Honor will noch vor Huawei mit 5G-Smartphone auf dem Markt sein

3 Minuten
Huawei Logo
Bildquelle: inside-handy.de
Die Entwicklung des künftigen Mobilfunkstandards 5G läuft auf Hochtouren. Vodafone, die Telekom oder auch Huawei wollen den Standard so schnell wie möglich auf dem Markt integrieren. Kunden brauchen dafür auch neue Handys. Nachdem sich im Juni Huawei äußerte, 2019 ein erstes 5G-Handy auf den Markt bringen zu wollen, heißt es jetzt von der Huawei-Marke Honor, sie wolle noch vorher ein solches 5G-Gerät veröffentlichen.

Der in China beheimatete Hersteller Huawei hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2019 mobile Endgeräte präsentieren, die den Zukunftsmobilfunkstandard 5G unterstützen können. Gegenüber dem Technikmagazin Golem äußerte sich einer der Marketing-Chefs von Huawei, Peter Zhou, vor einigen Monaten, dass der Standard zur Stunde zwar noch entwickelt würde, passende Prototypen gebe es aber trotzdem schon. Und diese seien im Vergleich zu derzeitigen Smartphone-Formaten allesamt recht groß geraten, so Zhou.

Huawei zeigte schon auf dem MWC 2018 in Barcelona den ersten 5G-Chip. Diese Entwicklung war schon vorrauszusehen. Denn weiter heißt es, dass man neue Innovationen in bereits vorhandene Netzwerke und Ähnliches integrieren wolle. Mit diesem Leitgedanken wäre Huawei der Entwicklung immer einen Schritt voraus oder könnte zumindest ordentlich Schritt halten. In den Prozess eingebunden ist nicht nur die Tochterfirma HiSilicon, die Huaweis Smartphones stets mit Prozessoren versorgt, sondern auch der potenzielle Konkurrent Intel. Alle drei Hersteller wollen gemeinsam passende Chipsätze für ein 5G-fähiges Smartphone entwickeln.

Honor will noch vor Huawei mit 5G-Smartphone auf den Markt kommen

Nun meldet sich aber auch die Huawei-Marke Honor zu Wort. Anlässlich der INS-Weltkonferenz 2018 in Peking habe Honor-Präsident George Zhao eine Rede zu Smartphone-Innovationen im Zeitalter von 5G gehalten, teilte die deutsche PR-Agentur von Honor in einer Pressemitteilung mit. Mit der taktischen Planung von 5G-Geräten hätten Huawei und Honor einen Vorsprung in der Branche und haben sich eine Fülle an Informationen aneignen können. Sie seien den Mitbewerbern in den Bereichen Technik und Wettbewerb überlegen, heißt es von Honor. „Andere Smartphone-Marken bleiben mit Defiziten wie Informationsverzögerung, unzureichenden technischen Ressourcen und damit einer unvollständigen Lösung zurück“, so der Text der Pressemitteilung.

Die ersten 5G-Smartphones der beiden Hersteller sollen kommendes Jahr herauskommen.  Interessant: „Das erste Telefon, das auf den Markt kommt, wird ein Honor-Gerät sein und die Marke Honor bis 2020 unter die besten fünf und bis 2022 unter die besten drei Smartphone-Marken bringen“, so Honor wörtlich. In einem Zeitungsinterview sagte Huawei-Smartphone-Chef Richard Yu, die Marktanteile kämen mit der Innovationskraft und der Nutzererfahrung. Huawei ist derzeit Nummer zwei im Markt.

Der neue Mobilfunkstandard soll bis 2020 final sein und auf dem Massenmarkt etabliert werden können. Für Verbraucher bedeutet das, dass unter anderem im Vergleich zu aktuellen LTE-Netzen eine bis zu 100 mal höhere Datenrate oder auch 100fach höhere Kapazität ermöglicht werden. 5G soll zudem in Schnellzügen bis 500 km/h und Flugzeugen bis zu 1.000 km/h verfügbar gemacht werden. Mit einem relevanten 5G-Markt in Deutschland wird nicht von 2022 gerechnet.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS