Update Update für das Infinity-Flaggschiff Oreo-Beta für das Samsung Galaxy S8(+) verlängert: Ende doch erst am 26. Januar

vom 26.01.2018, 15:58
Android Oreo
Bildquelle: Google

Google hat im Jahr 2017 sein neues Betriebssystem Android 8.0 Oreo von der Leine gelassen und das Rennen um die schnellsten Updates eröffnet. Schon jetzt ist klar, Samsung spielt mit seinem Galaxy S8 und Galaxy S8+ nicht oben mit. Der Plan das Update zeitnah herauszubringen könnte jetzt gefährdet sein. Verschiebt das Unternehmen doch immer wieder das Ende der Beta und somit die Veröffentlichung der fertigen Version.

Der Keks bleibt auch weiterhin auf dem Prüfstand, um das Rezept noch weiter zu verfeinern. Im Klartext heißt das: Das Ende des Oreo-Beta-Programm des Samsung Galaxy S8/S8+ wurde abermals nach hinten verschoben. Peilten die Südkoreaner zunächst den 15. Januar als Enddatum an und verlängerten diesen Termin auf den 17. Januar, heißt es nun, dass die Oreo Beta noch bis zum 26. Januar andauern wird. Einen Grund dafür hat der Smartphone-Hersteller indessen nicht genannt. Spekuliert werden kann an dieser Stelle selbstverständlich viel. Möglicherweise kommt das Beta-Team nicht mit der Ausbesserung von Fehlern hinterher. Ein anderer Grund könnte sein, dass die Software einfach noch nicht stabil genug arbeitet. Was auch immer der Ausschlag für die mittlerweile dritte Verschiebung ist und ob das jetzt kommunizierte Datum auch tatsächlich der absolute Endtermin sein wird, darf angesichts der mehrfachen Aufschiebung angezweifelt werden.

Da bislang noch kein fester Starttermin für die Verteilung der Softwareaktualisierung feststeht, müssen sich Besitzer entsprechender Geräte demnach auch weiterhin gedulden und mit der bestehenden Android-Version vorlieb nehmen. Noch liegt Samsung einer Mitarbeiter-Aussage nach im Soll. Ende Januar oder Anfang Februar wurde angekündigt. Ob dieser Zeitraum eingehalten werden wird, bleibt einmal mehr abzuwarten.

Samsung Oreo Beta
Bildquelle: Androidpolice

Samsungs Oreo-Beta enthält einen schwerwiegenden Fehler

Bereits Anfang September 2017 sickerten die ersten Gerüchte durch, dass Samsung ein Beta-Programm für das lang erwartete Android-8-Oreo-Update plant. Nachdem die zweite Beta-Version herausgebracht wurde, scheint diese Vorgehensweise durchaus begründet gewesen zu sein. Nutzer, die sich die Aktualisierung bereits heruntergeladen hatten, meldeten laut Angaben von Phandroid nämlich einige schwerwiegende Probleme. So soll der Mobilfunkempfang des Smartphones nach dem Update ausgefallen sein, sodass das Gerät nicht mehr als Telefon genutzt werden konnte.

Nach Angaben einiger Reddit-Nutzer kann der Fehler beseitigt werden, indem man den Speicher der Telefon-App leert und das Smartphone daraufhin neustartet. Funktionieren soll diese "Erste Hilfe" allerdings nicht bei jedem.

Obwohl Samsung die Beta-zurückziehen musste, wies dieser Fehler nicht zwangsläufig auf eine Verspätung des Betriebssystems hin. Auch die erste Oreo-Beta enthielt zahlreiche, wenngleich nicht so schwerwiegende Probleme, die mit der neueren Aktualisierung behoben werden sollten. Dies lässt sich besonders gut am Changelog ablesen, der zahlreiche Bug-Fixes beinhaltet.

Samsung Galaxy S8 Beta-Update
Bildquelle: Phandroid

Oreo-Beta im Anmarsch

Nach der Ankündigung ist vor der Beta. Wie SamMobile erfahren hat, plant Samsung auch für dieses Betriebssystems wieder ein Testlauf der neuen Software. Das lässt sich aus zwei Firmware-Versionen ablesen. Neben dem Galaxy S8 und S8+ wird auch das Note 8 sehr wahrscheinlich eine Aktualisierung auf Android 8 Oreo erhalten. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass ein Update zuerst für die "normale" Flaggschiff-Reihe erscheint. Wann der Testlauf beginnt und für wen er freigeschaltet wird, bleibt abzuwarten.

Deutsche Nutzer sollten sich übrigens nicht zu viele Hoffnungen machen: Beta-Programme finden erfahrungsgemäß hierzulande nicht statt. Das hat sich unter anderem beim Test von Android 7 Nougat auf dem Samsung Galaxy S7 (edge) gezeigt. Damals erhielten ausgewählte Nutzer in Großbritannien, den USA und China eine Einladung zum Beta-Test. Deutschland ging leer aus. Die Verteilung des damaligen Updates dauert übrigens eine ganze Weile: Erst Mitte März erhielten Handys ohne Branding die Aktualisierung.

Samsung tüftelt fleißig am Android-Oreo-Update für das Galaxy S8

Vor der offizielle Beta-Version auf Basis von Android Oreo testen Samsung-Entwickler das System offenbar längst auf S8-Geräten aus. Die Auswirkungen der neuen Software auf die Hardware kann beispielsweise anhand von Benchmark-Tests nachvollzogen werden. Ein solcher des Anbieters Geekbench ist nun aufgetaucht: Durchgeführt von einem Samsung Galaxy S8 mit Android 8.0 Oreo, wie die Gerätedaten zeigen.

Wirkliche Erkenntnisse daraus zu ziehen wäre verfrüht, dies sollte man Samsung zugestehen. Die angezeigten Testwerte sind allerdings vielversprechend. Verglichen mit den von der inside-handy.de-Testredaktion gesammelten Geekbench-Daten, ist das Galaxy S8 unter Oreo schnell wie nie. Vergleichbarkeit immer vorausgesetzt erzielt das Oreo-S8 bei Geekbench im Multi-Core-Test fast 1.400 Score-Punkte mehr als das Nougat-Pendant bei inside-handy.de; Der Single-Core-Test befindet sich dagegen auf einem vergleichbaren Niveau.

Datenbankeintrag: Samsung Galaxy S8 mit Android 8.0 Oreo
Bildquelle: Geekbench

Wenn Samsung das Update für das Galaxy S8 auf den Weg bringt, dürften auch dessen Brüder, Galaxy S8+ und Galaxy Note 8, nicht viel länger auf die Aktualisierung in der neuen Android-Geschmacksrichtung warten müssen. Die Geräte sind hardwareseitig ähnlich konzipiert. Auch die Software ist von S zu Note nur geringfügig verändert worden.

Startschuss für die Oreo-Entwicklung: Deshalb könnte Samsung wieder hinterher hinken

Bei den etablierten Herstellern ist davon auszugehen, dass die Smartphones, die in diesem Jahr auf dem Markt erschienen sind, insbesondere die mit Flaggschiff-Status, auf Android 8.0 aktualisiert werden. Nutzer eines Samsung Galaxy S8, LG G6 oder Huawei P10 sollten sich also nicht allzu viele Gedanken machen, ob sie das Oreo-Update erhalten. Die Frage nach dem Wann ist hier schon interessanter. Samsung lässt sich in der Regel Zeit mit dem Bereitstellen eines neuen Updates. Folgen die Südkoreaner dieser leidigen Tradition, sollte Android Oreo für das Galaxy S8 wohl erst im Frühjahr 2018 erscheinen.

Ein Tippgeber heizt aktuell die Hoffnung auf ein Update für Samsungs Spitzenmodelle an: Wie Sammobile berichtet, hat eine zuverlässige Quelle den Startschuss zur Entwicklung der Software bestätigt. Die Quelle nennt auch die Update-Bezeichnungen G955FXXU1BQI1 für das Galaxy S8 und G950FXXU1BQI1 für das Galaxy S8 Plus. Wann die Entwicklung abgeschlossen sein wird und wann das Update auch in Deutschland verteilt wird, wurde vom Tippgeber nicht kommuniziert. Damit bleibt Nutzern nur abzuwarten und den System-Updates-Status im Blick zu behalten.



Quellen: Sammobile, Geekbench, Androidpolice | Bildquelle kleines Bild: Google | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Samsung, Android, Android Updates, Apps & Software, Oberklasse-Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen