Galaxy S8 geht weg wie warme Semmeln: Vier Wochen, 5 Millionen Verkäufe

2 Minuten
Samsung Galaxy S8
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Für das Unternehmen ist es stets eine Bank: Wenn Samsung ein neues Galaxy S ins Rennen schickt, wissen die Schatzmeister des koreanischen Unternehmen in der Regel bereits, dass sie auf einen Geldregen gefasst sein sollten. Alles Alltag auch beim Galaxy S8 – die ersten Meilensteine sind erreicht.

Nicht weniger als 5 Millionen Einheiten des S8 soll Samsung bis dato verkauft haben. Das seit dem 21. April offiziell erhältliche Top-Smartphone des Marktführers wird den hohen Erwartungen demnach zu Beginn gerecht. Nichtsdestotrotz liegt aber auch noch ein weiter Weg vor dem S8 um die gesteckten Ziele tatsächlich zu erreichen.

Tatsächlich, so ein Samsung-Sprecher gegenüber dem koreanischen Finanzjournal „The Investor“, seien noch nicht alle wichtigen Märkte erreicht. Ende Mai wolle man insgesamt 120 Länder mit einem Galaxy S8 beliefern können – darunter auch China.

Analysten zufolge sollen die Verkäufe dadurch einen erneuten Schub erhalten und bis zum Ende des zweiten Quartals auf 20 Millionen anwachsen. Im Gesamtjahr sollen 50 bis 60 Millionen S8-Smartphones über die Theke wandern. Dies würde sich mit den in der Gerüchte-Phase geäußerten Plänen decken, das Galaxy S8 im ersten Jahr bis zu 60 Millionen Mal zu verkaufen.

Samsung Galaxy S8: Bestnote im Test

Der Test des Samsung Galaxy S8, den die inside-handy.de-Redaktion durchgeführt hat, gibt – vorbehaltlich des hohen Preises – eine klare Kaufempfehlung ab. Insbesondere das neue Infinity Display gilt als Alleinstellungsmerkmal des Samsung-Flaggschiffs. Im Test schaffte es das Gesamtpaket nach ganz oben und ist mit 5 von 5 möglichen Sternen auch der Testsieger unter den Frühjahres-Flaggschiffen.

Aber auch beim Galaxy S8 ist nicht alles Gold was glänzt. So gab es bereits bei der Vorstellung Kritik an der Platzierung des Fingerabdrucksensors, auch die nun verpflichtenden edge-Kanten sind nicht jedermanns Sache. Im weiteren Verlauf gab es Ungereimtheiten wegen unterschiedlicher Speicherchips, die in Galaxy S8 und S8+ verbaut sind. Auch sehr hohe Material- und daraus resultierende Reparaturkosten für das S8 sorgen für ein wenig Schatten auf dem glänzenden Handy.

Jetzt vergleichen: Samsung Galaxy S8 und LG G6

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS