Vodafone verkauft jetzt auch FritzBox-Router

2 Minuten
Fritzbox
Bildquelle: AVM
Seit August des vergangenen Jahres gilt das Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten, auch als Routerfreiheit bekannt. Im Klartext dürfen Internetanbieter ihren Kunden seitdem nicht mehr die eigenen Router aufzwingen, sondern müssen dem Nutzer freie Hand bei der Wahl des WLAN-Empfängers lassen. Vodafone bietet Drittgeräte von AVM nun nicht mehr nur zur Miete, sondern auch zum Kauf an.

DSL-Kunden von Vodafone haben bei Vertragsabschluss von nun an die Wahl zwischen zwei Optionen: Einerseits kann wie gehabt ein Leihgerät aus den Beständen von Vodafone in Anspruch genommen werden. Neu ist ein Kaufmodell, bei dem Kunden nicht mehr eine monatliche Mietgebühr sondern nur einen einmaligen Festpreis bezahlen müssen. Dabei gewährt Vodafone wie bei Leihgeräten eine 24-monatige Garantie und einen inbegriffenen 1:1-Tausch, sollte das Gerät in diesen zwei Jahren kaputt gehen. Das neue Kaufmodell wird auch Bestandskunden angeboten, es ist also nicht nur dann buchbar, wenn ein neuer Vodafone-Festnetz-Vertrag abgeschlossen wird.

FritzBox 7490 und 7430 zum Tiefpreis

Insgesamt drei Router stehen zu Beginn der Kaufoption zur Auswahl. Neben dem eigenen Produkt Vodafone EasyBox 804, können auch zwei Router der Marke AVM, besser bekannt als FritzBox beim Abschluss eines DSL-Vertrages gekauft werden. Laut Vodafone liegen die Preise für die FritzBox 7430 und das FritzBox-Flaggschiff 7490 unterhalb des Niveaus im Elektrofachhandel.

DSL-Router bei Vodafone kaufen
Bildquelle: Vodafone

Die FritzBox 7430 kostet bei Vodafone im Zuge eines Vertragsabschlusses einmalig 79,90 Euro. Die FritzBox 7490 wird für 139,90 Euro angeboten. Die Angebote lohnen sich absolut, wenn denn sowieso ein Vodafone-DSL-Vertrag abgeschlossen wird. Im Online-Handel werden für die FritzBox 7430 rund 20 Euro mehr fällig; bei der FritzBox 7490 können gar rund 50 Euro bei den Anschaffungskosten gespart werden.

  • Update für die Fritzbox 7490: FritzOS 6.80 installieren

Der Vodafone-Router EasyBox 804 kostet durch die Kaufoption einmalig knapp 40 Euro. Werden die Router wie bislang per Leih-Option von Vodafone bezogen, fallen Mietkosten in gestaffelter Höhe an: Die FritzBox 7430 kostet monatlich in der Regel 2,99 Euro, die FritzBox 7490 wird mit 4,99 Euro pro Monat auf die Rechnung aufgeschlagen. Der Vodafone-Router gilt als Inklusivleistung und wird ohne Leihgebühr berechnet. Durch eine aktuelle Aktion wird allerdings auch der AVM-Router Fritzbox 7430 ohne Zusatzkosten verliehen. Erst ab dem 25. Monat fallen wieder Mietgebühren für den Router an.

Zumindest im Falle dieses Routers empfiehlt sich die Leihe letztendlich doch, wenn darüber hinweggesehen werden kann, dass der Router sich nicht im Eigenbesitz befindet. Ein Kauf über Vodafone rechnet sich so erst ab dem 50. Monat

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS