Gut und günstig aus Fernost Xiaomi in Deutschland: Auch Amazon vertreibt Mi-Smartphones

vom 05.12.2017, 15:46
Xiaomi Mi 5X
Bildquelle: Xiaomi

Dass Xiaomi vor dem offiziellen Start in Deutschland steht, gilt in der Smartphone-Branche als offenes Geheimnis. Von Verwirrungen um einen Xiaomi-Shop in Hamburg lässt sich der Online-Handel nicht irritieren. Nach Conrad und Cyberport springt nun ein Big Player auf den Xiaomi-Zug auf: Amazon vertreibt die Smartphones seit Neuestem selber.

Mit Amazon Deutschland kann Xiaomi dieser Tage offenbar einen ganz großen Vertriebspartner gewinnen. Die Strategie dürfte damit einmal mehr klar sein: Mit Vollgas drängt der aufstrebende Hersteller aus China auf den deutschen Markt. Seit neuestem werden zahlreiche Handys mit dem Mi-Label auf direktem Wege von Amazon verkauft. Auf den Seiten des Marktführers im Online-Handel sind keine Zwischenhändler und auch kein Verweis auf den Amazon Marketplace zu finden. Amazon.de fungiert hier direkt als Händler, was nicht zuletzt auch durch den Claim "Verkauf und Versand durch Amazon" erkenntlich wird.

Die Expansion Xiaomis nach West-Europa schaltet durch diesen Kniff einen Gang höher. Seit Kurzem sind die Handys, die sich bei Kennern der Branche als äußerst beliebt entpuppen, ganz offiziell in Spanien erhältlich. Wirbel gab es zuletzt um einen angeblichen Xaomi-Store in Hamburg, der im Frühjahr 2018 eröffnen sollte. Trotz Dementi von Xiaomi wird fest davon ausgegangen, dass Xiaomi sich im kommenden Jahr - in welcher Form auch immer - der deutschen Kundschaft offenbart und den Markt aufzumischen versucht.

An die Flaggschiffe, das Mi 6 oder das Mi Mix 2, hat sich Amazon bislang noch nicht herangetraut, diese gibt es bei Amazon auch aktuell nur über Zwischenhändler. Den Fokus legt der Online-Händler zunächst auf Smartphones der Unter-300-Euro-Klasse. Unter anderem ist auch das erst in diesem herbst veröffentlichte Xiaomi Mi A1 mit im Portfolio. 

Xiaomi bei Conrad und Cyberport

Bereits vor einiger Zeit hat der Online-Versandhändler Cyberport einige wenige Xiaomi-Mobiltelefone in sein Portfolio aufgenommen. Dazu zählen das Redmi 4X, das Mi A1 und das Mi 6. Nun wird es für Käufer möglich sein, die Produkte auch vor dem Kauf in Augenschein zu nehmen. Die Elektronik-Großhandelskette Conrad bietet die China-Handys, unter anderem das Mi Mix 2, ebenfalls zum Kauf an. In puncto Preis sind die neuen deutschen Händler allerdings nicht immer auf der Höhe des Herstellers. So werden die Handys bei Conrad in der Regel um 34 bis 40 Euro teurer angeboten, als im offiziellen Xaomi-Shop in Spanien. Das Mi Mix 2 kostet beispielsweise nicht knapp 500 Euro wie von Xiaomi angedacht, sondern stolze 629 Euro.

Auch die Warenhaus-Kette Real hat Xiaomi-Geräte online im Angebot. Hier wird allerdings der Importhändler Eumaxi zwischengeschaltet.

Randlos im Test: Das Xiaomi Mi Mix 2 ›


Quellen: Xiaomi, Conrad, Amazon.de | Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Xiaomi, Alternative Hersteller, Android, Mobilfunk-News, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen