Palm Pepito: Mini-Smartphone zeigt sich vor dem offiziellen Comeback

2 Minuten
Zentrale des Smartphone-Herstellers Palm
Bildquelle: Palm
Die Marke Palm dürfte vielen Erwachsenen vor allem aus den 90er-Jahren ein Begriff sein. Das Unternehmen entwickelte sogenannte PDAs, die als Mini-Comuter mit Eingabestift vor allem im Business-Bereich beliebt waren. Nun soll die einstige Kultmarke wiederauferstehen, wie der Rechteinhaber TCL Ende 2017 verkündete. Das erste Palm-Smartphone könnte aber ein Design haben, mit dem niemand gerechnet hat.

Nachdem die vor allem durch PDAs und später auch Smartphones bekannte Marke Palm im Jahr 2010 von HP aufgekauft wurde, blieb es in den folgenden Jahren still um das Traditionsunternehmen. Nach knapp einem Jahr stellte HP die Entwicklung von Palm-Geräten ein, die beliebte Marke geriet in Vergessenheit. Ende 2017 gab es für Nostalgiker jedoch wieder einen Grund zur Freude, als TCL-Marketing-Manager Stefan Streit in einem Interview mit Android Planet verlauten ließ, dass TCL die Kultmarke erneut zum Leben erwecken will. Seither war es allerdings recht ruhig rund um die erwartete Palm-Auferstehung geworden – zumindest bis jetzt.

Palm Pepito – Mini-Androide geleakt

Schon seit einigen Monaten ist es immer wieder das Online-Portal Android Police, das exklusiv über Neuigkeiten aus dem Palm-Umfeld berichtet. Ende März konnte das Portal als erstes darüber informieren, dass ein neues Palm-Smartphone voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 in den Handel kommen wird. Nun ist es wieder Android Police, die weitere Informationen zum neuen Palm-Smartphone publik machen. Allerdings sind die Angaben überraschend und anders als man im Vorfeld erahnen konnte.

Palm Pepito
Bildquelle: Android Police

Denn das neue Handy werde aktuell unter dem Codenamen „Pepito“ entwickelt und soll zunächst offenbar exklusiv über den US-Provider Verizon vermarktet werden. Den Trend nach immer größer werdenden Smartphones geht Palm dabei offenbar nicht mit. Denn das Pepito ist mit einem nur 3,3 Zoll großen LCD-Display ausgestattet, das eine einfache HD-Auflösung vorweisen kann. Entsprechend klein soll auch die Akkukapazität ausfallen: Sie liegt bei gerade einmal 800 mAh, so Android Police. Herzstück werde ein Qualcomm-Prozessor sein (Snapdragon 435), unterstützt durch 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Flash-Speicher. Als Betriebssystem soll Android 8.1 Oreo zum Einsatz kommen.

Informationen dazu, wann das Palm Pepito konkret in den Handel kommen wird und was es kostet, ist aktuell noch unklar.

Gerüchte sein Ende 2017: Palm-Geräte mit Android in Planung

Bereits im August 2017 verkündete TCL zudem auf seiner Website, dass anstatt Palms WebOS als Betriebssystem Googles Android zum Einsatz kommen solle. TCL hatte sich im Jahr 2015 die Markenrechte gesichert. Ob das Unternehmen eher in die PDA-Sparte zurückkehrt und womöglich ein Smartphone mit Eingabestift wie das Galaxy Note 8 herausbringt oder ob es in die Richtung Palm-Pre- und Pixie-Smartphones geht, wird nun die zweite Hälfte des laufenden Jahres zeigen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS