Günstigeres T5-Modell Leagoo T5c: Der selbsternannte Mittelklasse-Killer

vom 13.11.2017, 14:41
Leagoo T5c
Bildquelle: Leagoo

Nachdem der asiastische Handy-Hersteller Leagoo vor kurzem bereits das S8 und das S8 Pro auf den Markt gebracht hat, wird nun ein weiteres Gerät auf die Reise geschickt, um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Dabei kommt die erschwinglichere Variante des T5 - wie sein großer Bruder - mit einem Vollmetal-Gehäuse in schwarz aber möglicherweise schnellerem Prozessor daher.

Erste Informationen zu den möglichen Spezifikationen des T5c haben nun die Runde gemacht. Demzufolge soll es mit einem maximal 1,8 GHz schnellem 8-Kern-Prozessor, 3 GB Arbeitspeicher und 32 GB internem Speicher ausgestattet sein. Damit liegt es in puncto Speicher etwas hinter dem T5, dass mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB ausgestattet ist. In Sachen Prozessor hat das T5c allerdings die Nase vorn. Für die Datenverarbeitung beim T5 ist lediglich ein 8-Kern-Prozessor mit maximal 1,5 GHz zuständig.

Mit an Bord ist außerdem eine Dualkamera von Samsung. 13 Megapixel auf der Rück- und 2 Megapixel auf der Vorderseite stehen zur Verfügung. Ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls dabei. Das 5,5 Zoll große IPS-Full-HD-Display kommt von Sharp und den 3.000 mAh starken Akku mit Schnellaufladung soll LG beisteuern. Designtechnisch übernimmt es das Vollmetall-Gehäuse und die Linienführung vom T5. Preis und Starttermin stehen dabei schon fest.

Preis und Verfügbarkeit

Das Smartphone wird ab dem 5. Dezember für 130 Dollar, umgerechnet also gut 110 Euro zu haben sein. Somit ist davon auszugehen, dass der Vorverkauf in kürze starten wird.

Weitere Smartphones von Leagoo angekündigt ›


Quelle: Leagoo | Bildquelle kleines Bild: Leagoo | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, China-Handys, Handys, Mobilfunk-News, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen