Kodak Ektra: Update optimiert Kamera

2 Minuten
Das Kodak Ektra
Bildquelle: Christian Koch / inside-handy.de
Pünktlich zur Urlaubssaison bekommt das Smartphone Kodak Ektra ein Software-Update in der Version 2.009.00. Die Aktualisierung soll zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen auf das Handy bringen. Das Smartphone, das insbesondere Kamera-Fans ansprechen soll, soll so in Zukunft noch einfacher zu bedienen sein.

Mit der neuen Firmware wird die Kamera des Kodak Ektra an vielen Stellen optimiert und verändert. Das Update von Kodak bietet eine verbesserte Kamera-Benutzung mit einer Hand, da die Android-Touch-Tasten mit der Software automatisch deaktiviert werden, um versehentliches Auslösen zu vermeiden. Außerdem können nun RAW-Dateien im manuellen Modus für anspruchsvolle Bildbearbeitungs-Funktionen erstellt werden.

Zusätzlich stattet der Hersteller das Smartphone mit einem schnelleren und genaueren Autofokus sowie einer schnelleren Verschlusszeit aus. Eine Optimierung beim automatischen Weißabgleich und der Farbsättigung sowie eine verbesserte Bildqualität bei schlechten Lichtbedingungen bekommt das Ektra ebenfalls. Darüber hinaus wird die Gesichtserkennung für bessere Portraitfotos aufgewertet. Besitzer des Kodak Ektra können mit dem Update die automatische Szenenauswahl im Smart-Auto-Modus deaktivieren, bekommen einen neuen Blendeneffekt zur visuellen Anzeige des Aufnahmedatums und eine Optimierung des Rauschunterdrückungsalgorithmus von ISO 100-6400. Alle Funktionen werden in einem Tutorial vorgestellt, das in dem Update enthalten ist.

Neben dem Update präsentiert Kodak außerdem eine neue Kamera-Tasche in Pink, die als Limited-Edition von Pop&Suki entworfen wurde. Das Smartphone ist inklusive der neuen Tasche für 399,99 Euro über kodakphones.com erhältlich.

Das Kodak Ektra im Test

Herzstück des Kodak Ektra ist die 21-Megapixel-Kamera mit f2.0-Blende. Die Frontkamera ist mit 13 Megapixeln,f2.2-Blende und PDAF (Phase Detection Auto Focus) ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Android Marshmallow zum Einsatz. Die restlichen technischen Daten des Handys befinden sich dank dem Mediatek-Prozessor, den 3 GB Arbeitsspeicher und den 32 GB internen Speicher in der soliden Mittelklasse.

In dem Test des Kodak Extra zeigte sich, dass das Smartphone lediglich ein Nischenprodukt für Kamera-Liebhaber ist. So wurde besonders das Kamera-Feeling mit dem Nostalgie-Faktor und das schicke Design gelobt. Negativ fiel allerdings der schwache Akku, die Verarbeitung und der hohe Preis auf. Somit kam das Kodak Ektra auf eine Gesamtbewertung von 3,5 von 5 Sternen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen