Huawei kann auch billig: "Wir werden das untere Preissegment nicht verlassen"

3 Minuten
Huawei auf dem MWC 2017 P10 und P10 Plus
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
Auf der IFA 2017 präsentiert sich der chinesische Hersteller Huawei selbstsicher: Mit dem Y6 Pro 2017, Nova 2 und dem Wearable Band 2 Pro zeigt man neue Geräte, die eher in die untere Preisklasse zu verorten sind. Das neue Flaggschiff Huawei Mate 10 blieb der Messe hingegen fern. Ein durchaus überraschendes Statement: Noch vor einem Jahr wollte das Unternehmen den Budget-Bereich hinter sich lassen.

Seit der IFA 2016 hat sich einiges beim chinesischen Hersteller Huawei getan. Mit dem Mate 9 und dem P10 sowie P10 Plus wurden neue Flaggschiffe vorgestellt, die laut dem Unternehmen „sehr erfolgreich“ waren. Mittlerweile ist man drittgrößter Hersteller weltweit. Dennoch möchte man weiter an sich arbeiten, um die Nummer eins zu werden: „Wir sind nicht der Marktführer, wir müssen uns abgrenzen und ein Stückchen mehr tun“ sagt Gregor Almássy, neuer Marketing Direktor bei Huawei.

Gelingen soll der Aufstieg zur Nummer eins unter anderem mit dem kommenden Mate 10. Das Phablet wird aktuell schon stark beworben und soll laut aktuellen Gerüchten unter anderem mit einem neuen Kirin-Prozessor auf den Markt kommen. Die Veröffentlichung ist für Oktober 2017 geplant, auf der IFA zeigt sich das Handy also noch nicht. „Wir wollen das Gerät nicht zu früh vorstellen“, so Kathrin Widmayr, PR Managerin bei Huwei.

„Das Aldi-Angebot war sehr erfolgreich“

Vielmehr möchte der Hersteller mit den Mittelklasse- und Einsteiger-Geräten Huawei Nova 2, Y6 2017 und dem neu vorgestellten Y6 Pro 2017 punkten. Besonderes ersteres Modell konnte überzeugen: So präsentierte sich das Huawei Nova 2 im Test von inside-handy.de stark und erreichte 4 von 5 möglichen Sternen. Auf die Frage, warum nur Preis-Leistungs- und Budget-Geräte gezeigt wurden, sagte Almássy, man wolle auch weiterhin in diesem Bereich vertreten sein: „Wir werden das untere Preissegment nicht verlassen“. So habe man unter anderem mit dem zeitlich begrenzten Verkauf des Huawei Y6 2017 exklusiv bei Aldi gute Erfahrungen gemacht. „Das war sehr erfolgreich“, bestätigt Widmayr.

Huawei Nova 2 – Unboxing

Dies ist besonders vor dem Hintergrund interessant, dass Huawei erst Ende 2016 bekannt gegeben hat, dass man sich auf den Verkauf von Premium-Modellen konzentriert und weg vom Image des Billig-Herstellers wolle. Dies klingt nun im Jahr 2017 schon anders: „Wir bieten in Zukunft möglicherweise auch wieder unsere Handys über Discounter an, aber das wird nicht der Hauptverkaufsweg für uns.“ Laut Almássy wolle man eine gesunde Dosis finden.

Android 8 Oreo kommt

Das neue Betriebssystem von Google war ebenfalls ein Gesprächspunkt im Interview mit inside-handy.de. Ein genaues Datum wollte man nicht nennen, jedoch ist die Veröffentlichung von Android 8 Oreo für das P10, das P10 Plus, P10 light und das Mate 9 sehr sicher. Andere Geräte werden aktuell noch getestet. „Informationen zu einem möglichen Update gibt es schnellstmöglich“, so Widmayr.

Das Huawei Y6 2017 im Test: Handy mit zwei Gesichtern

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS