Überflüssig: 2 von 3 Apps werden nicht genutzt

3 Minuten
Appstore Androidmarket
Bildquelle: inside-handy.de
Apps sind aus dem mobilen Alltag kaum noch wegzudenken. Doch wie viele Apps benutzen wir eigentlich jeden Tag? Das US-Marktforschungsunternehmen App Annie ist genau auf solche Fragen spezialisiert und lieferte jüngst einige interessante Einblicke über das Nutzungsverhalten der Smartphone-Nutzer weltweit.

Rund 165 Milliarden Stunden verbrachten Smartphone-Nutzer im ersten Quartal des laufenden Jahres in diversen Apps – berücksichtigt ist hier jedoch nur die Android-Fraktion. Dies fanden die Marktforscher von App Annie in einer globalen Studie heraus, die das Nutzungsverhalten von Apps in Indien, China, Südkorea, Japan, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Brasilien, Frankreich, dem Vereinigten Königreich und Deutschland analysierte.

2 von 3 Apps sind unnötiger Ballast

Fast in allen Ländern verwenden Smartphone-Nutzer durchschnittlich mehr als 30 Apps pro Monat, in Indien und Brasilien sind es sogar über 40. Dabei gilt bei vielen App-Nutzern der Grundsatz „Was man hat, hat man“, denn im Durchschnitt sind auf den Handys der Nutzer deutlich mehr Apps installiert. Weit über 60 zählt das durchschnittliche mexikanische Handy, das in dieser Aufstellung das Schlusslicht bildet, die Japaner treiben es exzessiver und horten wie die Chinesen über 100 Apps auf ihren Smartphones. Deutschland liegt hier mit etwa 37 monatlich verwendeten Apps und etwa 94 installierten Apps im oberen Mittelfeld.

Täglich benutzen die Deutschen etwa 10 Apps und damit etwas weniger als die Briten und etwas mehr als die Franzosen. Im weltweiten Vergleich benutzen die Brasilianer die meisten Apps täglich und kommen auf etwa 12 Apps, die jeden Tag im Einsatz sind. Dabei sind Tools und Dienstprogramme die am häufigsten genutzte App-Art, gefolgt von Apps zur Kommunikation und soziale Netze auf Android und iOS bei Nutzern in den USA. Auf Platz drei folgen auf beiden Plattformen Apps zur Produktivität.

Koreaner zocken, Brasilianer plauschen

Die Minuten, die jeden Tag mit der Nutzung von Apps verbracht werden, steigen von Jahr zu Jahr. Deutschland bildet dabei zusammen mit Frankreich nach wie vor das Schlusslicht. Während die westlichen Nachbarn nur etwas über 100 Minuten ihres Tages mit Apps verbringen sind es in Deutschland knapp 120. Die Top-Drei bilden Südkorea, Brasilien und Mexiko, die sich täglich etwa drei Stunden Zeit für Apps nehmen. Während in Lateinamerika jedoch soziale Medien hoch im Kurs stehen, entfallen in Südkorea und Japan ein Viertel der Nutzungszeit auf Spiele. Während die Japaner knapp 75 Minuten täglich zocken, sind es bei den Südkoreanern über 80 Minuten.

Die Social-Netzworking-Fans in Brasilien und Mexiko sind es jedoch auch, die ihren Top-Apps am stärksten die Treue halten. Die Lateinamerikaner verbringen im Schnitt eine deutlich größere Anzahl an Minuten in der Top-App ihres Landes als die Nutzer anderer Länder.

inside-handy.de gibt es auch als App

Auch die Redaktion von inside-handy.de ist mit einer eigenen App in den Stores von Google und Apple vertreten. Leser finden dort stets die aktuellsten News und die besten Inhalte des Magazins schnell und griffbereit auf ihrem Smartphone – völlig kostenlos

  • inside-handy.de für Android (Google Play Store)
  • inside-handy.de für iOS (App Store)

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS