Um den möglichen Plan für 2018 auch wirklich umsetzen zu können, wurde bereits im November 2017 eine entsprechende Stellenausschreibung geschaltet, in der das Unternehmen nach einem Display-Ingenieur mit zwingender Erfahrung im Bereich von OLED-Panels suchte. Die Technologie bietet den Vorteil, dass Farben klarer dargestellt werden und der Schwarzwert deutlich kräftiger ist. Insgesamt werden damit eine bessere Bildqualität und ein klarer Kontrast erzielt. Erste Modelle könnten noch Ende des Jahres auf den Markt kommen und möglicherweise sogar schon auf der MWC im Februar vorgestellt werden. In jedem Fall aber, werden künftige Modelle aus dem Hause Sony in einen neuen Design-Mantel gehüllt, wie bereits Ende September 2017 verkündet wurde.

Technische Daten und Preis

Der chinesische Blog spült aber nicht nur Fotos von den Xperia-Smartphones an Land. Ein halbes Datenblatt ist ebenso dabei. Demnach sollen beide Smartphones ein 5,7 Zoll großes Display besitzen, das auf einem 18:9-Format Inhalte in 4K-Qualität ausgibt. Zudem ist die Rede davon, dass Sony die Geräte mit Qualcomms neuestem High-End-Prozessor ausstatten wird. Dem Snapdragon 845 sollen 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Weiteren Gerüchten zufolge soll das Top-Modell der nächsten Xperia-Generation einen internen Speicher von 64 GB haben. Der Akku wird mit einer Nennladung von 3.420 mAh angegeben. Außerdem werden die Maße genannt: 149 x 74 x 7,5 Millimeter soll das kommende Flaggschiff groß sein und wäre damit kleiner als das Xperia XZ Premium, das die Abmessungen 156 x 77 x 7,9 besitzt. GizChina nennt auch einen Preis für die beiden Geräte: Diese sollen 950 US-Dollar kosten – umgerechnet gut 800 Euro.

Sony-Xperia-Modelle für 2018

Vorstellung auf der CES

Wie es heißt, könnte Sony die CES Anfang 2018 als Event nutzen, um sein neues Top-Smartphone zu präsentieren – ebenso wie es von LG erwartet wird. Alternativ könnte das Smartphone auch auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS