Neue Nokia-Smartphones bekommen Objektive von Zeiss

2 Minuten
Nokia-Logo MWC-Stand
Bildquelle: inside-handy.de
Die Katze ist aus dem Sack: Nokia-Smartphones sollen auch in Zukunft mit Kameraobjektiven aus dem Hause Zeiss ausgestattet werden. Was in der Vergangenheit schon bei einigen Nokia- und Microsoft-Smartphones der Fall war, wird folglich beim neuen Nokia-Lizenznehmer HMD Global fortgesetzt. Das wurde am Donnerstag offiziell von beiden Unternehmen bekannt gegeben.

Die exklusive Partnerschaft soll neue Imaging-Maßstäbe in der Smartphone-Branche setzen, heißt es in einer Medienmitteilung. Die langjährige Vereinbarung baue auf einer gemeinsamen Geschichte und Erfahrung von Zeiss und Nokia-Smartphones auf. Gemeinsam sollen neue, richtungsweisende Möglichkeiten angestrebt werden, um die Marken Zeiss und Nokia wieder enger miteinander zu verbinden. Ziel sei es, das gesamtheitliche Erlebnis rund um Fotografieren und Filmen über das gesamte Ökosystem hinweg zu verbessern: Von Software und Services über Bildschirmqualität und optischem Design.

Nokia und Zeiss: Eine (neue) spannende Reise beginnt

HMD-Global-Chef Arto Nummela sagte am Donnerstag: „Die Zusammenarbeit mit Zeiss ist ein wichtiger Teil unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden, ihnen immer das beste Nutzererlebnis zu bieten. Unsere Fans wollen mehr als nur eine tolle Smartphone-Kamera. Sie wollen ein Rundumpaket für ihre Aufnahmen, das nicht nur Maßstäbe setzt, sondern diese neu definiert.“ Zeiss-Vorstand Matthias Metz ergänzt: „Gemeinsam können wir uns auf eine spannende Reise in die Zukunft des Smartphone-Imagings freuen.“

Wann erste Smartphones von Nokia mit Zeiss-Optik in den Handel kommen, ließen die beiden Unternehmen zunächst offen. Eine ganz ähnliche Partnerschaft besteht auf dem Smartphone-Markt auch schon zwischen Huawei und Leica

Hier geht's zu den neuen Nokia-Handys 3,5 und 6

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS