Gerücht Rennen um das erste faltbare Smartphone hat begonnen Apple vs. Samsung: iPhone mit faltbarem Display entsteht

vom 12.10.2017, 15:08
Faltbares iPhone
Bildquelle: iPhone Canada

Währed Apple beim iPhone X mit Samsung zusammenarbeitet und erstmals in einem iPhone ein OLED-Display einsetzt, könnte das Unternehmen aus Cupertino bald schon zu LG als Hauptlieferant für Displays zurückkehren. LG und Apple planen angeblich einen iPhone-Bildschirm, der faltbar ist. Somit könnte die übernächste Generation des Kult-Smartphones wieder revolutionär statt evolutionär werden – wenn Samsung Apple nicht zuvor kommt.

Medienberichten zufolge soll Apple bereits damit begonnen haben, gemeinsam mit LG an einem faltbaren iPhone zu arbeiten. Wie die koreanische Nachrichtenseite The Bell berichtet, soll die Produktion 2020 anlaufen. Das würde bedeuten, dass Apple ein erstes faltbares Smartphone zwei Jahre später auf den Markt bringen würde als Samsung. Die Koreaner wollen bereits im kommenden Jahr ein Handy präsentieren, das gefaltet werden kann.

Um ein faltbares iPhone Realität werden zu lassen, sollen bei LG gleich zwei Forschungsgruppen an dem Projekt arbeiten. Während LG Display für den faltbaren OLED-Bildschirm verantwortlich ist, kümmert sich das Schwesterunternehmen LG Innotek um eine entsprechende Leiterplatte, die ebenfalls biegsam ist.

Einen Prototyp des faltbaren OLED-Displays hat LG bereits vor einigen Jahren vorgestellt. Die ersten eigenen Smartphones mit faltbaren Bildschirmen könnten weit vor dem zusammenklappbaren iPhone erscheinen – vielleicht schon 2018. Dann dürfte LG in direkte Konkurrenz mit Samsung treten.

Samsung faltbares Galaxy-Smartphone geistert seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche. Vor Kurzem bekamen die Spekulationen einen Hauch von Offizialität: Die Zeitung "Kansas City Star" berichtet von einem Media-Event rund um das neue Galaxy Note 8. Hierbei kam der Redner Koh Dong-jin, Präsident der Mobil-Sparte – und besser bekannt als DJ Koh – auch auf das kommende, mutmaßliche Samsung Galaxy Note 9 zu sprechen. In diesem Zusammenhang wurde offenbar in Erwägung gezogen, dass im nächsten Note auch die Falt-Technik ihr Debüt feiern könnte. Handelt es sich hierbei um handfeste Pläne und nicht um bloßes Fantasieren, könnte das faltbare Galaxy tatsächlich im Spätsommer 2018 erscheinen. Der Zeitung zufolge ist das falt- oder dehnbare Display eines der Ziele für 2018, auf die der größtmögliche Fokus seitens des Konzerns gelegt werde.

Bildquelle kleines Bild: Apple | Autor: Blasius Kawalkowski
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Apple, LG, Samsung, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen