Smartphone mit und ohne Vertrag erhältlich Nokia 8 kaufen: Preise, Anbieter, Angebote

vom 22.09.2017, 18:17
Nokia 8 Preis-Check

Für rund 580 Euro schmeißt HMD Global das Nokia 8 auf den Markt. Der Startpreis klingt im Vergleich zu vielen Mitbewerbern recht fair – allerdings spielt die Zeit gegen Nokia. Viele ähnlich ausgestattete Handys, die bereits im Frühjahr erschienen sind, sind ebenfalls in Preisregionen unter 600 Euro angekommen.

Fast alle Händler verkaufen das Nokia 8 zum Start für die unverbindliche Preisempfehlung von 579 Euro. Die inside-handy.de-Redaktion zeigt, wo man das Handy kaufen kann.

Nokia 8 direkt beim Hersteller kaufen

Das Nokia 8 kann auf der Herstellerseite für 579 Euro bestellt werden. Neben den 579 Euro für das Handy, werden noch einmal knapp 5 Euro an Versandpauschale berechnet. Bei den Farben sieht es jedoch etwas dröge aus: Bisher kann der Kunde es dort nur in der silbernen Farbe "Steel" bestellen.

Blaue Variante bringt mehr Speicher

Direkt beim Hersteller wird auch eine neue Konfiguration erhältlich sein, die der Hersteller HMD Global nun bekannt gegeben hat. So wird es ein Modell mit 128 GB Arbeitsspeicher auf der Nokia-Website zu kaufen geben, dass überdies auch über 6 GB RAM verfügt. Exklusiv in der Farbe "Polished Blue" erhältlich wird das Smartphone ab dem 20. Oktober 2017 für 669 Euro den Eigentümer wechseln.

Nokia 8 bei Media Markt, Saturn und Online kaufen

Die üblichen verdächtigen Elektronik-Händler bieten das neue Nokia-Flaggschiff ebenfalls ab sofort an. Preislich tun sich hier kaum Unterschiede auf. Sowohl Media Markt und Saturn, als auch Amazon oder notebooksbilliger.de bieten das Handy zum Start für 579 Euro an und heben sich somit noch nicht vom Hersteller oder der Konkurrenz ab.

Zunächst ist das Nokia 8 in den Farbvarianten "Tempered Blue" und "Steel" erhältlich. Später - Saturn gibt eine Lieferzeit von 6 Wochen an - sollen auch "Polished Blue" und "Polished Copper" folgen.

Nokia 8: Unboxing

  • 1/8
    Unboxing des Nokia 8.
    Bildquelle: Hayo Lücke / inside-handy.de
  • 2/8
    Unboxing des Nokia 8.
    Bildquelle: Hayo Lücke / inside-handy.de

Nokia 8 bei der Telekom kaufen – mit und ohne Vertrag

Die Telekom bietet das Nokia 8 ebenfalls an – sowohl im Verbund mit einem Mobilfunk-Vertrag, als auch ohne Bindung an den bonner Konzern. Im letzteren Fall wird es allerdings teurer: 600 Euro verlangen die Bonner für das Handy.

Mit einem Vertrag erhält man das Handy schon ab einem Einzelpreis von 10 Euro. Allerdings nur in einem der teuren Tarife MagentaMobil L oder L+, die monatlich mindestens fast 70 Euro kosten.

Nokia 8 bei O2 kaufen – mit und ohne Vertrag

Auch die Telefónica-Marke O2 bietet das Handy an. Hier erhält man ein Nokia 8 innerhalb eines Vertrages für einmalig einen symbolischen Euro. Für den Vertrag zahlt man mindestens 34 Euro pro Monat. Für einen Vertrag mit mindestens 1 GB LTE-Datenvolumen und Allnet-Flat sind es allerdings schon mindestens 44 Euro monatlich.

Ohne Vertragsbindung bietet O2 das Smartphone als Angebot mit Ratenzahlung an. Neben einmalig 6 Euro für Versand und Einzelpreis, werden 24 Monate lang 24 Euro berechnet sodass man am Ende auf einen Preis von 577 Euro ohne Versand und 582 Euro mit Versand kommt.

Nokia 8 – keine Chance direkt bei Vodafone

Vodafone listet das Nokia 8 hingegen noch gar nicht. Bei dem Düsseldorfer Anbieter beherrschen andere Marken das Geschehen. Auch die Schwestermodelle Nokia 3, 5 und 6 sind bei Vodafone nicht erhältlich – weder mit noch ohne Vertrag.

Hands-On: Nokia 8

  • 1/23
    Nokia 8 im Hands-On
    Das neue Nokia-8-Smartphone im Hands-On.
  • 2/23
    Nokia 8 im Hands-On
    Das neue Nokia-8-Smartphone im Hands-On.

Nokia 8 bei Providern: Sparhandy, Modeo oder mobilcom-debitel

Die weite Welt der Mobilfunkprovider hat das Nokia 8 natürlich ebenso für sich entdeckt und schnürt Tarif-Bundles rund um das neue Handy. Aber auch ohne Vertrag verkaufen die Provider das Smartphone – Ein Bewerber setzt sich dabei tatsächlich an die Spitze des Preiskampfes. Modeo bietet das Nokia 8 ohne Vertragsbindung nämlich für 570 Euro an und liegt somit knapp 10 Euro unterhalb der Konkurrenz. Sparhandy und mobilcom-debitel gehen die Preisansage von 580 Euro mit.

Mit Tarifbindung kann man bei den Providern zudem auch ein Bundle mit Vodafone-Vertrag schnüren. Kunden, die das D2-Netz nicht verlassen wollen, müssen also nicht in die Röhre schauen. Bei Sparhandy zahlt man für das Smartphone mindestens 5 Euro und dann über die Vertragslaufzeit entsprechend hohe Tarif-Grundgebühren. Ein ähnliches Bild zeichnen die Konkurrenten Modeo und mobilcom-debitel: Die Einmalzahlung beträgt mindestens einen Euro – allerdings nur, wenn ein entsprechend hochwertiger Tarif abgeschlossen wird.

Nokia 8 - Daten und Test

Das Smartphone siedelt sich im High-End-Bereich an und wartet mit einem 5,3 Zoll großen LCD-Display auf, das mit 1.440 x 2.560 Pixeln auflöst. Unter der Haube verrichtet Qualcomms neuester Clou, der Snapdragon 835, sein Werk. Die acht Kryo-Kerne takten mit 1,4 beziehungsweise 2,5 GHz. Ihm zur Seite steht ein 4 GB großer Arbeitsspeicher, für Bilder und andere Dateien steht ein 64 GB großer interner Speicher zur Verfügung, der auf Wunsch mittels Micro-SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann.

Die Dual-Kamera ist mit je einem 13-Megapixel-Sensor ausgestattet, auch die Front bietet diese Auflösung. Als Betriebssystem kommt Android 7.1.1 Nougat zum Einsatz; der Akku fasst 3.090 mAh und bietet darüber hinaus QuickCharge 3.0.

Im Test des Nokia 8 wurde das Gesamtpaket des Nokia 8 gelobt. Der Prozessor, der mittlerweile bewährte Snapdragon 835 – verrichte starke Arbeit. Auch Display und Optik wussten zu gefallen. Die starke Kamera mit Zeiss-Technologie tut ihr übriges. Und so fährt das neue Nokia-Flaggschiff die hervorragende Wertung von 4,5 von 5 möglichen Sternen ein.



Bildquelle kleines Bild: HMD Global | Autor: Michael Stupp
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Nokia, Android, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Schnäppchen, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen