Breitband als Grundrecht Städtebund fordert Mindestgeschwindigkeit auf der Datenautobahn

vom 01.07.2017, 17:14
Breitband-Ausbau in Deutschland
Bildquelle: Deutsche Telekom

Ein Internetzugang an sich wird bürokratisch mittlerweile wie ein Grundrecht geführt. Der Städtebund in Niedersachsen geht nun einen Schritt weiter und fordert auch eine Geschwindigkeits-Untergrenze für die Datenautobahn – insbesondere in ländlichen Gegenden.

Der Deutschen Presseagentur (dpa) sagte der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund (NSGB) Marco Trips, dass nur ein im Gesetz verankertes Grundrecht dem Breitbandausbau Beine machen könne. Man befürchtet langfristig einen technologischen Wettbewerbsnachteil, solange Internetanschlüsse unterhalb der 50-Mbit/s-Grenze als schnell gelten würden. Vor allem ländliche Gebiete hätten hier noch deutliche Daten-Defizite zu verzeichnen.

Obwohl sich Bund, Länder und Unternehmen bemühen den Breitband-Flickenteppich Deutschland möglichst Lückenfrei zu halten, gibt es ein signifikantes Ungleichgewicht zwischen Ballungsgebieten und ländlichen Regionen. Allerdings prallen verschiedene Ansichten und Perspektiven aufeinander. Während sich die Digital-Wirtschaft auf einem guten Weg sieht und das im Großen und Ganzen womöglich auch stimmt, halten Kommunen dagegen, die sich benachteiligt fühlen und im Meer der Breitband-Projekte untergehen.

In dieser Hinsicht mutet es logisch an, dass Städte-Verbände wie jetzt in Niedersachsen mit einer Stimme sprechen. Von jetzt auf gleich ist eine Untergrenze für die Internet-Geschwindigkeit allerdings nicht flächendeckend durchzusetzen. Vor allem aufwendige Planungs- und Durchsetzungsverfahren hindern bislang einen schnellen Glasfaser-Ausbau in der digitalen Infrastruktur.

Quelle: heise-Online | Bildquelle kleines Bild: Deutsche Telekom | Autor: Michael Stupp
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: DSL und Breitband, Internet & Digitale Welt, Kabel-TV & Kabel-Internet, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen