Nova-2-Nachfolger Huawei Nova 3: Mit zwei Dual-Kameras in die High-End-Mittelklasse

vom 19.07.2018, 17:12
Huawei Nova 3, Newsbild, Nova 3
Bildquelle: VMALL

Der chinesische Hersteller Huawei hat sein neues Mittelklasse-Smartphone Nova 3 auf die Schiene gesetzt. Es wurde auf dem chinesischen Heimatmarkt des Unternehmens vorgestellt und birgt einige Überraschungen. So kommen gleich vier Kameras zum Einsatz und 6 GB RAM sowie 128 GB interner Speicher verbaut. Was es kosten soll, bleibt derweil das Geheimnis Huaweis.

Still und heimlich hat Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt und lässt lediglich die Frage nach dem Preis offen. Der wird wohl am 18. Juli bei einer angekündigten Präsentation enthüllt.

Die technischen Daten

Das LCD-Display des Huawei Nova 3 ist laut des offiziellen Huawei-Shops VMall 6,3 Zoll groß. Es löst im 19:9-Format mit 1.080 x 2.340 Pixeln auf und besitzt die mittlerweile omnipräsente Notch. Im Inneren steckt der Kirin 970, der mit acht Kernen arbeiten. Die Gerüchte gingen bisher von einer weitaus schwächeren Prozessor-Ausstattung aus. Damit setzt hier Huawei ein Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz wie Samsung oder Motorola. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 6 GB, während der interne Speicher 128 GB groß ist. Er kann um weitere 256 GB aufgepumpt werden. Dazu muss lediglich eine entsprechende Speicherkarte eingelegt werden. Das Huawei Nova 3 erscheint darüber hinaus sowohl als Single- wie auch als Dual-SIM-Version.

 Huawei Nova 3
 
Huawei Nova 3
Display 6.3 Zoll, 1.080 × 2.340 Pixel
Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo
Prozessor Huawei Kirin 970
Octa-Core 2,36 GHz
RAM 6 GB
interner Speicher 128 GB
MicroSD ja (256 GB)
Kamera vorne/hinten 24 + 2 MP (Dual Kamera) /
24 + 16 MP (Dual Kamera)
Fingerabdruckscanner ja
Akku 3.750 mAh
USB-Port USB Typ-C
IP-Zertifizierung nein
Abmessungen (mm) 157,0 × 73,7 × 7,3
Farben Blau-Lila, Schwarz, Hellblau, Gold

Gerade an die verbauten Kameras gab es große Erwartungen. Die rückseitige Dual-Kamera löst mit 16 und 24 Megapixeln auf. Dazu gibt es dort eine Blende von 1:1,8. Auch auf der Front sind zwei Kameras verbaut, die mit 24 und 2 Megapixeln aufnehmen. Eine Blende von 1:2,0 ergänzt das Duo. Wo die Blende ihren Ursprung hat, wird von Seiten Huaweis nicht erläutert. Hingegen klar ist, dass die Konnektivitäten des Huawei Nova 3 ein zweischneidiges Schwert sind. So kommt der mopderne USB-Typ-C-Standard zum Einsatz, jedoch lediglich die ältere Bluetooth-Version 4.2. Die Akkukapazität beträgt dabei 3.650 mAh, was einen guten Wert darstellt. Geladen wird jedoch lediglich über USB 2.0 und nicht über das modernere 3.1. 

Bei der Software kommt erwartungsgemäß Android in der Version 8.1 Oreo zum Einsatz. Darüber legt Huawei das hauseigene Software-Paket EMUI 8.2.

Huawei Nova 3: Pressebilder

  • 1/6
    Pressebilder des Huawei Nova 3
    Bildquelle: VMALL
  • 2/6
    Pressebilder des Huawei Nova 3
    Bildquelle: VMALL

Preis und Verfügbarkeit

In China wird das Smartphone im hauseigenen Onlineshop Huaweis angeboten, jedoch ist es noch nicht erhältlich. Bisher sind lediglich Vorbestellungen möglich. Das Smartphone wird in vier Farben angeboten: Gold, Hellblau, Anthrazit und Lila. Welche es davon nach Deutschland schaffen, bleibt ungewiss. Auf Anfrage von inside handy konnte auch Huawei Deutschland noch keine Aussagen zu Preis und Marktstart hierzulande geben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es sehr wahrscheinlich nicht mehr lange dauert, bis das Nova 3 auch den deutschen Markt unsicher macht. In China ist das Handy aber bereits für umgerechnet etwas mehr als 380 Euro ausgepreist. Erwartet wird außerdem, dass im Lieferumfang des Geräts neben dem Smartphone selbst eine Kurzanleitung, ein Ladegerät, eine Garantiekarte, Kopfhörer, sowie ein SIM-Karten-Werkzeug und das obligatorische Kabel für USB Typ-C enthalten sein werden. Je nach Region wird des Weiteren eine Schutzfolie auf dem Display angebracht sein.

Der Vorgänger im Test

Das Nova 2 im Test konnte mit insgesamt 4 von 5 Sternen überzeugen. Positiv stachen vor allem das tolle Gehäuse und eine starke Software hervor. Der stabile Akku mit hoher Ladegeschwindigkeit hat ebenfalls gefallen. Bei der Leistung gab es jedoch noch Raum zur Verbesserung. Auch die Kamera konnte trotz Display-Blitz nicht überzeugen. Bilder waren verrauscht und nur selten scharf.

Huawei Nova 2

  • 1/13
    Nova 2 Display
    Das Huawei Nova 2 besitzt ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung.
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
  • 2/13
    Nova 2 Farben
    Verfügbar ist es in den Farben Graphite Black, Prestige Gold und Aurora Blue.
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de



Quelle: Vmall | Bildquelle kleines Bild: Huawei | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Huawei, China-Handys, Handys unter 400 Euro, Mobilfunktechnik, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen