Update Alexa Hands-free und Smart Home Amazon Fire HD 10: Alexa-Tablet vorgestellt

vom 19.09.2017, 15:00
Amazon Fire HD 10
Bildquelle: Amazon

Amazon hat am Montag, den 19. September in Berlin das neue Fire HD 10 gezeigt. Vorbestellen lässt es sich jetzt schon. Das Tablet kommt mit einem neuen "Hands-free"-Feature: Der Sprachassistent Alexa kann jetzt per Ansprache aufgerufen werden und steuert auf Wunsch Smart-Home-Geräte. Auch bei der Hardware hat Amazon aufgetrumpft. inside-handy.de war bei der Präsentation vor Ort und hat sich das Gerät angeschaut.

Es ist wieder so weit: Eine Neuauflage des Fire HD 10 steht kurz vor dem Marktstart, mit mehr Leistung unter der Haube und einigen neuen Funktionen. Die Zielgruppe bleibt die gleiche: medienaffine Nutzer. Diese können nun freihändig Inhalte abspielen oder Smart-Home-fähige Geräte im Haushalt fernsteuern, etwa während sie kochen oder ein Bad nehmen.

Beim Preis setzt der Hersteller vergleichsweise niedrig an und preist das Gerät als "Hunderte von Euro" günstiger als etwa das Apple iPad Pro 10,5 an. Zugleich soll das neue Fire HD 10 "langlebiger" sein als die Konkurrenz.

Entertainment ist das Stichwort

Der Hersteller orientiert sich mit dem neuen Fire HD 10 weiterhin vornehmlich am Content-Angebot. Das Tablet richtet sich an alle, die ihre Freizeit gerne mit Filmen, Fernsehserien, Büchern, Spielen und Musik füllen. Das Konzept ist in Amazons Content-Ökosystem eingebunden und integriert das Prime- und Netflix-Angebot.

An Bord ist auch ein überarbeiteter Startbildschirm. Mit der neuen "Für Sie"-Funktion bündelt Amazon unterschiedliche Entertainment-Kategorien. Die Startseite passt sich den individuellen Vorlieben des Nutzers an und unterbreitet personalisierte Vorschläge in Kategorien wie Bücher, Filme und Apps.

Amazon Fire HD 10: Hands-On-Fotos

  • 1/11
    Das Amazon Fire HD 10 im Hands-On
    Bildquelle: Swetlana Soschnikow / inside-handy.de
  • 2/11
    Das Amazon Fire HD 10 im Hands-On
    Bildquelle: Swetlana Soschnikow / inside-handy.de

Keine Mobilfunkanbindung

WLAN bleibt die einzige Verbindungsmöglichkeit mit dem Internet. Wer sich außerhalb von WLAN-Netzwerken befindet, kann die zuvor heruntergeladenen Medien (etwa über Prime oder Netflix) auch ohne Internet-Verbindung ansehen. Für unterwegs bleibt Nutzern ansonsten nichts anderes, als ihr Handy zum Hotspot zu machen. Insgesamt ist das Tablet damit eher für den Heimgebrauch konzipiert. Mit der Einbindung von Smart-Home-Funktionalität geht Amazon weiter in diese Richtung.

Amazon Fire HD 10: Zentrum des Smart Home

Mal eben nachschauen, was das Baby im Nebenzimmer macht oder das Licht im Wohnzimmer dimmen: Das geht ab jetzt auch freihändig. Nutzer können den Sprachassistenten Alexa beispielsweise dazu auffordern, eine angeschlossene Kamera zu aktivieren. Daraufhin zeigt das Tablet das entsprechende Kamerabild an. Die Kompatibilität mit gängigen Smart-Home-Geräten soll gegeben sein. Amazon nennt in diesem Zusammenhang unter anderem Philips Hue, Lifx, TP-Link, Honeywell und andere Hersteller.

Alexa Hands-free

Alexa soll es Nutzern einfacher machen, Inhalte abzuspielen. Der Sprachassistent wurde mit neuen "Skills" ausgestattet. So nennt Amazon die einzelnen Funktionen, deren Bedienung von Alexa verstanden wird. Nutzer können sich Fragen beantworten lassen, Wetterinformation abfragen, Lautstärke herunterregeln, Wecker stellen und sonstige inzwischen übliche Funktionen per Stimme auslösen.

Multimedia ist einer der Schwerpunkte von Alexas Funktionalität. So lassen sich Videos per Stimmbefehl anhalten oder um eine bestimmte Anzahl von Minuten vor- und zurückspulen. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, ein Lied anhand einer Zeile zu finden. Außerdem lassen sich beispielsweise Lieblingslieder oder bestimmte Playlisten abspielen. Je besser Alexa die Vorlieben des Nutzers kennt, desto präziser sind die Vorschläge.

Die Hands-free-Funktion ist mit Apples "Hey Siri" vergleichbar und lässt sich auch im Standby-Modus betätigen (sofern sie aktiviert ist). Die Befehle an Alexa werden weiterhin zentral verarbeitet und laufen über Amazons AWS-Server. Im Unterschied zu anderen Sprachassistenten können Nutzer sich hier eine Liste ihrer verwendeten Befehle anzeigen lassen — und diese gegebenenfalls löschen oder bereinigen. Das empfiehlt Amazon allerdings nicht, schließlich lernt Alexa aus diesen Befehlen. Ältere Versionen des Fire HD 10 erhalten ebenfalls die neueste Alexa-Version. Bei diesen Geräten muss man den Sprachassistenten jedoch manuell betätigen, "hands-free" gibt es nur auf dem neuen Modell. Sowohl das neue Fire HD als auch die älteren Modelle bekommen die neue Version von Alexa als kostenloses "over-the-air"-Update. Im Laufe der Zeit soll Alexa weitere Funktionen erhalten.

Weitere Funktionen

Bei der Software listet der Hersteller außerdem eine Reihe weiterer, exklusiver Features. Genannt werden neben dem oben genannten "Für Sie"-Startbildschirm unter anderem ASAP, X-Ray, Whispersync, Second Screen, Amazon FreeTime, Familienbibliothek, Blue Shade und On Deck. Mit "On Deck" lässt sich eine Auswahl von Fernsehserien und anderen Inhalten automatisch herunterladen und offline abrufen.

Mit Screen Sharing können sich Nutzer eine Einführung zu den Funktionen des Tablets geben lassen. Diese wird von "Amazon-Experten" durchgeführt.

Amazon Fire HD 10: Pressebilder

  • 1/10
    Amazon präsentiert das Fire HD 10.
    Bildquelle: Amazon
  • 2/10
    Amazon präsentiert das Fire HD 10.
    Bildquelle: Amazon

Hardware - die technischen Spezifikationen

Angetrieben wird das neue Fire HD 10 von einem Quad-Core-Prozessor (1,8 GHz), unterstützt von 2 GB Arbeitsspeicher. Der Hersteller verspricht dabei eine um 30 Prozent bessere Performance im Vergleich mit der Vorgängergeneration. Der Speicherplatz von 16, beziehungsweise 32 GB lässt sich per MicroSD-Karte um bis zu 256 weitere Gigabyte erweitern. Dazu kommt unbegrenzter Cloud-Speicher.

Das 10,1-Zoll-Display im Breitbildformat löst mit 1920 x 1200 Megapixeln auf und bietet eine Pixeldichte von 224 ppi. Der Klang soll dank Dolby Atmos Audio und Doppel-Stereo-Lautsprecher besonders hochwertig sein. Für Bild- und Videoaufnahme ist auf der Vorder- und Rückseite je eine Kamera verbaut. Der Akku soll für bis zu zehn Stunden Nutzung reichen. Das Amazon Fire HD 10 unterstützt WLAN im Dual-Band 802.11ac.

Preise und Verfügbarkeit

Vorbestellen lässt sich das Fire HD 10 bereits jetzt. Ausgeliefert wird es laut Hersteller ab dem 11. Oktober. Der reguläre Preis für das Gerät beträgt knapp 180 Euro in der 16-GB-Version und knapp 210 Euro mit 32 GB. Prime-Mitglieder können das Gerät für jeweils 20 Euro weniger bestellen.

Auch an dass Zubehör hat Amazon bereits gedacht: Schutzhüllen für das Fire HD 10 kosten knapp 30 Euro und sind in Schwarz, Indigoblau, Rot und Violett erhältlich. Mit Hülle lässt sich das Tablet in Hoch- und Querformat aufstellen.

Bildquelle kleines Bild: Amazon | Autor: Swetlana Soschnikow
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Amazon, Smart Home & Internet der Dinge, Tablets

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen