Offensive für das Smart Home Amazon Cloud Cam und Amazon Key neu vorgestellt

vom 26.10.2017, 07:01
Amazon Cloud Cam
Bildquelle: Amazon

Amazon entdeckt mehr und mehr das clevere Zuhause. Sogenannten Smart-Home-Produkten wird ein enormer Wachstumsmarkt prognostiziert und es ist entsprechend nicht verwunderlich, dass Amazon dieses Themenfeld in Zukunft mit diversen Produkten beackern möchte. Eines dieser Produkte wurde nun in den USA vorgestellt: die Amazon Cloud Cam. Außerdem neu: Amazon Key für Prime-Kunden.

Bei der Cloud Cam handelt es sich um eine Art Sicherheitskamera, die das Zusammenspiel mit Alexa beherrscht – sich also per Sprachsteuerung bedienen lässt. Die Kamera selbst nimmt Bilder in Full-HD-Qualität auf, verfügt über einen Nachtmodus und gestattet auch die Aufnahme und Übertragung von Tönen. Auf Wunsch ist es möglich, die Kamera rund um die Uhr mit dem Internet zu verbinden, und die Aufnahmen per Livestream über das Handy oder Tablet abzurufen. Das ist zum Beispiel über spezielle Cloud-Cam-Apps für iOS und Android möglich. 

Amazon Cloud Cam: Mehr Sicherheit für das Zuhause

Die Einzelvariante der Amazon Cloud Cam wird in den USA für knapp 120 US-Dollar (rund 100 Euro) angeboten. Im Doppelpack werden knapp 200 Dollar fällig, im Dreierpack knapp 290 Dollar. Auslieferungen sollen ab dem 8. November starten. Ab wann die Sicherheitskamera auch in Deutschland angeboten wird, ist aktuell noch unklar. Übrigens: Angedacht ist die Amazon Cloud Cam ausschließlich für den Inneneinsatz, sollte also nicht im Außenbereich Wind und Wetter ausgesetzt werden.

Spezielle Extra-Abos für die Amazon Cloud Cam erlauben es, Video-Aufnahmen länger als 24 Stunden in der Cloud zu speichern. Das ist für bis zu drei Kameras kostenlos möglich. Das Basic-Modell wird für 6,99 Dollar pro Monat oder 69 Dollar im Jahr angeboten und erlaubt das Speichern der Aufnahmen von bis zu drei Kameras für bis zu sieben Tage. Das Video-Backup für bis zu 14 Tage von maximal fünf Kameras wird im Extended-Paket für 9,99 Dollar pro Monat beziehungsweise 99 Dollar pro Jahr angeboten. Wem das noch immer nicht reicht, der kann für 19,99 Dollar pro Monat beziehungsweise 199 Dollar pro Jahr das Pro-Paket buchen. Dann sind die Aufnahmen von bis zu zehn Kameras über die sogenannte AWS Cloud abrufbar – für maximal 30 Tage. 

Amazon Cloud Cam
Bildquelle: Amazon

Amazon Key: Elektronischer Türöffner für noch mehr Komfort

Außerdem unterstützt die neu vorgestellte Kamera einen neuen Service, den Amazon seinen Prime-Kunden ab sofort in ausgewählten Städten in den USA anbietet: Amazon Key. Damit ist es möglich, die Zustellung von Amazon-Paketen bis in die Wohnung zu gewähren. Auch Freunden oder Service-Technikern soll auf diese Art und Weise der Zutritt zum Haus oder zur Wohnung gestattet werden können, ohne dass eine Person zu Hause ist. Sobald das Türschloss über Amazon Key geöffnet wird, bekommt der Haus- oder Wohnungsbesitzer eine Benachrichtigung auf das Handy und kann per Livestream der Amazon Cloud Cam überwachen, was in den heimischen vier Wänden passiert.

Für die Amazon Cloud Cam (Key Edition) wird allerdings ein deutlicher Aufpreis fällig. Knapp 250 Dollar kostet die Einzelvariante zusammen mit einem speziellen, elektrischen Türöffner, der in den USA von einem Techniker kostenlos an der Haustür installiert wird.



Quelle: Amazon | Bildquelle kleines Bild: Amazon | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Smart Home & Internet der Dinge, Amazon, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen