Huawei Mate 10 Pro und Galaxy Note 8 im Hands-On-Vergleich

6 Minuten
Huawei Mate 10 Pro und Samsung Galaxy Note 8 im Vergleich
Bildquelle: inside-handy.de / Michael Büttner
Das Huawei Mate 10 Pro greift im Markt ganz oben an und will die Flaggschiffe der schärfsten Konkurrenten Samsung und Apple in die Schranken weisen. Dabei greift es auf einige technische Raffinesen zurück, jedoch bieten die beiden Modelle iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 ebenfalls einige starke Eigenschaften. In diesem Vergleich wird das Mate 10 Pro und das Samsung-Flaggschiff Galaxy Note 8 auf Daten- und Ersteindruck-Basis gegenübergestellt.

Dieser Vergleich basiert zum Teil auf den reinen Fakten, die den jeweiligen Produkt-Datenblättern zugrunde liegen. Wie sich das aktuelle Flaggschiff von Samsung im Alltag schlägt, zeigt der zugehörige Testberich, der mit einer Endnote von 4,5 von 5 maximal möglichen Sternen sehr erfolgreich ausgefallen ist.

Der Test des Huawei Mate 10 Pro wird in den kommenden Wochen folgen und die Leistung des chinesischen Flaggschiffs im Detail ergründen. In diesem Vergleich liegt der Fokus auf dem ersten Eindruck des Mate 10 Pro und den Datenblättern der beiden Kontrahenten.

Die Kontrahenten im Datenblattvergleich

Die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Daten sind reines Zahlenwerk und beinhalten keine Wertung der beiden Smartphones. Akkulaufzeiten, Bildqualität oder die Geschwindigkeit im Alltag sind zum großen Teil von der Nutzung abhängig und können erst dann im Detail gegenübergestellt werden, wenn die Testergebnisse des Huawei Mate 10 Pro vorliegen. Einen Eindruck, was den potentiellen Kunden erwartet, liefern die Daten jedoch schon.

  Huawei Mate 10 Pro
Samsung Galaxy Note 8
 
Huawei Mate 10 Pro, Renderbild
Samsung Galaxy Note 8
Display 6 Zoll, 1.080 × 2.160 Pixel 6,3 Zoll, 1.440 × 2.960 Pixel
Betriebssystem-Version Android 8.0 Oreo Android 7.0 Nougat
Prozessor Huawei Kirin 970
Octa-Core
4×2,36GHz + 4×1,8 GHz
Samsung Exynos 8895
Octa-Core / 2,3 GHz
RAM 6 GB 6 GB
interner Speicher 128 GB 64 GB
MicroSD keine Speichererweiterung möglich ja (256 GB)
Kamera vorne/hinten 8 MP / 12 und 20 MP (Dual Kamera) 8 MP / 12 MP (Dual Kamera)
Fingerabdruckscanner ja ja
Akku 4.000 mAh 3.300 mAh
USB-Port USB Typ-C USB Typ-C
IP-Zertifizierung IP67 (kurzweiliges Untertauchen) IP68 (Untertauchen)
Abmessungen (mm) 154,2 × 74,5 × 7,9 162,5 × 74,8 × 8,6
Farben Blau, Braun, Gold-Schwarz Schwarz, Gold
Einführungspreis 799 Euro 999 Euro
Aktueller Marktpreis verfügbar ab Mitte November 850 Euro

Huawei Mate 10 Pro und Samsung Galaxy Note 8 im Hands-On-Vergleich

Wenn das Huawei Mate 10 Pro das erste Mal in die Hand genommen wird, wundert sich der Besitzer zunächst einmal: Wie ein 6-Zoll-Smartphone fühlt sich das Mate 10 Pro auf keinen Fall an. Es wirkt geradezu zierlich, wenn man sich ins Bewusstsein ruft, welche Display-Größe hier in der Hand liegt. Das kann man vom Galaxy Note 8 nicht behaubten. Das 6,3 Zoll große Display wird zwar auch von einem recht kleinen Rahmen umgeben, jedoch spürt man die Größe des Panels deutlich in der Hand. Dass das Galaxy Note 8 für seine Verhältnisse trotzdem noch kompakt ist, zeigt ein Vergleich mit Display-Monstern wie dem Lenovo Phab 2 Pro aus dem vergangenen Jahr.

Trotz allem ist das Mate 10 Pro ein großes Handy und nicht für kleine Hände gedacht, was genauso auch auf das Galaxy Note 8 festzuhalten bleibt. Die Knöpfchen zum lauter und leiser stellen des akustischen Outputs und zum (de-)aktivieren des Displays lassen sich beim Huawei Mate 10 Pro zumindest als Rechtshänder trotz aller Größe einfach erreichen und besitzen einen ordentlichen Druckpunkt. Auch hier gerät das Galaxy Note 8 etwas ins Hintertreffen. Die Tasten für die Lautstärke und den Assistenten Bixby liegen auf der linken Seite des Handys und sind zu allem Überfluss auch noch recht weit oben angebracht. Hier haben auch Menschen mit Pranken keine echte Chance auf eine einhändige Bedienung.

Mit durchschnittlich langen Fingern gelangt man beim Mate 10 Pro komfortabel an den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, wo auch die biometrische Einheit des Galaxy Note 8 verortet ist. Sie ist jedoch sehr viel weiter oben angebracht und so nicht ohne Umgreifen erreichbar – wieder ein Punkt für das Mate 10 Pro. Etwas schade ist, dass die beiden Kamera-Module des Huawei Mate 10 Pro recht weit aus dem Rücken herausragen. Hier kann das Samsung-Phablet punkten. Die beiden Module im Rücken sind hier plan eingepasst und werden durch einen kleinen Rahmen, der etwas aus dem Rücken heraussteht, vor unliebsamem Kontakt mit Ablageflächen geschützt.

Verarbeitung auf hohem Niveau

Die Verarbeitung des Aluminium-Glas-Gehäuses kann bei beiden Handys im ersten Eindruck in allen Bereichen überzeugen. Scharfe Kanten oder Spaltmaße findet man fast nirgends. Dazu sind die Spaltmaße – wenn überhaupt – kaum wahrnehmbar und Ausfräsungen sowie Bohrungen fallen nicht negativ auf. Alle Öffnungen sind fein entgratet und auch die Materialien an sich fühlen sich gut an. Hier gibt es wenig zu meckern.

Wird das Display aktiviert wird die wahre Größe der beiden Panels deutlich und die Ränder wirken sehr klein. Beide Smartphones füllen die Front des Handys fast vollständig mit Display aus. Somit sind beide bereit für das Jahr 2018 und sind designerisch auf der Höhe der Zeit. Schon bei den ersten Wischgesten und den ersten Test-Shots mit der Kamera zeigt sich, dass Huawei wie auch Samsung echte Power-Pakete ins Rennen um die anspruchsvollsten Nutzer schickt. Die Bedienung gelingt von Anfang an ruckelfrei und ohne Verzögerungen zwischen zwei Schritten oder dem Hin- und Herschalten zwischen zwei Apps.

Hands-on Vergleich Huawei Mate 10 Pro vs. Samsung Galaxy Note 8

Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass auch beim nutzbaren Speicher Unterschiede auszumachen sind. Während das Mate 10 Pro über den größeren Flash-Speicher verfügt, lässt sich das Note 8 per Micro-SD-Karte um bis zu 256 zusätzliche GB erweitern. Blickt man auf die LTE-Kompatibilität, sind mit dem Mate 10 Pro Downloads auf Basis von LTE Cat 18 mit bis zu 1,2 Gbit/s möglich (was in der Praxis jedoch an den noch nicht entsprechend ausgebauten Mobilfunknetzen in Deutschland scheitert), das Note 8 kann „nur“ auf LTE Cat 16 mit bis zu 1 Gbit/s zurückgreifen.

Huawei Mate 10 Pro gegen Samsung Galaxy Note 10: Ein erstes Fazit

Das Huawei Mate 10 Pro ist solide designt, toll verarbeitet und spricht mit dem rundlichen Glasrücken eine große Kundschaft an. Glas auf der Rückseite besitzt das Galaxy Note 8 allerdings auch und mit dem S-Pen, also der möglichen Stiftbedienung, und den gekrümmten Display-Rändern bleibt ein bisschen mehr Wow-Gefühl hängen. Auch wenn beide Handys stylisch und auf der Höhe der Zeit sind, gibt es doch deutliche Unterschiede im Design und der Bedienung. Einerseits gewinnt das Mate 10 Pro die Bedienungs-Wertung, andererseits bietet das Galaxy Note 8 mehr Smartphone, allerdings auch zum höheren Preis.

Huawei Mate 10 Lite: Der kleine Bruder des Mate 10 Pro

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS