Samsung Galaxy S8: Update bringt Kamerafunktionen des Galaxy S9 mit

4 Minuten
Samsung Galaxy S8
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Samsung rollt ab sofort das neueste Update für sein Vorjahres-Smartphone aus. Viel ändert sich nicht für den Nutzer, dafür werden einige teils kritische Sicherheitslücken ausgemerzt. 

Samsung rollt ab sofort ein Update für das Galaxy S8 aus. Dabei kommt die neueste Sicherheitsstufe von Googles mobilem Betriebssystem Android auf das Smartphone. Doch das ist nicht alles. Die Koreaner statten das Vorjahres-Flaggschiff mit Kamerafunktionen des Galaxy S9 aus.

Es gibt ein weiteres Update für das Galaxy S8 und S8+. Darin ist der September-Sicherheitspatch von Google enthalten. Zudem verbessert Samsung auch die Kamerafunktionen. Mit dem Sicherheitsupdate schließt Google Schwachstellen, von denen einige als kritisch eingestuft sind, sprich eine Ausführung von Code aus der Ferne erlauben.

Im Changelog vermerkt der Hersteller einige Verbesserungen sowie neue Funktionen: So werden die Kamerafunktionen Super-Slo-Mo und AR-Emoji auf dem Galaxy S8 installiert. Beide feierten im aktuellen Spitzenmodell Galaxy S9 und Galaxy S9+ ihre Premiere und erweitern nun auch das ältere Flaggschiff. Das Update ist dabei gut 553 MB groß und sollte per stabilem WLAN-Netz geladen werden. Das schont das mobile Datenvolumen und beugt Downloadabbrüchen vor.

Samsung Galaxy S8 Update September 2018
Samsung Galaxy S8 Update September 2018

CRAP-Update gestoppt und behoben

Samsung steckte für kurze Zeit im Oreo-Stress. Wenige Tage, nachdem der Hersteller das ersehnte Oreo-Update an die Besitzer eines Galaxy S8 oder S8+ verteilte, meldeten sich einige Nutzer bei Samsung und klagten über Probleme. So sollen sich die Geräte teilweise in Bootloop-Schleifen verfangen haben. Samsung zog die Handbremse, wie Sammobile berichtete. Die Website nannte den Stopp des Oreo-Updates – hier wird jedoch darauf verwiesen, dass die Ursache nicht eindeutig geklärt sei. Aber nicht jeder Besitzer war betroffen: Nutzer, die das Update bereits erhalten haben und keinerlei Probleme feststellen konnten, dürfen ihre Oreo-Version allerdings ohne Weiteres nutzen. Die Probleme tauchten direkt auf und sollten nicht nachträglich wirken.

Die inside handy-Redaktion konnte keine derartigen Probleme auf einem Galaxy S8 mit Oreo-Betriebssystem feststellen. Allerdings fielen hier Probleme mit dem automatischen Ruhemodus auf. Diese waren bereits in der Beta-Version aufgetreten und bestätigten sich in der finalen Version. Dabei sparte sich das Handy die Nachrichtentöne der Benachrichtigungen auf, die bei aktivem Ruhemodus eingingen. Wenn der Ruhemodus dann deaktiviert wurde, ob automatisch oder manuell, ertönten alle angesammelten Nachrichtentöne auf einmal.

Doch mittlerweile hat der südkoreanische Hersteller damit begonnen, eine aktualisierte Version seines Oreo-Updates zu verteilen. Die vorherige CRAP-Aktualisierung hatte ihrem Namen entsprechend Probleme bei einigen Nutzern des großen und kleinen Flaggschiffes verursacht. Die neue Version ist für Besitzer eines Galaxy S8 oder Galaxy S8+ mit Android 8 Oreo circa 530 MB groß. Für Nutzer ohne das neue Betriebssystem dürfte es größer ausfallen. Aktuell verbreitet sich das Update zumindest für Vorbesitzer eines Handys mit Oreo per OTA. Übrigens: Die überarbeitete Aktualisierung trägt nicht mehr die Versionsbezeichnung CRAP, sondern CRB7. Sie ist unter anderem schon auf dem Redaktions-Modell eingetroffen.

Oreo-Update in Deutschland: Diese Funktionen bietet die neue Software

Erste Nutzer berichten gegenüber inside handy davon, dass sie die Aktualisierung im Laufe des 8. Februar 2018 erhalten haben. Sowohl das aktuelle Flaggschiff als auch sein großer Bruder erhalten aktuell das Oreo-Update. Die neue Software ist mit 487,04 MB auf beiden Handys gleich groß. Mit an Bord der Aktualisierung ist neben Android 8 Oreo auch die neuste Version des User Interface Samsung Experience 9.0.

Die Neuerungen des Updates betreffen unter anderem die biometrischen Daten, das QuickPanel, den Startbildschirm, die Samsung-Tastatur und die Systemleistung. Weiter Änderungen am Seitenbildschirm, dem Sperrbildschirm, Smart View und Always-On-Display sind ebenfalls mit an Bord. Samsung-spezifische Veränderungen betreffen den Samsung Account, die Samsung Cloud, Samsung Dual Messenger, die „Find-My-Mobile“-Funktion, Samsung DeX. Hinzu kommen noch weitere Verbesserungen in unterschiedlichen Bereichen wie Bluetooth, E-Mail und dem Video-Player.

Samsung Galaxy S8+: Android 8 Oreo

 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS