Leagoo S8 Pro: Optik wird gänzlich enthüllt

3 Minuten
Leagoo S8 Pro
Bildquelle: Leagoo 
Neue Produkte am Smartphone-Himmel, die auf den Namen S8 und S8 Pro hören. Der gewiefte Kenner wird ab der zweiten Bezeichnung wissen, dass es sich nicht um die gleichnamigen Geräte Samsungs handelt, sondern um jene eines anderen Herstellers, der immerhin auch aus asiatischen Gefilden kommt. Aktuell hat das Unternehmen erstmals hochauflösende Fotos der größeren Pro-Variante veröffentlicht.

Obwohl der vergleichsweise junge Hersteller Leagoo bereits vor einem Monat die wichtigsten Informationen zu seinen kommenden S8-Geräten veröffentlicht hat, blieb das Geheimnis rund um die Optik des größeren S8-Pro-Modells nahezu ungelüftet; lediglich einige unklare Render-Bilder wurden bisher mit der Weltöffentlichkeit geteilt. Nun hat sich dies allerdings geändert, denn das neue Smartphone wurde erstmals in voller Größe und hochauflösend präsentiert. Das Handy ähnelt frontseitig – wie erwartet – dem Samsung Galaxy S8, auf der Rückseite befindet sich hingegen eine horizontal angebrachte Dual-Kamera. Damit unterscheidet sich das Pro-Modell in puncto Aussehen nicht nur von dem Samsung-Konkurrenten, sondern auch von dem Leagoo S8, bei dem die Dual-Kamera vertikal platziert wurde.

Leagoo S8 Pro
Bildquelle: Leagoo

Die neuen S8-Smartphones

Der in China sitzende Hersteller Leagoo hat sein Portfolio um zwei neue Smartphones erweitert, die auf den Namen S8 und S8 Pro hören. Wie sich bereits erahnen lässt, können beide Modell das im Trend liegende 18:9-Format ihr Eigen nennen und kommen im fast randlosen Design daher. Das Leagoo S8 ist dabei das kleinere Modell und bietet ein 5,72 Zoll großes Display mit einer Auflösung mit 720 x 1.440 Pixeln, während die Pro-Version mit einem 5,99 Zoll großen Bildschirm nicht nur minimal größer ausfällt, sondern mit 1.080 x 2.160 Pixeln auch die bessere Auflösung besitzt.

Das S8 und S8 Pro unterscheiden sich zudem in den verbauten Prozessoren: Das kleinere Leagoo-Smartphone ist mit einem Octa-Core-Prozessor von MediaTek (MT6750T) ausgestattet, der mit bis zu 1,5 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, das Fassungsvermögen des internen Speichers liegt bei 32 GB. Unter der Haube des S8 Pro sitzt der MediaTek-Helio-P25-Prozessor mit acht Kernen und einer maximalen Taktfrequenz von 2,6 GHz. Flankiert wird dieser von 6 GB Arbeitsspeicher und einem internen Datendepot von 64 GB Größe.

Leagoo S8 und S8 Pro
Bildquelle: Leagoo

Vier Kameras im Einsatz

Bemerkenswert ist das Kameramodul der Leagoo-Smartphones: Wie beispielsweise beim Huawei Mate 10 lite vermutet, befinden sich auch hier direkt vier Kameras – sowohl zumindest bei der kleineren Variante. Die rückseitig angebrachte Kamera des S8 stammt aus den Händen Sonys und löst mit 13 und 2 Megapixeln. Auf der Front ist eine Kamera mit der OmniVision-Technik von Samsung untergebracht, die mit 8 und 2 Megapixeln bestückt ist. Beim S8 Pro verbaute der Hersteller hingegen eine 13- und 5-Megapixel-Hauptkamera, während die Selfie-Knipse mit „lediglich“ einem 13-Megapixel-Sensor von Samsung ausgestattet wurde.

Preis und Verfügbarkeit

Wann die Geräte in den Handel kommen werden, ist aktuell noch nicht bekannt – da es bereits eine Vorbestellungs-Phase gab, wird es wohl nicht mehr lange dauern. Für das Leagoo S8 ist ein Preis von rund 170 US-Dollar veranschlagt, für die Pro-Version veranschlagt Leagoo 300 US-Dollar.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS