Huawei installiert heimlich Video-App und räumt Fehler ein

2 Minuten
Huawei Mate 10 Pro
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
Besitzer eines Huawei- oder Honor-Smartphones dürften derzeit verblüfft auf ihren Homescreen starren und sich fragen, was das für eine neue App ist, die da auf einmal installiert ist. Das chinesische Unternehmen hat die GoPro-Anwendung "Quik" offenbar auf zahlreichen Handys installiert, ohne die Nutzer vorher um Erlaubnis zu fragen. Nun räumt Huawei Fehler ein.

Viele Nutzer eines Huawei- oder Honor-Handys sind sauer. Der Grund: Quik – eine App des Action-Kamera-Herstellers GoPro. Mit der Anwendung lassen sich beispielsweise Videos bearbeiten. Doch selbst installiert haben die Nutzer diese App nicht. Sie taucht plötzlich, ohne Benachrichtigung und wie von Geisterhand in der Anwendungs-Liste auf. Und dabei erschleicht sie sich auch noch sämtliche Berechtigungen. Im Google Play Store hagelt es 1-Sterne-Bewertungen für die GoPro-Anwendung. Der Nutzer Yo hannez etwa schreibt: „App hat sich eigenständig installiert, ist das legal? Was soll das bitte, habt Ihr es so dringend nötig?? Kein Interesse an der App, daher 1 Stern.“ Auch Michael Höfler schimpft in einer Bewertung: „Selbstständig installiert. Das ist unverschämt!“ Naim TH spricht in seiner Bewertung ein weitaus krasseres Problem an: „Hat sich selbstständig installiert, und somit vollständigen Zugriff auf meine Daten.“ Die Quik-App holt sich demnach die erforderlichen Berechtigungen auf die Daten der Nutzer offenbar selbst.

Huawei räumt Fehler ein

Wieviele Geräte betroffen sind, ist derzeit unklar. Der niederländische Blog Android Planet berichtet davon, dass unter anderem Nutzer des Honor 9 und des Huawei Mate 10 Pro ungefragt die App installiert bekommen haben. Zudem bekam der Blog eine Reaktion seitens Huawei. Demnach soll die unerlaubte Installation das Ergebnis eines Fehlers sein. Das Unternehmen entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten und sagt, man werde nach der Ursache des Problems suchen. Nutzer, die keine Verwendung für Quik haben, wird geraten, die App selbst zu entfernen.

Quik deinstallieren – so geht’s

Die GoPro-App lässt sich einfach vom Handy wieder entfernen. Zwar behauptet die Anwendung bei der Deinstallation eine System-App zu sein und warnt, dass nur Updates entfernt werden und die werkseitige Version auf dem Smartphone verbleibt. Das ist nach Angaben von Android Planet aber nicht der Fall: Nach dem Entfernen sind alle Spuren der App verschwunden.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS