LG V30, G6 und Q6: LG will zurück zu alter Stärke

4 Minuten
LG V30
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Bei LG war in den vergangenen Jahren der Wurm drin. Das LG G5 und das G6 sind nicht so gut angekommen wie es zu erwarten war, das modulare System wurde nach nur einem Gerät wieder eingestellt, die Marktanteile stagnierten schon vor diesen Einschnitten und tun es immer noch. Doch LG gibt nicht auf und will zurück in die Spur. Wie verriet Marketing-Managerin Kira Werner der Redaktion von inside-handy.de auf der IFA in Berlin.

Der Messestand der Koreaner lässt einiges erwarten: Riesige OLED-Wände, hauchdünne Fernseher sowie intelligente Waschmaschinen und Staubsauger bestimmen das Bild. Mitten drin liegt die Ausstellungsfläche für Smartphones. Das LG G6, das LG Q6 und das neu vorgestellte V30 zieren dort die Stelen, sind in Wände eingelassen und zeigen sich angekettet auf beleuchteten Tresen. Doch es rumort im Land der OLEDs und Signature-Highlight-Produkte: Die Verkaufszahlen der Smartphones enttäuschten in den vergangenen Jahren ein ums andere Mal und man verlor in Deutschland so viel Marktanteil, dass es erstens keine zwei Ziffern benötigt, um ihn zu beschreiben und zweitens kabbelt man sich mit OEM-Herstellern um Bruchteile von Prozentpunkten.

Doch LG will dagegenhalten und hat seine Smartphone-Strategie bei Produkten und Marketing geändert. Davon weiß Marketing-Managerin Werner auf der IFA zu berichten. Dass das LG G6 kein Verkaufsschlager war, kann man zum einen an den gesunkenen Preisen erkennen, zum anderen bestätigt das aber auch Werner auf Nachfrage. Eine neue Strategie muss(te) her und LG setzt zuerst bei den Produkten selbst an. Mit dem Q6 erkennt LG laut Werner einige Chancen in der Mittelklasse, weil sich das Design eng am Spitzenmodell G6 anlehnt. Damit zeigt sich schon der erste Schritt des Wandels: Ein einheitliches Design soll die Mittelklasse und die Spitzenmodelle verbinden und so dem preisbewussten Nutzer die Teilhabe an aktuellen Trends ermöglichen. Doch dabei belässt es LG nicht. Die Koreaner wollen laut Werner mehr in die Breite des Marktes gehen und die Bekanntheit der Marke fördern. Damit will man raus aus der Tekkie-Ecke und rein in den Lifestyle-Markt. Gerade bei Smartphones möchte man in Deutschland bekannter werden.

Umstellung des Portfolios

LG hatte bislang neben der G-Reihe, die V-Serie, einige K-Modelle und die X-Serie in petto und so entstand in den vergangenen Jahren ein recht großer Wust aus Modell-Kürzeln und Geräteklassen. Diese Entwicklung sieht Werner gestoppt: „Zur Zeit planen wir keine neue Serie“. Gerade die frisch ins Leben gerufene Q-Reihe zeigt den neuen Stil von LG: Ein einheitliches Design und das bis in den Mittelklassebereich. Dabei soll das Q6 vor allem mit Balance punkten. Die Kritik, dass mit dem Snapdragon 435 ein recht einfacher Prozessor im Spitzenmodell-Ableger verbaut ist, weist Werner von sich. „Mit einem Snapdragon, beispielsweise der 600er Serie, hätten die Ingenieure auch den Akku und wir den Preis anpassen müssen.“ Das wollte man allerdings nicht, da auch der Preis zur Balance beiträgt.

LG V30 – Deshalb kommt es nach Deutschland

Die V-Serie von LG war zwischenzeitlich nicht in Deutschland verfügbar. Beim V30 hat LG auch hier einiges anders gemacht als beim Vorgänger V20: Das neue Topmodell kommt mit einigen Anpassungen, aber insgesamt im Design des G6 zum Kunden. Dazu wurde es in Deutschland auf der IFA und nicht auf der CES in Las Vegas vorgestellt. Zu guter Letzt ist laut Werner die Zeit auch in Deutschland reif für das V30. Man habe die Chance, sich damit zu differenzieren und man lege dafür den Schwerpunkt auf die Videografie. Mit Sound-Aufnahmen „in Hollywood-Qualität“ und zwei Brennweiten setze man sich vom Markt ab.

Bei LG tut sich einiges und das ist auch nötig. Doch man hat die Probleme erkannt und steuert nun entsprechend gegen. Die Neuausrichtung in Deutschland ist derweil noch nicht abgeschlossen, jedoch zeigt sich mit dem V30 und dem Auftritt bei der IFA 2017, dass man wieder vermehrt mit dem koreanischen Unternehmen rechnen muss.

LG V30 – Vorstellung, Daten und Hands-On

Die Redaktion von inside-handy.de konnte sich auf der IFA 2017 schon einen ersten Eindruck vom V30 machen und hat das Gerät ausführlich vorgestellt. Dazu konnte auch schon ein Benchmark-Test durchgeführt werden:

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS