Mehr Volumen fürs gleiche Geld Vodafone DataGo: Ab Dienstag bis zu 12 GB LTE-Datenvolumen

vom 19.06.2017, 12:10
Vodafone Secure Call
Bildquelle: Vodafone

Mobiles Internet ist bei Vodafone nicht nur über den so genannten GigaCube in Verbindung mit einem speziellen LTE-WLAN-Router buchbar, sondern auch über spezielle Datentarife. Ab Dienstag werden die DataGo-Tarife zu besseren Konditionen als bisher angeboten.

1

Ab dem 20. Juni wird das über die Tarife zur Verfügung stehende Datenvolumen zum Teil verdoppelt. Und das nicht nur für Neukunden, sondern auch für alle Bestandskunden, wie Vodafone am Montag erklärte. Konkret ändern sich die drei DataGo-Tarife wie folgt:

  • Vodafone DataGo S: 2 GB statt 1 GB LTE-Datenvolumen
  • Vodafone DataGo M: 5 GB statt 3 GB LTE-Datenvolumen
  • Vodafone DataGo L: 12 GB statt 6 GB LTE-Datenvolumen

Vodafone DataGo mit bis zu 500 Mbit/s im Downstream

In allen Tarifen liegt die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit bei 500 Mbit/s. Diese Spitzengeschwindigkeit wird von Vodafone derzeit in hochfrequentierten Gebieten von zehn Städten in Deutschland zur Verfügung gestellt. Nach und nach sollen weitere Städte folgen.

Die Preise für die Datenpakete liegen bei 14,99 Euro für DataGo S, 19,99 Euro für DataGo M und 29,99 Euro für DataGo L. Die Mindestvertragslaufzeit liegt in allen Fällen bei 24 Monaten. Jugendliche, Schüler und Studenten profitieren von einem Rabatt in Höhe von 15 Prozent, Selbständige und Freiberufler bekommen eine Ermäßigung in Höhe von 10 Prozent. Einmalig wird ein Anschlusspreis in Höhe von knapp 35 Euro fällig, der Versand von SMS wird mit 19 Cent pro Nachricht abgerechnet, das Telefonieren über die Daten-SIM-Karten ist nicht möglich.

Das sind die besten Surf Flat Tarife in Deutschland ›


Quelle: Vodafone | Bildquelle kleines Bild: Vodafone Kabel Deutschland | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 

Themen dieser News: Vodafone, Mobiles Internet, Mobilfunk-News, Mobilfunktarife

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen