Netzüberlastung Drosselungen bei O2 im EU-Roaming

vom 27.07.2017, 12:37
Zwei Mädchen mit Handy im Urlaub am Strand
Bildquelle: O2

Seit Mitte Juni gelten die neuen Roaming-Regelungen im EU-Ausland, wodurch Verbraucher auch außerhalb des Heimatlandes ihren Tarif ohne Mehrkosten nutzen können. Der britische Mobilfunk-Netzbetreiber O2 scheint mit den neuen Regelungen aber Probleme zu haben, da die Netze dadurch offenbar überlastet sind. Deswegen wird das EU-Roaming bei O2 nun gedrosselt.

Eine britische Sprecherin von O2 hat gegenüber dem Magazin The Register bestätigt, dass die Netze des Mobilfunkanbieters durch die neuen Roaming-Gesetze vielerorts mittlerweile so überlastet seien, dass man sich dazu entschieden habe, das verfügbare EU-Roaming zu drosseln. Die Maßnahme soll zum Schutze der O2-Dienste geschehen und letztlich für alle Nutzer garantieren, dass trotz etwaiger Überlastungen zumindest eine reduzierte Surfgeschwindigkeit zur Verfügung stehe. Die Drosselung soll laut O2 Großbritannien aber nicht endgültig sein, sondern nur vorübergehend helfen, mit dem ungewohnt hohen Ansturm zurechtzukommen.

Wie ein britischer O2-Kunde im Kundenforum des Mobilfunkanbieters berichtet, habe er im Ausland nur 0,5 Mbit/s Datenvolumen empfangen können. LTE sei gar nicht verfügbar gewesen. Um nicht von einem Einzelfall auszugehen, versuchte der O2-Kunde sich mit verschiedenen Smartphones in das Netz einzuwählen, das Ergebnis blieb aber das selbe, wie man dem Eintrag im O2-Kundenforum entnehmen kann. 

Auf Anfrage von inside-handy.de bei O2 Deutschland bestätigte ein Sprecher die Drosselung nicht. "Für Telefónica Deutschland können wir sagen, dass die Aussagen auf das O2 Netz in Deutschland nicht zutreffen", so heißt es. Konkret bedeutet das für deutsche O2-Kunden, dass sie nach wie vor zu den vertraglich geregelten Bedingungen im Ausland surfen können; auch ausländische O2-Kunden können innerhalb von Deutschland zu gewohnten Bedingungen das EU-Roaming nutzen und werden von keiner Drossel eingeschränkt.

Neue Roaming-Regeln

Seit Mitte Juni dieses Jahres gelten die neuen Roaming-Gesetze im europäischen Ausland. Das bedeutet, dass Verbraucher ihren Tarif wie im Heimatland ohne weitere Kosten nutzen können - egal ob beim telefonieren, SMS schreiben oder surfen im Netz. Allerdings gelten die Regelungen nur für Handy-Tarife, die EU-Roaming inkludiert haben. Ein Wechsel ist in der Regel jederzeit für Kunden möglich.

Nützliche Informationen und Lesetipps der inside-handy.de-Redaktion:

Neue Quartalszahlen von Telefónica Deutschland ›


Quelle: The Register | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: O2 / Base (Telefónica), Mobiles Internet, Mobilfunk-News, Mobilfunktarife, Roaming, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen