Oppo A77 vorgestellt: Handy für Selfie-Fanatiker

2 Minuten
Oppo A77
Bildquelle: Oppo
Erst kürzlich hat der in Taiwan sitzende Hersteller Oppo das Smartphone Oppo F3 vorgestellt, dessen Fokus auf der Frontkamera liegt. Nun folgt ein weiteres Gerät, dass das Portfolio der Mittelklasse erweitert. Auch das Oppo A77 soll mit einer herausragenden Frontkamera ausgestattet sein.

In asiatischen Gefilden ist der Selfie-Trend nach wie vor nicht abgebrochen, sodass vor allem Hersteller aus eben diesen Regionen ihre Smartphones mit zahlreichen Filtern oder grandiosen vorderseitigen Kameras versehen. Zu diesen Herstellern gehört auch Oppo, der mit dem A77 ein weiteres Selfie-Handy angekündigt hat.

Auf der hauseigenen Webseite ist das A77 aufgelistet worden, die Technik spricht die Sprache der Mittelklasse. So ist ein 5,5 Zoll großes IPS-Display verbaut, welches eine Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixeln bietet. Das Zepter hat der Octa-Core-Prozessor MediaTek MT6750T in der Hand, der von 4 GB Arbeitsspeicherplatz flankiert wird. Für Fotos und weitere Inhalte steht eine interne Speicherkapazität von 64 GB bereit, der je nach Bedarf auch mit Hilfe einer Micro-SD-Karte erweitert werden kann.

Zu den weiteren Spezifikationen zählen außerdem ein solider Akku mit 3.200 mAh Nennladung; als Betriebssystem ist Android in der älteren Version 6.0 Marshmallow vorinstalliert.

Das Kamerapaket

Am interessantesten wird das mitgelieferte Kamerapaket sein. Oppo verbaut im A77 eine Frontkamera, die der vermeintlichen Hauptkamera vermutlich die Show stiehlt. Die vorderseitige Kamera nimmt Bilder mit 16 Megapixeln auf und hat zusätzlich eine f/2.0-Blende integriert. Die Hauptkamera wurde hingegen mit nur 13 Megapixeln und einer f/2.2-Blende bedacht. Allerdings sagt die Megapixelzahl nichts über die tatsächliche Qualität der aufgenommen Fotos auf. Die richtigen Unterschiede zeigen sich deswegen wohl erst im alltäglichen Gebrauch.

Preis und Verfügbarkeit

Vorerst wird Oppo sein A77 nur in Taiwan verkaufen – ob es seinen Weg auch auf den internationalen Markt schaffen wird, ist nicht klar. In Gold oder Roségold liegt der Kostenpunkt umgerechnet bei etwa 330 Euro.

Im Vergleich: Das HTC U11 und Samsung Galaxy S8

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS