Test OnePlus 5 neu aufgelegt OnePlus 5T im Test: Schlüpfrige Rakete mit Argusaugen

vom 06.12.2017, 16:32
OnePlus 5T
Bildquelle: Tobias Gombik / inside-handy.de

OnePlus hat sein Flaggschiff neu aufgelegt. Das Display ist jetzt größer und kommt mit einer höheren Auflösung. Der Sensor der Zweitkamera hat ebenfalls ein Pixel-Upgrade bekommen. Ansonsten ist das Top-Smartphone seinem Vorgänger aber ziemlich ähnlich. Ob sich die Unterschiede auswirken, zeigt der Test von inside-handy.de.

Im Kern handelt es sich beim OnePlus 5T um ein aufgebohrtes OnePlus 5, das jedoch einige Verbesserungen erhalten hat. Die wohl Auffälligste ist das neue 18:9-Display. Aber auch an anderen Stellen hat der Hersteller geschraubt.

Die technischen Daten des OnePlus 5T im Überblick:

  • Display: 6,01 Zoll mit 1.080 x 2.160 Pixeln (Full-HD+), AMOLED
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 835, Octa-Core, 2,45 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB / 8 GB
  • Internet Speicher: 64 / 128 GB
  • Kameras: 20 / 16 Megapixeln mit f/1.7-Blende (hinten) und 16 Megapixel mit f/2.0-Blende (vorne)
  • Akku: 3.300 mAh
  • Betriebssystem: Android 7.1.1 mit Oxygen OS
  • Abmessung: 156,1 x 75 x 7,25 Millimeter
  • USB-Typ-C (2.0)
  • Dual SIM
  • Fingerabdruck-Sensor

OnePlus 5T Unboxing

OnePlus schickt das 5T in der ansprechenden Verpackung zum Kunden, die die Chinesen bei all ihren Modellen einsetzen: Ein robuster Karton schützt das Smartphone, das nach dem Entfernen des Deckels in einer Plastikschale aufgebahrt obenauf liegt. Daran schließt sich ein Pappschuber mit den Standard-Papieren an. Er enthält auch das SIM-Karten-Werkzeug und eine fast klare Schutzhülle aus weichem Silikon. Gräbt sich die Hand weiter in die Tiefen des Kartons rückt ein recht großer Netzadapter und ein hochwertiges Daten-/Stromkabel mit passendem USB-Typ-C-Anschluss in den Fokus.

OnePlus 5T - Unboxing

  • 1/4
    Das OnePlus 5T im Test ausgepackt
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
  • 2/4
    Das OnePlus 5T im Test ausgepackt
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

Die Verpackung und auch die Zubehörteile wissen zu gefallen. Ein Kopfhörer wäre bei einem Flaggschiff jedoch eine Beigabe gewesen, die man erwarten darf. Das Weglassen des Headsets beugt jedoch dem vor, dass der Hersteller in die Versuchung kommt, ein minderwertiges Paar Plastik-Ohrhörer mit ins Paket zu legen. Damit wäre dem Nutzer ebenso wenig geholfen und man würde nur die Umwelt mit weiterem Elektroschrott belasten.

Design und Verarbeitung

Die minimalen Ränder ober- und unterhalb des Displays sind die auffälligsten Neuerungen des OnePlus 5T. Im Vergleich zum Vorgänger hat der chinesische Hersteller das Format des Bildschirms auf 18:9 geändert und ist damit in der Gegenwart der Spitzenmodelle angekommen. Mit der Änderung ergeben sich jedoch auch diverse Veränderungen am Äußeren des Gehäuses und an der Bedienung. So wurde der Fingerabdruck-Sensor in die Rückseite des Smartphones anstatt unter das Display integriert. Auf der Front wurde so Platz für schmalere Balken geschaffen. Die Rändern auf den Längsseiten wurden jedoch nicht ganz so schmal gehalten wie bei vielen anderen Flaggschiffen. So wirkt das OnePlus 5T zwar etwas schmaler als der Vorgänger, jedoch nicht ganz so langgestreckt wie beispielsweise ein LG V30.

Trotzdem bewegt man sich mit der neuen Optik auf einem tollen Niveau und kann mit der Konkurrenz mithalten. Gleich geblieben sind unter anderem die Bauart des Unibody-Metallgehäuse die Tasten, die Kameraeinfassung und der dreistufige Stummschalter. Das Gehäuse windet sich vom Rücken bis an die Front und kommt über einen schmalen Kunststoffrahmen mit dem 2,5D-Display-Glas in Berührung. Solche Rahmen bilden oft Spalten oder verringern die Qualität der Haptik. Das kann beim OnePlus 5T nicht behauptet werden. Der Rahmen wird mit der Hand und dem Auge kaum wahrgenommen. Wendet der Nutzer das OnePlus 5T, zeigt sich eine ansehnliche Rückseite, die schlicht gehalten wurde und neben der Doppelkamera und dem Fingerabdrucksensor nur eine Mikrofonöffnung ausweist. Die Antennen wurden oben und unten in den Radius zum Rahmen Ton-in-Ton eingelassen und fallen kaum auf.

OnePlus 5T im Hands-On

  • 1/16
    OnePlus 5T im Hands-On
    Das OnePlus 5T ist der Nachfolger des OnePlus 5...
    Bildquelle: Tobias Glombik / inside-handy.de
  • 2/16
    OnePlus 5T im Hands-On
    ... es hat ein 6 Zoll Display ...
    Bildquelle: Tobias Glombik / inside-handy.de

Schon das OnePlus 5 war ein hervorragend verarbeitetes Handy. Das kann auch dem OnePlus 5T attestiert werden. Lediglich die Kameraeinfassung ist beim Übergang von Schutzglas zum Metall etwas scharfkantig geraten. Hier hätten zwei, drei Züge mit der Feile gut getan. Ein weiterer Kritikpunkt erklärt sich durch die großen Radien, die das Metallgehäuse auf der Rückseite zum Rahmen hin bildet. Sie lassen das Handy etwas rutschig in der Hand liegen. Die Oberfläche des Gehäuses und die abgerundeten Rahmenteile sorgen somit dafür, dass man immer etwas Sorge hat, das OnePlus 5T zu verlieren und einen Sturzschaden verdauen zu müssen. Eine Schutzhülle von Drittanbietern, beziehungsweise die beigelegte Hülle, löst das Problem, jedoch wird dann die Optik und die insgesamt handschmeichelnde Haptik in die Tonne geworfen.

Die starke Optik des OnePlus 5T wird von einer guten Verarbeitungsqualität begleitet. Das Fehlen der Kopfhörer wird zum großen Teil von der Schützhülle ausgeglichen. Somit gibt es in diesem Bereich wenig zu kritisieren.

Teilwertung: 4,5 von 5 Sternen

Display

OnePlus stattet sein neues Spitzenmodell 5T mit dem Flaggschiff-Trend des Jahres 2017 aus: Das 18:9-Display steht wie keine andere Komponente für High-End-Smartphones, hält aber mittlerweile schon im Mittelklassebereich Einzug. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass OnePlus mit dem 5T ebenfalls auf den Zug aufspringt. Das Display ist 6,01 Zoll groß und löst mit 1.080 x 2.160 Pixeln (Full-HD+) auf. Es handelt sich dabei um ein AMOLED-Panel. Bauartbedingt besitzt es gegenüber TFT- oder LCD-Panels einige Vor-, aber auch Nachteile. Einen Vergleich der unterschiedlichen Display-Technologien hat inside-handy.de in einem gesonderten Artikel gezogen.

Das Display packt mit seiner Größe und der gebotenen Auflösung gut 400 ppi und damit eine ausreichende Pixeldichte. Freilich bewegt man sich hier nicht im absoluten High-End-Bereich und dem, was zur Zeit möglich ist, trotzdem genügt das Verhältnis für eine scharfe Darstellung fernab von der Wahrnehmungsgrenze für einzelne Bildpunkte des menschlichen Auges. Dazu bietet es kräftige Farben am Rand des Unnatürlichen. Das trifft den Geschmack der meisten Nutzer, die Realität sieht jedoch meist etwas anders aus, als auf dem OnePlus 5T dargestellt.

Pressebilder OnePlus 5T

  • 1/12
    Das OnePlus 5T steht als 64 GB bzw. 128 GB Variante zur Verfügung.
    Bildquelle: OnePlus
  • 2/12
    Der Arbeitsspeicher beträgt jeweils 6 GB, bzw. 8 GB.
    Bildquelle: OnePlus

Die Blickwinkelstabilität des Panels zeigt sich von der soliden Seite. Das Display dunkelt spät ab und die Farben bekommen ebenfalls erst spät einen Stich. Er ist jedoch vernachlässigbar und wird im Alltag kaum auffallen. Die Schärfe und die Ablesbarkeit bleiben über den gesamten Drehprozess des Handys erhalten und so bleibt auch hier ein Daumen nach oben.

Die Einstellmöglichkeiten des Displays reichen von einem Nacht-, über einen Lesemodus bis hin zu voreingestellten Farbabstimmungen, die um eine manuelle Beeinflussungsmöglichkeit ergänzt wird. Damit lässt sich das Display von sehr kalt bis hin zu sehr warm einstellen. Damit lassen sich so gut wie alle Wünsche des Nutzers umsetzen. Lediglich die Kontraste und die Farbeinstellungen der einzelnen Töne lassen sich nicht manuell regeln.

OnePlus 5T
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

Das Display legt eine mehr als solide Leistung auf das Parkett und zeigt sich hell, farbenfroh und variabel. Dazu genügt die Schärfe und die Blickwinkelstabilität auch anspruchsvollen Nutzern, auch wenn man sich hier nicht im äußerst möglichen Bereich bewegt.

Teilwertung: 4,5 von 5 Sternen

Ausstattung und Leistung

OnePlus verbaut im Inneren des OnePlus 5T eine sehr ähnliche Technik wie schon beim OnePlus 5 und damit die Crème de la Crème der aktuellen mobilen Prozessortechnik. Neben dem Snapdragon 835 stehen wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Datenspeicher bietet 64 oder 128 GB, kann allerdings nicht mehr erweitert werden.



Bildquelle kleines Bild: OnePlus | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: OnePlus, China-Handys, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Testcenter, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen