Huawei verkauft 73 Millionen Smartphones in sechs Monaten

2 Minuten
Huawei HQ Shenzhen
Bildquelle: inside-handy.de / Hayo Lücke
Huawei wird immer erfolgreicher und möchte auch zukünftig weiter wachsen. Das beweist das Unternehmen mit den Umsatzzahlen aus dem ersten Halbjahr 2017, die zeigen, dass das Smartphone-Geschäft weiterhin auf Hochtouren läuft.

Huawei hat im ersten Halbjahr 2017 73,01 Millionen Smartphones verkauft. Das sind nach Angaben des chinesischen Unternehmens 20,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2016, damals lieferte der Hersteller 60,56 Millionen Handys aus. Die Consumer Business Group konnte ihren Umsatz damit um 36,2 Prozent auf 105,4 Milliarden Yuan steigern. Das sind umgerechnet 13,3 Milliarden Euro. Der erzielte Gewinn wurde von Huawei offiziell noch nicht bekannt gegeben. Einen Einblick, wie stark die Zahlen Huaweis gegenüber der Konkurrenz sind, zeigt ein Blick nach Korea. Besonders LGs Quartalszahlen strotzen micht vor Erfolgsmeldungen. Die Geschäftszahlen des Hauptkonkurrenten Samsung zeigen sich jedoch im Jahr 2017 bärenstark.

So hoch ist Huaweis Marktanteil

Weltweit habe Huawei im ersten Quartal diesen Jahres einen Marktanteil von 9,8 Prozent besessen, in China selbst kam der Konzern auf 22,1 Prozent. Das Unternehmen beruft sich bei den Zahlen auf IDC. In China dominiert Huawei insbesondere mit der Tochtermarke Honor. Zudem sei der Umsatz in Mittel-, Ost- und Nordeuropa kräftig angewachsen.

In Zukunft möchte das Unternehmen weiter wachsen und dafür in Künstliche Intelligenz investieren. Außerdem soll weiter an Innovationen bezüglich 5G und dem Ausbau von 4.5G  gearbeitet werden. 

Das sind Huaweis Jahreszahlen für 2016

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS