Huawei P10 Lite vs. Mate 10 Lite: Das sind die Unterschiede

6 Minuten
Hauwei P10 Lite und Mate 10 Lite
Bildquelle: inside-handy.de
Huawei hat im Jahr 2017 gleich drei Mittelklasse-Smartphones auf den Markt geworfen, die alle mit ambitionierter Technik aufwarten. Dabei lehnen sich zwei, das Huawei P10 Lite und das Mate 10 Lite, an die jeweilige Flaggschiff-Reihe P10 und Mate 10 an, während das Huawei Nova 2 als eigene Produktreihe gilt. Die Spitzenmodell-Ableger müssen im Vergleich zeigen, wo ihre Unterschiede liegen und welches für welchen Nutzer besser geeignet ist.

Display und Design

Beim Display und damit einhergehend beim Design tun sich zwei Welten auf, die vor allem durch die Zeit der Veröffentlichung der Smartphones herrührt. Die Displays des Huawei P10 Lite und Mate 10 Lite könnten unterschiedlicher nicht sein. Während das Mittelklasse-Handy aus dem Frühjahr 2017 noch im klassischen 16:9-Format auf den Markt kam, hat sich wenige Monate später schon alles verändert. Der aktuelle Trend liegt im 18:9-Format, das auch beim Mate 10 Lite zum Einsatz kommt.

Mit dem neuen Display-Design geht auch ein allgemein größerer Bildschirm einher: Das Mate 10 Lite ist 5,9 Zoll groß, während das P10 Lite nur auf 5,2 Zoll kommt. Beide Handybildschirme lösen aber mit Full-HD auf, auch wenn die Pixelzahl beim Mate 10 Lite aufgrund des Formates einen Tick höher ist. So nennt sich die Auflösung des Mate 10 Lite Full HD+ und kommt nicht mit 1.080 x 1.920, sondern mit 1.080 x 2.160 Pixeln. Das viel größere Display bei fast gleicher Auflösung birgt einen kleinen Nachteil für das Mate 10 Lite. So ist die Pixeldichte mit gut 400 ppi etwas geringer als beim P10 Lite. Der Unterschied ist jedoch mit bloßem Auge kaum erkennbar.

Trotz der Display-Unterschiede sind sich Mate 10 Lite und P10 Lite sehr ähnlich was die Abmessungen angeht. Unterschiede beim Gehäuse und Gewicht sind marginal. Übrigens: Beide Handys kommen ohne IP-Zertifizierung. Beim Material setzt Huawei bei beiden Geräten auf einen Metallunibody. Das Design wirkt beim Mate 10 Lite trotzdem viel frischer und moderner. Gerade die kleineren Dispaly-Ränder zeigen die Entwicklung über die vergangenen Monate und beweisen, dass der Smartphone-Markt noch nicht komplett im Innovationsloch steckt.

Zwischenfazit

Beim Design hängt das Mate 10 Lite das P10 Lite ab. Beim Display bringt das 18:9-Format einen kleinen Nachteil für das jüngere Modell, der jedoch durch das viel bessere Display-Frontflächen-Verhältnis locker ausgeglichen wird. Diese Runde geht somit an das Huawei Mate 10 Lite.

Technische Daten und Software

Abgesehen vom Display kommt es bei Smartphones vor allem auf die Rechenleistung und die inneren Werte an. Während das Huawei P10 Lite und Mate 10 Lite äußerlich durchaus einige Unterschiede aufweisen, gibt es im Inneren jedoch nur wenig Differenzen. So kommt beim Mate 10 Lite ein leicht verbesserter Prozessor und ein etwas größerer Akku zum Einsatz. Auch beim internen Speicherplatz hat das Mate 10 leicht die Nase vorne. Das P10 Lite kann aber wiederum mit einer leistungsstärkeren SD-Karte erweitert werden.

Technische Daten im Vergleich

  Huawei P10 Lite Huawei Mate 10 Lite
   
Display 5,2 Zoll
1.080 × 1.920 Pixel
5,9 Zoll
1.080 × 2.160 Pixel
Android-Version Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Prozessor HiSilicon Kirin 658
Octa-Core
4 x 2,1 GHz
4 x 1,7 GHz
HiSilicon Kirin 659
Octa-Core
4 x 2,4 GHz
4 x 1,7 GHz
RAM 4 GB 4 GB
interner Speicher 32 GB

64 GB

MicroSD ja (256 GB) ja (128 GB)
Kamera hinten / vorne 12 Megapixel
8 Megapixel
16 + 2 Megapixel (Dual-Kamera Heck)
13 + 2 Megapixel (Dual Kamera Front)
Fingerabdrucksensor ja (Rückseite) ja (Rückseite)
Akku 3.000 mAh 3.340 mAh
USB-Port Micro-USB Micro-USB
IP-Zertifizierung nein nein
LTE Cat 6 Cat 6
Abmessungen (mm) 146,5 x 72 x 7,2

156,2 x 75,2 x 7,5

Farben Schwarz, Weiß, Gold, Eisblau Schwarz, Gold, Blau
Einführungspreis 349 Euro 399 Euro
Aktueller Marktpreis 349 Euro 333 Euro

Selbst bei der Software gibt es kaum Unterschiede: Beide Modelle laufen noch mit Android 7 Nougat und Huaweis eigenem Interface EMUI 5.1. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass ein jüngeres Smartphone ab dem Kaufdatum in der Regel etwas länger mit Updates und frischer Software bespielt wird, als ein ältere Konkurrent aus einem vergleichbaren Marktumfeld.

Zwischenfazit

Bei der technischen Ausstattung und der Software entwickelt sich fast ein Patt. Trotzdem tendiert hier die Bewertungsnadel leicht in Richtung Mate 10 Lite, da es das jüngere Modell ist und so nicht nur den etwas besseren Prozessor, sondern auch die längere Update-Versorgung mitbringt.

Kamera-Ausstattung

Huawei lässt bei der Kamera-Ausstattung des Mate 10 Lite kein Auge trocken und verbaut insgesamt vier Kameras. Beim P10 Lite kommen derweil nur zwei zum Einsatz. Darüber hinaus sind die Sensoren des Mate 10 Lite leistungsstärker und sorgen für eine höhere Bild-Auflösung. Dazu kommt, dass dem P10 Lite ein OIS, also ein optischer Bildstabilisator, fehlt, was es schwieriger macht bei schlechtem Licht verwacklungsfreie Fotos zu schießen.

Huawei P10 lite im Test: Die Kamera-App

Wie bei jedem Huawei-Gerät liegt der Fokus der Foto-Software vor allem auf besonderen Funktionen wie dem Beauty-Modus oder dem Bokeh-Effekt. Doch auch ein manueller Modus ist bei beiden verbaut. Trotzdem hat auch bei der Software das Mate 10 Lite die Nase vorn. Die Doppelkameras machen mehr Funktionen möglich und bieten einige Zusatzeffekte und Spielereien.

Zwischenfazit

Bei der Kamera unterscheiden sich die beiden Konkurrenten aus dem gleichen Hause am deutlichsten. Hier geht die Runde klar an das neuere Mate 10 Lite.

Preisvergleich

Beim Blick auf den Preis relativeren sich viele der im Vergleich gezogenen Wertungen. Das Huawei P10 Lite wird zur Zeit ab 275 Euro verkauft, das Mate 10 Lite kommt erst noch auf den Markt und wird bei einigen Händlern vorab für 330 Euro verscherbelt. Die unverbindliche Preisempfehlung Huaweis liegt allerdings bei satten 400 Euro. Es bleibt hier also abzuwarten wie sich der Preis des Mate 10 Lite beim echten Marktstart verhält. Die Zeichen stehen aber gut, dass man das neue Modell für gut 300 Euro sei Eigen nennen können wird.

Fazit

Wie der Vergleich gezeigt hat: Display und Kameras sorgen für die wohl auffälligsten Unterschiede zwischen dem Huawei P10 Lite und dem Mate 10 Lite. Wer 5-Zoll-Handys mit klassischem 16:9-Format und einfacher Kamera-Ausstattung wertschätzt und ein paar Euro sparen will, der sollte zum günstigen P10 Lite greifen. Wer ein modernes Mittelklasse-Smartphone mit großem 18:9-Bildschirm und insgesamt vier Kameras bevorzugt, der sollte sich das teurere Mate 10 Lite zulegen.

Alle Daten des Huawei Mate 10 Lite in der Übersicht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS