MediaTek kapituliert vor dem Highend-Markt im Westen

2 Minuten
Mediatek-Prozessoren MT8173 und MT6735
Bildquelle: inside-handy.de
Der asiatische Chip-Hersteller MediaTek kapituliert offenbar vor dem anspruchsvollen Markt abseits der Heimat. Der für das internationale Geschäft zuständige MediaTek-Manager Finbarr Moynihan sagte gegenüber Gearburn, dass die Entwicklung von Highend-Chips unterbrochen werde. Ob sie jemals wieder aufgenommen wird, ist fraglich.

MediaTek hat es nicht leicht: Zwar werden viele Smartphones der Taiwaner vor allem in der Einsteiger- und Mittelklasse mit Prozessoren des Unternehmens ausgestattet, doch in der Oberklasse wollte sich der Erfolg nicht so recht einstellen. Auch weil MediaTek-Prozessoren der Ruf vorauseilt, leistungstechnisch nicht mit vergleichbaren CPUs von Qualcomm (Snapdragon), Apple (Fusion & Bionic), Samsung (Exynos) oder Huawei (Kirin) mithalten zu können. Ein riesiges Imageproblem, das viele Smartphone-Hersteller davon abschreckte, auf Prozessoren von MediaTek zu setzen.

MediaTek Helio X30: Für den Westen zu schwach, für Asien zu teuer

Selbst das aktuelle Spitzenmodell von MediaTek, der Helio X30 mit gleich zehn Kernen, hat es bisher nicht geschafft, sich nachhaltig durchzusetzen. Zwar ist er in verschiedenen China-Handys wie dem Meizu Pro 7, dem Ulefone T3 oder dem Vernee Apollo 2 zu finden, die aber in westlichen Gefilden allesamt keine nennenswerte Rolle spielen.

Auf die Frage, warum sich der Helio X30 im Westen bisher nicht durchsetzen konnte, hat MediaTek-Manager Moynihann eine einfache Antwort. Für westliche Märkte sei der Prozessor trotz seiner zehn Kerne zu schwach ausgefallen. Gleichermaßen sei er aber für den chinesischen Markt, wo es in erster Linie darum gehe, Mittelklasse-Bedürfnisse zu bedienen, zu teuer. Überspitzt könnte man also von einer Fehlentwicklung sprechen.

In Zukunft will MediaTek seine Konzentration auf die Helio-P-Serie legen, wo für MediaTek-Verhältnisse die „neue Premium-Klasse“ zu finden sei, wie Moynihann sagt. Ganz ausschließen mochte er gegenüber Gearburn übrigens nicht, dass MediaTek irgendwann in Zukunft wieder in die Spitzenklasse der CPU-Produzenten vordringen wird. Für mindestens zwei Jahre werde der Fokus aber erst einmal verlagert.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS