Neues Smartphone angekündigt Ulefone Power 3: Neue Hardware-Infos zum Akku-Riesen mit Android Oreo

vom 09.12.2017, 16:31
Ulefone Power 3
Bildquelle: Ulefone

Technische Daten, aus denen Träume gemacht sind: Das Ulefone Power 3 soll einen modernen Bildschirm mit langer Akkulaufzeit und dem aktuellsten Google-Betriebssystem kombinieren. Der chinesische Hersteller hat sein neustes Handy in den vergangenen Tagen schon einmal mit den wichtigsten Features angekündigt. Mittlerweile sind nun fast alle Informationen zur Hardware des Ulefone Power 3 bekannt.

Chinesische Hersteller wie Ulefone rücken immer mehr in den Fokus vieler Nutzer. Dank eines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses und einigen Besonderheiten, erfreuen sich die Handys aus Fernost immer größerer Beliebtheit. Mit Xiaomi hat erst vor Kurzem ein Unternehmen aus China in Europa angedockt. Nun rückt der Hersteller Ulefone ebenfalls in das Licht der Öffentlichkeit. Wie das Unternehmen auf seinem offiziellen Twitter-Profil bekannt gegeben hat, wird man im Dezember 2017 ein neues Smartphone, das Ulefone Power 3, vorstellen.

Das Besondere an dem Handy ist die Kombination der attraktiven Hardware. So kommt unter anderem ein stattlicher 6.100-mAh-Akku zum Einsatz. Oben drauf packt das Unternehmen ein modernes Display im 18:9-Format. Als eines der wenigen Smartphones, die in nächster Zeit auf dem Markt erscheinen sollen, kommt das Ulefone Power 3 mit Android 8 Oreo. Der Hersteller verspricht sogar, das erste Update auf Version 8.1 mit zu integrieren.

Mittlerweile sind auch weitere Spezifikationen bekannt. So ist der Bildschirm 6 Zoll groß und kommt mit einer Full-HD+-Auflösung (1.080 x 2.160 Pixeln) zum Einsatz. Das Herzstück des Handys ist ein Octa-Core-Prozessor von MediaTek. Der Helio P23 taktet mit bis zu 2,3 GHz und ist ein Mittelklasse-Chip. Unterstützt wird er von 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher. Insgesamt sind vier Kameras mit an Bord: Eine Dual-Kamera befindet sich auf der Rückseite mit 16-Megapixel- plus 5-Megapixel-Sensoren. Auf der Front gibt es ebenfalls ein doppeltes Setup. Die maximale Auflösung beträgt hier 13 Megapixel plus 5 Megapixel. Zusätzlich ist noch ein Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite im Einsatz. Ein Preis und ein Veröffentlichungsdatum steht aktuell aber noch nicht fest.

In der letzten Zeit machte Ulefone unter anderem mit zwei Geräten auf sich aufmerksam. Dazu zählt unter anderem das auffällige, zweifarbige Handy T1 Premium, das mit 300 Euro zu Buche schlägt. Mit dem Ulefone Power Max kündigte der chinesische Hersteller ein Akku-Monster inklusive 13.000-mAh-Batterie an. Zuletzt stellte die Konkurrenz von Oukitel mit dem K8000 ein Handy vor, das über eine Batterie mit 8.000 mAh Nennladung verfügt. Im Gegensatz zum Ulefone Power 3 kommt aber keines der Modelle mit integriertem Android 8 Oreo auf den Markt.

Das sind die besten Handys für unter 300 Euro ›


Bildquelle kleines Bild: Ulefone | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, Android, China-Handys, Handys unter 400 Euro, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen