OnePlus 5T im Härtetest: So empfindlich ist das neue Flaggschiff

2 Minuten
OnePlus 5T
Bildquelle: JerryRigEverything
Wie viel hält das neue OnePlus 5T aus? Diese Frage stellte sich auch Youtuber JerryRigEverything, der regelmäßig Smartphones im Kratz- und Biege-Test durch die Mangel dreht. Das Ergebnis ist überraschend.

Das neue OnePlus 5T ist gerade erst in den Verkauf gestartet, da wird es schon im Härtetest hart ran genommen – doch hält es auch mechanische Belastung aus? Das wollte Youtuber JerryRigEverything wissen, der auf seinem Kanal hauptsächlich Smartphones öffnet und sie in zerstörerischen Tests an ihre Materialgrenzen bringt. Letzteres hat er nun auch beim neuen China-Handy ausprobiert.

Vorbildliche Ergebnisse im Kratz- und Biege-Test

In seinem Video testet er sowohl das Display mit einem Kratz-Test wie auch die Rückseite, den Fingerabdruck-Sensor, die Kamera sowie das Lautsprechergitter oberhalb des Displays. Das Ergebnis ist sehr ordentlich:

Für den Kratztest des OnePlus 5T bringt der Tester wie so oft eine Skala am oberen Smartphone-Rand an. Sie reicht wie beispielsweise beim Kratztest des Apple iPhone 7 von zwei bis neun. Mit den verschiedenen Stiften zerkratzt Jerry das Display des Smartphones. Das Ergebnis: Das OnePlus 5T hält Kratzern bis zu einem Härtegrad von sechs stand. Der Fingerabdrucksensor ist laut dem Tester sogar fast nicht zu zerkratzen. Das liege an der Keramikoberfläche des biometrischen Sensors.

Die Anbauteile, wie das Kameraschutzglas, die Taster und der Plastikrahmen um das Display herum werden ebenfalls nur mit massiver Gewalteinwirkung kaltverformt. Dabei kommt der Plastikrahmen noch am schlechtesten weg. Er kann mit einem Teppichmesser „abgeschnitzt“ werden. Die Rückseite besteht aus Aluminiumoxyd und ist somit ebenfalls gegen Schlüssel und Co. in der Hosentasche geschützt. Einzig die Abdeckung des LED-Blitzes besteht aus Kunststoff und kann nicht ganz mit der hohen Widerstandsfähigkeit des restlichen Smartphones mithalten.

Auch im Bieg-Test schlägt sich das OnePlus 5T hervorragend. So gab es keine anhaltenden Schäden. Dazu muss der Tester ganze 20 Sekunden lang eine Feuerzeugflamme an das Display halten, damit es dauerhafte Schäden nimmt. Ebenfalls ein guter Wert.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS