"Einheitliche Nutzungserlebnis" "Siri, googel Bing": Apple wechselt Suchmaschinen für digitalen Assistenten

vom 29.09.2017, 13:40
Google Konzernzentrale in Mountain View
Bildquelle: Google

Innerhalb vom Webbrowser Safari suchen Apple-Nutzer schon standardmäßig mit Google. Nun werden jedoch auch Siri und die Funktion Spotlight mit dem Dienst der Alphabet-Tochter verbunden sein. Bisher nutzten sie Bing als Standard-Suchmaschine. Apple begründet den Schritt mit einem "einheitlichen Nutzungserlebnis".

Fragen an den digitalen Assistenten Siri oder die Spotlight-Funktion, der Suche innerhalb von iOS und macOS, werden in Zukunft nicht mehr von Bing bearbeitet. Bis vor wenigen Tagen war die Suchmaschine von Microsoft noch der Standard für beide Apple-Dienste. Nun ist es Google. Der Konkurrent aus Mountain View wird in Zukunft die Anfrage von Nutzern beantworten. Apple möchte damit ein "einheitliches Nutzungserlebnis" für seine Kunden schaffen.

Umgestellt wird die normale Suche nach Inhalten und Links zu Webseiten. Sie werden nun alle von Google ausgespielt. Einzige Ausnahme: Die Bildersuche stammt weiter von Bing. Warum Apple diese Ausnahme zulässt und nicht direkt alle Dienste auf den Konkurrenten Google umgestellt halt, ist nicht bekannt. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass das Tochter-Unternehmen vom Alphabet-Konzern mehrere Milliarden Dollar zahlte, um weiterhin Standardsuche im Safari-Browser bleiben zu können. Die Umstellung der Standard-Suchmaschine könnte ebenfalls Teil der Abmachung gewesen sein, auch wenn es dafür keine Bestätigung seitens der Unternehmen gibt.

Apple Sprachsteuerung Siri

  • 1/5
    Screenshots zum Test der iOS-Sprachsteuerung Siri auf einem iPhone 5.
    Siri geht sehr genau auf die Frage "Brauche ich heute einen Regenschirm?" ein.
  • 2/5
    Screenshots zum Test der iOS-Sprachsteuerung Siri auf einem iPhone 5.
    Auch die Frage "Wird es heute warm?" beantwortet Siri mit einer Nennung der Höchst- und Tiefsttemperatur sehr genau.

Microsoft gibt sich unterdessen gelassen: Wie das Unternehmen gegenüber der Seite TechCrunch bekannt gab, freue man sich darauf, in Zukunft weiter mit Apple zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus halte man die Beziehung zum Unternehmen aus Cupertino weiterhin für wichtig.



Bildquelle kleines Bild: Michael Stupp / inside-handy.de | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Apple, Apps & Software, Google, Internet & Digitale Welt, IOS, Microsoft, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, PCs & Notebooks, Tablets, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen