Fossil stellt Smartwatch Q Control mit HR-Sensor vor

2 Minuten
Fossil Q Control
Bildquelle: Fossil
Mit der Q Control veröffentlicht der Accessoire-Hersteller Fossil eine weitere Smartwatch, die sich zum eigenen, mittlerweile beachtlichen Portfolio an tragbaren Kleincomputern dazu gesellt. Zahlreiche Features, wie zum Beispiel ein Pulssensor, werden angeboten. Das hat seinen Preis.

Erst auf der IFA stellte das Unternehmen neben den – seiner Zeit – bereits bekannten Modellen Q Venture und Q Explorist, die Hybrid Q Commuter vor. Mit der Q Neely und Q Jacqueline wurden zudem vor kurzem zwei Hybrid-Smartwatches für Frauen vorgestellt. Nun präsentiert man mit der Q Control eine weitere – diesmal in einem moderneren Stil gehaltenen – Smartwatch. Und das auch bereits in der 3. Generation. Neben einem Pulssensor, der den Herzschlag während des Trainings überwacht und Google Sprachsteuerung, können Benachrichtigungen auch Unterwegs erhalten werden.

Das Ziffernblatt des ganz in schwarz gehaltenen Armband-Computers lässt sich nach eigenem Geschmack individualisieren. Darüber hinaus bietet die Uhr eine Wasserdichtigkeit von 5 ATM und kann somit problemlos nach dem Sport mit unter die Dusche. Ein Aktivitätstracker misst zudem die täglich zurückgelegte Entfernung inklusive der gegangenen Schritte und dem Kalorienverbrauch. Eine LED Taschenlampe sorgt auch beim Laufen im Dunkeln für den nötigen Durchblick und eine Musiksteuerung für das richtige Lied aus der Wiedergabeliste. Das Uhrenband ist auswechselbar, sodas hier ebenfalls nach persönlichen Vorlieben ausgewählt werden kann.

Ein Überblick der technischen Details im Einzelnen:

  • Dicke: 14 Millimeter
  • Interner Speicher: 4 GB
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM
  • Akkulaufzeit: ca. 1 Tag
  • Konnektivität: Blutetooth Smart Enabled
  • Betriebssystem: Android Wear
  • Kompatibel mit Android ab Version 4.3 / iOS ab Version 9

Die Q Control ist ab sofort erhältlich und wechselt den Besitzer zu einem Preis von 299 Euro. 

Quellen:

Bildquellen:

  • Fossil Q Control: Fossil
iPhone 4 mit verschiedenen Apps.

Umfrage: Handy-Nutzer wollen Update-Garantie und höhere Transparenz

Dass Updates nicht von Smartphone-Herstellern garantiert werden, sollte aktuell allen Huawei-Besitzern klar sein. Nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit Google erhalten Nutzer demnächst nur noch Sicherheits-Aktualisierungen. Doch auch abseits des Huawei Debakels wünschen sich Verbraucher eine längere Update-Versorgung und Garantien. Darauf deuten die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage hin.
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen