Vodafone Analog-Abschaltung: Analoge Sender im Kabelnetz verschwinden

5 Minuten
Vodafone Symbolbild
Bildquelle: Vodafone Pressebilder
Unitymedia hat es vorgemacht, jetzt zieht Vodafone nach. Im Anschluss an erste Pilotregionen wird der Netzbetreiber Schritt für Schritt deutschlandweit die analogen Sender in seinem Kabelnetz abschalten. Auch Kunden, die schon digital gucken, müssen dabei etwas beachten.

Theoretisch hätte Vodafone mit der Umstellung der Programme im Kabelnetz schon früher starten können, doch man wollte bis nach der Fußball Weltmeisterschaft in Russland warten, damit bei etwaigen Problemen wichtige Spiele nicht verpasst werden. Denn auch Zuschauer, die schon digitales Fernsehen empfangen, müssen nach der Umstellung einen neuen Sendersuchlauf durchführen. Vodafone ordnet seine Sender neu, um Platz zu schaffen für mehr Internet-Bandbreite. „Wir wollen bis Ende des Jahres weitgehend durch sein mit der Abschaltung“, sagte Gerhard Mack, Gerschäftsführer Commercial Operations bei Vodafone, auf der Fachmesse Anga Com. Es werde aber durchaus einen Überhang bis ins nächste Jahr geben. 

Vodafone hat sich selbst auf die Agenda geschrieben, bis Ende März 2019 acht Millionen Haushalte mit Internet-Geschwindigkeiten von 1 GBit/s zu versorgen. Das setzt aber den Einsatz von DOCSIS 3.1 voraus, wofür die neuen Frequenzen benötigt werden. In den folgenden Städten wurde die Umstellung zuletzt bereits abgeschlossen beziehungsweise wird die Umstellung in Kürze erfolgen: 

Analogabschaltungen bei Vodafone in der Übersicht: 

Datum Stadt
4./5./11. September München und Region
12. September Passau und Region
12. September Pfaffenhofen und Region
12. September Roth, Treuchtlingen und Weißenburg
13. September Aschaffenburg und Region
13. September Kempten und Lindau
18. September Erlangen und Region
18. September Mainz und Region
19. September Schwerin und Region
19. September Salzgitter und Region
20. September Chemnitz und Region
20. September Erfurt und Region
20. September Sonthofen und Region
25. September Hannover und Region
27. September Osnabrück und Region
30. Oktober Hamburg und Region
7. November Amberg und Region
7. November Region Ebersberg, Grafing und Haar
7. November Mühldorf a. Inn und Region
7. November Rosenheim und Region
8. November Weiden in der Oberpfalz und Region
14. November Ansbach und Region
14. November Hof und Region
15. November Bayreuth und Region
21. November Eggenfelden und Region
21. November Neumarkt
21. November Würzburg und Region
22. November Bamberg und Region
22. November Garmisch-Partenkirchen und Region
28. November Region Bad Lauterberg, Duderstadt und Herzberg am Harz
28. November Coburg und Region
28. November Hildesheim und Region
28. November Gemünden, Karlstadt und Lohr
29. November Illertissen, Vöhringen und Weißenhorn
29. November Memmingen und Region
29. November Stade und Region
4, Dezember Föhr, Sylt, Flensburg und Region
4. Dezember Straubing und Umland
5. Dezember Schweinfurt und Region
5. Dezember Region Traunreut, Waldkraiburg und Wasserburg a. Inn
6. Dezember Döbeln, Riese und Torgau

In der Regel sollte es im Zuge der Abschaltung der Analog-Sender keine größeren Probleme auftreten. Eine Störung ist aber nicht ganz auszuschließen und sollte immer mit einkalkuliert werden.

Sendersuchlauf erforderlich

Bisherige Analog-Kunden, die ohne Zusatzkosten auf einen Digitalanschluss wechseln, profitieren von einer größeren Auswahl an TV- und Radiosendern in einer besseren Bild- und Tonqualität.  Für den digitalen TV-Empfang ist ein DVB-C-Empfänger notwendig, der in vielen modernen Fernsehern bereits integriert ist. Wer die Sender One, ZDFneo oder tagesschau24 sehen kann, nutzt bereits einen digitalen Anschluss.

Viele Digital-Receiver und Kabel-Router führen den erforderlichen Sendersuchlauf automatisch durch. Bei anderen werden die Kunden einen Suchlauf durchführen und möglicherweise auch ihre Senderlisten neu sortieren müssen. Auch Vodafone-Kunden, die ein CI+ Modul nutzen oder die gewohnten Sender nicht wiederfinden, sollen einen Sendersuchlauf. durchführen.

Auch die Frequenzen, die schon heute für die Übertragung der Internet-Signale verwendet werden, ändern sich. Das bedeutet auch, dass Kunden in der Nacht der Umstellung kein Internet haben werden. Verbindet sich der Kabel-Router nach der Umstellung nicht automatisch mit dem Internet, sollte der Nutzer das Gerät durch einfaches Aus- und Einschalten neu starten. Wann welche Region dran ist, kann mittlerweile auf einer eigens eingerichteten Hintergrundseite samt Postleitzahlen-Suche herausgefunden werden.

Schaue ich schon digital fern? So findet man es heraus! 

Wer sich nicht sicher ist, welches Signal er nutzt, kann es anhand der folgender drei Punkte herausfinden:

  1. Wer einen Flachbildfernseher ohne separaten Receiver besitzt, sieht sehr wahrscheinlich digital fern. Das TV-Gerät braucht einen integrierten DVB-C-Tuner. Das können Nutzer einfach in der Bedienungsanleitung nachsehen. Die meisten Geräte ab 2011 haben einen.
  2. Wer mehr als circa 32 Sender oder HD-Sender empfängt, der sieht bereits digital fern.
  3. Wer einen Receiver von Vodafone oder aus dem Handel nutzt, der sieht ebenfalls schon digital fern.
  4. Wer tagesschau24, One oder ZDF Neo empfängt, sieht ebenfalls digital fern.

Nutzer, die ein älteres TV-Gerät (Röhrenfernseher) nutzen und keinen Receiver verwenden, sind hingegen sehr wahrscheinlich noch analog unterwegs. Wer darüber hinaus sein Radio oder seine Stereoanlage direkt an die Kabeldose anschließt, der empfängt auch dort noch ein analoges Signal. In beiden Fällen ist ein digitaler Receiver nötig, um auch nach der Umstellung TV- und Radiosender zu empfangen.

Im Überblick: Die aktuellen Störungen von Unitymedia

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Alles Bockmist. Wenn ich keine Zusatzgeräte haben will und das Propagandafernsehen über alte Fernsehgeräte kriege, werde ich gefic***. Da komme ich wahrscheinlich nicht mal mit einem Sonderkündigungsrecht aus dem Vertrag. Ansonsten war die Zukunft schon vor ettlichen Jahren Streaming. Werden 4k-Inhalte angebotem? Nein. Selbst FHD ist nicht über alle Sender existent. -> Abschaffen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS