Congstar: Neue Homespot-Tarife und mehr Datenvolumen beim Prepaid-Wunschmix

3 Minuten
Congstar WLAN Router
Bildquelle: inside-handy.de / Hayo Lücke
Nicht nur die Deutsche Telekom hatte am Freitag auf der IFA in Berlin viele spannende Neuigkeiten zu verkünden, sondern auch die zum Konzern gehörende Tochtermarke congstar. Um es gleich vorweg zu nehmen: Auch in naher Zukunft ist es bei congstar nicht möglich, in klassischen Handytarifen das LTE-Netz der Deutschen Telekom zu nutzen. Es gibt aber andere, spannende Neuigkeiten aus der Tarifwelt des Premium-Discounters.

Neue Homespot-Tarife

Für all diejenigen, die sich für die DSL-Alternative rund um den congstar Homespot interessieren: Ab Anfang Oktober wird das Angebot spürbar erweitert. In Zukunft wird es gleich drei Tarife geben, die von Homespot-Nutzern buchbar sind:

Homespot S

  • 10 Euro pro 48 Stunden
  • Bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
  • Maximal 20 Mbit/s im Dowstream

Homespot M

  • 20 Euro pro Monat
  • Bis zu 20 GB LTE-Datenvolumen
  • Maximal 20 Mbit/s
  • 1 Monat Mindestvertragslaufzeit
  • 24 Monate Vertragslaufzeit: 30 GB LTE-Datenvolumen

Homespot L

  • 30 Euro pro Monat
  • Bis zu 40 GB LTE-Datenvolumen
  • Maximal 40 Mbit/s
  • 1 Monat Mindestvertragslaufzeit
  • 24 Monate Vertragslaufzeit: 50 GB LTE-Datenvolumen

Die Verwendung der Homespot-Tarife ist an eine feste Adresse gebunden. Wer den Einsatzort des Homespots ändern möchte, kann dies jederzeit tun, muss dafür aber 20 Euro zahlen. Laut Angaben des Anbieters ist der Umzugsprozess binnen eines Tages vollzogen. In den Tarifen M und L ist es zudem möglich, 10 weitere GB LTE-Datenvolumen für 10 Euro nachzubuchen. Neu verfügbar ist im Übrigen in Kürze auch ein mobiler, akkubetriebener Router, der einmalig nur 40 Euro kostet. Gegenüber dem klassischen, kabelgebundenen Modell von Huawei hat das mobile Angebot aber eine geringere Reichweite.

Prepaid-Kunden erhalten mehr Datenvolumen in Wunsch-Mix-Tarifen

Doch das ist nicht alles. Auch in anderen Tarif-Bereichen wird sich bei congstar etwas tun – und zwar kurzfristiger. In den Prepaid-Wunsch-Mix-Tarifen wird zwar nicht der Preis gesenkt, aber das Inklusivvolumen für Neu- und Bestandskunden angehoben. Außerdem wird die maximal mögliche Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s auf maximal 21 Mbit/s angehoben. Außerdem neu:

  • 100 MB für 2 Euro pro 30 Tage
  • 400 statt 300 MB für 4 Euro pro 30 Tage
  • 1000 MB statt 500 MB für 8 Euro pro 30 Tage

Optional wird weiterhin der Datenturbo für 5 Euro Aufpreis pro 30 Tage angeboten. Dann wird nicht nur die Surfgeschwindigkeit auf 42 Mbit/s verdoppelt, sondern auch das zur Verfügung stehende Highspeed-Datenvolumen, das im UMTS- und HSDPA-Netz der Deutschen Telekom versurft werden kann.

Musik-Streaming-Flat von Tidal auch für Prepaid-Kunden

Für Musikfans bietet congstar allen Postpaid- und ab Mitte September auch allen Prepaid-Kunden (inklusive Penny Mobil und Ja Mobil) die monatlich kündbare Musikstreaming-Option congstar Musik an. Für 8,99 Euro ist es möglich, Musik und Musikvideos zu streamen. Die ersten sechs Monate sind dabei kostenlos, gegenüber dem regulären Preis gibt es 1 Euro Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS