Zenfone 3 Deluxe: Kleinere Version vorgestellt

2 Minuten
Zenfone 3 Deluxe
Bildquelle: Asus
Asus hat seinem Zenfone 3 Deluxe ein kleines Geschwisterchen geschenkt. Die abgespeckte Version des Zenfone 3 Deluxe weist leistungsschwächere Technik auf und bietet ein kleineres Display. Dafür ist das Smartphone allerdings auch 300 Euro günstiger als die Premium-Version. inside-handy.de stellt das neue Zenfone 3 Deluxe vor.

Auf einen Namenszusatz, der auf die abgespeckten Innereien des Zenfone 3 Deluxe hinweist, hat Asus verzichtet. Lediglich durch die Versionsnummer ZS550KL kann die neue Version des Smartphones identifiziert werden. Die technischen Daten sprechen eine einfache Sprache. Hier hat Asus auf einen Mittelklasse-Prozessor von Qualcomm gesetzt. Der Snapdragon-625-Octa-Core-Prozessor kann auf 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen. Zum Vergleich: Das Zenfone 3 Deluxe aus 2016 arbeitet mit einem Snapdragon 821 und verfügt über 6 GB RAM. 

Auch das Display des neuen Zenfonde 3 Deluxe unterscheidet sich von seinem großen Bruder. Es ist um 0,2 Zoll geschrumpft und somit noch 5,5 Zoll groß. Anstatt Super-AMOLED setzt Asus beim kleinen Modell auf dein Super-IPS-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixeln. Immerhin wird es durch Cornings Gorilla Glass 4 geschützt – auf dieses Privileg muss das ältere Modell verzichten. Beim internen Speicher des kleinen Zenfone 3 Deluxe wurde die Hälfte des Speicherplatzes eingespart. Es bietet ab Werk 64 GB anstatt 128 GB für persönliche Daten, Fotos und das Android-6-Betriebssystem. Aufstocken lässt sich das neue Zenfone via Micro-SD-Karte. Wie viel Speicherplatz hier zusätzlich geschaffen werden kann, ist allerdings noch unklar. 

Pressebilder des ASUS ZenFone 3 Deluxe (ZS550KL)

Keine direkten Unterschiede sind am verbauten Akku der beiden Geräte auszumachen. Das Zenfone 3 Deluxe mit 5,7-Zoll-Display bietet 3.000 mAh; der kleine Bruder tut es ihm nach. Lediglich auf die Boost-Master-Schnellladefunktion muss das kleinere Gerät verzichten. Trotz weniger Leistung bei gleicher Akku-Ladung soll das neue Zenfone 3 Deluxe weniger Nutzungsdauer bieten. Es schafft im Standby bis zu 14,3 Tage, wohingegen das größere Modell laut Herstellerangaben 16,2 Tage im Standby verweilen kann. 

Das kleine Zenfone 3 Deluxe ist nicht nur kleiner, sondern auch satte 20 Gramm leichter als das große Gerät. Asus liefert das Gerät mit Android 6 Marshmallow aus, schreibt allerdings auf seiner Webseite, dass das Smartphone ein Update auf Android 7 erhalten soll. 

Preise und Verfügbarkeit des Asus Zenfone 3 Deluxe

Asus liefert das neue Smartphone ab dem 9. Juni für 499 Euro aus. Das Zenfone 3 Deluxe kann im Asus e-Shop bereits vorbestellt werden.

Das Zenfone 3 Deluxe (2016) im Test

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS