Update Android-Updates Nokia, HTC, Samsung und Sony: Diese Smartphones erhalten Android 8.0 Oreo

vom 15.09.2017, 11:26
Android Oreo
Bildquelle: Oreo, Android

Das neue Android-8-Betriebssystem aus dem Hause Google trägt den Namen Oreo und bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Welche Smartphones die Firmware zuerst erhalten werden, dürfte innerhalb der Hersteller-Riegen auf der Hand liegen. Aktuell hat sich HTC zu Wort gemeldet und beginnt das Oreo-Update für sein Flaggschiff-Smartphones U11 zu verteilen.

Nachdem erste Gerüchte zum Android-7-Nougat-Nachfolger, Android 8.0 O, bereits vor Monaten im weltweiten Netz aufgetaucht sind und die Entwickler seitdem mehrere Beta-Versionen getestet haben, wurde die neue Firmware aus dem Hause Google nun endgültig veröffentlicht – inklusive des Namens, der wie erwartet Oreo lautet. Nachdem diese Tatsache zusammen mit vielen neuen Funktionen nun publik wurde, geistert den zahlreichen Android-Nutzern wohl aktuell dieselbe Frage im Kopf herum: "Wann erhalte ich das Update?"

Eine pauschale Antwort darauf lässt sich jedoch nicht geben. Im Gegensatz zum iOS von Apple, das sich nur auf einem iPhone finden lässt, wird die Google-Software nämlich von vielen unterschiedlichen Herstellern wie Samsung, Sony, HTC oder Huawei auf ihren Smartphones verwendet. Dabei wird das Betriebssystem jeweils nicht komplett übernommen, sondern meist mit einer eigenen Nutzeroberfläche versehen. So muss jedes Android-Update zunächst von den einzelnen Herstellern angepasst werden, bevor es auf die Mobiltelefone gelangen kann. Darum ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die ersten Geräte, die ein Android-8-Oreo-Update erhalten werden, Google-Handys sein werden.

Manuelle Installation von Android 8.0 für Nexus- und Pixel-Smartphones

Ein OTA-Update ist zwar noch nicht verfügbar, trotzdem können sich die Besitzer eines Nexus- oder Pixel-Smartphones bereits jetzt das neue Betriebssystem manuell installieren. Die dafür benötigten Dateien finden sich im Developers-Webseite von Google. Konkret ist das Update für folgende Geräte verfügbar: Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus Player, Pixel C, Pixel, Pixel XL.

Update kommt noch dieses Jahr

Zusätzlich dazu sollen Android-Beta-Nutzer das Update auf die finale Version schon seit Gestern erhalten haben. Was die Google-Partner angeht, so hat das Unternehmen nach eigenen Angaben bereits seit mehreren Monaten mit Essential, Huawei, HTC, Kyocera, Motorola, HMD Global (Nokia), Samsung, Sharp und Sony zusammengearbeitet, damit diese das Update gegen Ende dieses Jahres verbreiten können. Je nach Region und Smartphone-Modell kann sich das Update jedoch erfahrungsgemäß verzögern. Viele ältere Geräte werden das neue Betriebssystem zudem überhaupt nicht erhalten.

HTC startet Verteilung von Android 8.0 Oreo

Der taiwanische Hersteller HTC ist bekannt dafür, bereits früh Update-Garantien auszusprechen. Via Twitter hatte HTC das Oreo-Update für das HTC U11, das HTC U Ultra und das HTC 10 in Aussicht gestellt. Nutzer eines HTC U Play gucken demnach erst einmal in die Röhre. Allerdings sollte das Update für das Mittelklasse-Gerät noch nachgeschoben werden.

Am 15. November startete die Verteilung des Updates für das HTC U11. Der Haken bisher: Lediglich Nutzer aus Taiwan erhalten zur Zeit das Update. Wann es nach Deutschland kommt, ist weiter unklar. Dabei ist HTC auch in Deutschland beileibe nicht untätig, was Updates für das Flaggschiff angeht. So wurden in der nahen Vergangenheit neue Funktionen wie Videos mit 60 Bildaufnahmen pro Sekunde und Google-Sicherheits-Patches verteilt. Welche Aktualisierungen außerhalb des Oreo-Updates auf dem Spitzenmodell landen, zeigt die Redaktion von inside-handy.de in einem gesonderten Artikel zu den Updates des U11.

Motorola kündigt Andorid 8.0 Oreo für die Familien Moto Z, Moto X und Moto G an

Jetzt hat es auch Motorola getan: Der Handy-Pionier hat seinen Fahrplan für die Versorgung seiner Motos mit Android 8 Oreo preisgegeben. Ein Dutzend Motorola-Handys sollen mit der neuen Betriebssystem-Version bestückt werden, darunter auch einige Mittelklasse-Geräte. Los geht es schon in diesem Herbst mit diesen Geräten:

Zur Meldung: Diese 12 Motorola-Smartphones bekommen Googles Android 8 Oreo

Android 8.0 Oreo für Xperia-Smartphones

Was den Hersteller Sony angeht, so wurde bereits vor einigen Wochen eine Liste mit Geräten veröffentlicht, die das Oreo-Update erhalten werden. Sie wurde nun auch offiziell bestätigt. Sie beinhaltet folgende Sony-Xperia-Handys:

Mittlerweile wurde die Liste laut einer offiziellen Aussage von Sony bestätigt. Sie taucht auf der Seite des japanischen Herstelers auf. Welche Smartphones Android 8.0 Oreo in einer zweiten Update-Welle erhalten werden ist jedoch noch nicht bekannt.

Zudem ist Sony seit der IFA 2017 der erste sogenannte OEM-Hersteller, also nicht-Google-Hersteller, der seine neuen Smartphones Xperia XZ1 und XZ1 Compact von Haus aus mit Android 8.0 ausstattet.

Android 8.0 Oreo für Nokia-Smartphones

Schon vor einiger Zeit hat HMD Global durch einen Produktmanager via Twitter verlauten lassen, dass sämtliche in diesem Jahr veröffentlichte Smartphones, also auch das Einsteiger-Gerät Nokia 3, früher oder später ein Update auf Android Oreo erhalten werden. Lediglich der Zeitpunkt blieb ungenannt – so war es zumindest bisher. Nun hat sich ein weiterer HMD-Global-Manager, Mark Trundle, der für die Regionen Australien, Neuseeland und Indonesien verantwortlich ist, zu diesem Thema geäußert. In einem Video-Interview verkündete er, dass zumindest die drei älteren Modelle Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 gegen Ende 2017 mit dem neuen Google-Betriebssystem ausgestattet werden. Wann hingegen die Firmware für das neue Flaggschiff Nokia 8 ausgerollt werden wird, ist noch nicht bekannt. Dass das im September 2017 erschienene Smartphone ein Oreo-Update erhält, steht allerdings außer Frage.

Zur Meldung: Android Oreo für Nokia 8, Nokia , Nokia 5 und Nokia 3

Android 8.0 Oreo für Honor-Smartphones

Auch Honor hat sich wegen bevorstehender Oreo-Updates zu Wort gemeldet. Demnach sollen das Honor 8 Pro und das Honor 6 im Dezember und Januar auf Android 8.0 aktualisiert werden. Wahrscheinlich wird das Flaggschiff Honor 9 zu einem ähnliche Zeitpunkt auf Oreo-Niveau gehoben.

Zur Meldung: Android Oreo für Honor 8 Pro und Honor 6X angekündigt

Android 8.0 Oreo für Huawei-Smartphones

Auf seinem Event hat der Technologiehersteller Huawei vor Kurzem die drei neuen High-End-Geräte Mate 10, Mate 10 Pro und Mate 10 Porsche-Design vorgestellt. Alle Modelle wurden dabei bereits ab Werk mit dem aktuellsten Google-Betriebssystem Android 8.0 Oreo und der hauseigenen Nutzeroberfläche EMUI 8.0 ausgestattet. Lediglich die Lite-Variante fiel auch in puncto Firmware mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.1 etwas schwächer als die großen Geschwister aus.

Obwohl die Vorstellung der neuen Geräte natürlich den Hauptteil des Programms darstellte, hat Huawei am Rande des Events eine Ankündigung gemacht, die auch zahlreiche derzeitige Huawei-Besiter erfreuen dürfte. So hat das Unternehmen laut Angaben von GSMArena bestätigt, dass auch die vier früheren Geräte Mate 9, Mate 9 Pro, P10 und P10 Plus ein Oreo-Update und die Nutzeroberfläche EMUI 8.0 erhalten werden. Eine genaue Zeitangabe für die Aktualisierung nannte Huawei zwar nicht – wann die Updates ungefähr stattfinden werden, ist hingegen Bekannt: Zunächst, drei bis vier Wochen nach der Markteinführung der Mate-10-Serie, werden die direkten Vorgängermodelle mit Oreo ausgestattet werden - die Aktualisierung der P-10—Reihe findet hingegen "in naher Zukunft" statt.

Weiterhin soll der Hersteller angegeben haben, dass die High-End-Geräte zukünftig mit monatlichen Sicherheits-Updates versorgt werden, während die Sicherheit der Mittelklasse-Smartphones immerhin alle zwei Monate aktualisiert werden wird.

Oreo-Updates für Samsung, und LG

Bei allen weiteren Herstellern ist zumindest davon auszugehen, dass die Smartphones, die in diesem Jahr erst auf dem Markt erschienen sind, insbesondere die mit Flaggschiff-Status, auf Android 8.0 aktualisiert werden. Nutzer eines Samsung Galaxy S8, LG G6 oder Huawei P10 sollten sich also nicht allzu viele Gedanken machen, ob sie das Oreo-Update erhalten. Die Frage nach dem Wann ist hier schon interessanter. Samsung lässt sich in der Regel Zeit mit dem Bereitstellen eines neuen Updates. Folgen die Südkoreaner dieser leidigen Tradition, sollte Oreo für das Galaxy S8 wohl erst im Frühjahr 2018 erscheinen.

Ein Tippgeber heizt die Hoffnung auf ein Update für Samsungs Spitzenmodelle an: Wie Sammobile berichtet, hat eine zuverlässige Quelle den Startschuss zur Entwicklung der Software bestätigt. Die Quelle nennt auch die Update-Bezeichnungen G955FXXU1BQI1 für das Galaxy S8 und G950FXXU1BQI1 für das Galaxy S8 Plus. Wann die Entwicklung abgeschlossen sein wird und wann das Update auch in Deutschland verteilt wird, wurde vom Tippgeber nicht kommuniziert. Damit bleibt Nutzern nur abzuwarten und den System-Updates-Status im Blick zu behalten.

Auch die Geräte der oberen Mittelklasse, so die Galaxy-A-Serie, das LG Q6 oder von Huawei das P10 Lite und das Nova 2, sollten spätestens im Laufe des ersten Halbjahres 2018 eine Oreo-Aktualisierung erhalten.

Alle Informationen rund um Android 8.0 Oreo ›


Quellen: Android Developers, Phonearena | Bildquelle kleines Bild: Google | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
6 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Android, Android Updates, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Sony, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen