Telefónica und die Deutschen Telekom HD Voice kann nun auch netzübergreifend genutzt werden

vom 12.09.2017, 15:55
Funknetzmast von O2
Bildquelle: Telefónica

Neben der HD-Auflösung für Displays gibt es auch die sogenannte HD-Telefonie. Der Service bietet eine Verbesserung der Klangqualität, war bisher jedoch mit einigen praktischen Einschränkungen verbunden. Nun sollen diese schon bald ausgemerzt werden – zumindest für Kunden von Telefónica sowie der Deutschen Telekom.

Das Smartphone ist heutzutage zum Multifunktions-Werkzeug geworden. Banale Zusatzfunktionen wie ein Taschenrechner wurden längst durch hochentwickelte Programme wie WhatsApp oder Google Maps ergänzt und auch die Terminplanung läuft oftmals gänzlich über das mobile Gerät ab. Bei der Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten wird der eigentliche Verwendungszweck eines Smartphones , das Telefonieren, oftmals missachtet und mit Nichtachtung gestrafft. Trotzdem werden Technologien auch in diesem Bereich ständig weiterentwickelt und die Klangqualität bei Gesprächen verbessert.

HD Voice

Als letzter der Netzbetreiber führte das Telekommunikationsunternehmen Telefónica vor Jahren die HD-Telefonie im eigenen Netz ein. Mit dem ebenfalls unter der Bezeichnung HD Voice bekanntem Sprach-Standard, sind Telefonate mit einer deutlich höheren Sprachqualität möglich – die Stimmen beider Gesprächspartner sind klarer und natürlicher zu vernehmen. Zudem werden störende Hintergrundgeräusche unter Zuhilfenahme eines speziellen Komprimierungsverfahrens automatisch aussortiert.

Trotzdem war dieser Service bisher nur bedingt sinnvoll, denn er konnte nur eingeschränkt genutzt werden. Konkret war es Verbrauchern bisher nämlich nicht möglich, HD Voice auch netzübergreifend zu nutzen. Dies soll sich nun jedoch ändern – zumindest für Kunden der Deutschen Telekom und Telefónica, das mit Marken wie O2, Base oder Blau am Markt auftritt.

HD Voice trotz Fremdnetz

Bereits früher konnten Mobilfunkkunden, die VoLTE oder VoWiFi verwenden, den HD-Voice-Service beim Telefonieren in das Festnetz von Telefónica, der Deutschen Telekom und anderer paketvermittelnder Netze nutzen. Mit einer aktuellen Freischaltung können Nutzer die Funktion laut Angaben von Telefónica nun erstmals beim Telefonieren mit anderen Mobilfunkkunden nutzen. Einige Einschränkungen bleiben jedoch weiterhin vorhanden. So wird der Anteil der Gespräche, die mittels des HD-Voice-Standards geführt werden, erst in den kommenden Wochen und Monaten schrittweise angehoben. Weiterhin funktioniert der Service nur bei einer Kommunikation zwischen den Netzen von Telefónica sowie der Deutschen Telekom und auch nur, falls die verwendeten Smartphones HD Voice unterstützen.

Telekom: Noch besseres Klangerlebnis mit HD Voice Plus ›


Quelle: Telefonica | Bildquelle kleines Bild: Telefónica | Autor: Artem Sandler
News bewerten:
 

Themen dieser News: O2 / Base (Telefónica), Mobiles Internet, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Telekom

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen