McAfee kündigt Privacy Phone an

3 Minuten
Privacy Phone
Bildquelle: John McAfee via Facebook
Der Sicherheitsexperte aus dem Silicon Valley, John McAfee, der unter anderem für das FBI das iPhone eines Terrorverdächtigen knacken wollte, zeigt nun der Welt sein eigenes Smartphone. Das sogenannte Privacy Phone soll das sicherste Smartphone überhaupt sein und bald erscheinen.

John McAfee ist ein extravaganter IT-Sicherheitspionier, der sich als Präsidentschaftskandidat in den USA aufstellen ließ. Mit Superlativen spart er nicht, wenn er über das von ihm angekündigte Privacy Phone spricht: Es soll mit Abstand das sicherste Smartphone sein, das man kaufen können soll. Er verspricht ein privates Handy, das von MGT hergestellt wird. McAfee zeigt auf Facebook den ersten Prototypen, der zunächst aussieht wie ein normales Android-Smartphone.

[code 546]

Physische Tasten sollen für mehr Sicherheit sorgen

Bis zum fertigen Produkt soll aber noch vieles geändert werden, und das nicht nur bei der Software. An der Rückseite des Smartphones sollen mehrere physische Tasten dafür sorgen, dass der Nutzer einige Funktionen des Smartphones einfach abschalten kann, um sich vor Hackerangriffen zu schützen. So kann zum Beispiel der Akku vom Strom getrennt, WLAN, Bluetooth und GPS jeweils einzeln abgeschaltet und Kameras sowie Mikrofone deaktiviert werden. Zusätzlich lässt sich die Möglichkeit abschalten, automatische Updates zu installieren. John McAfee setzt dabei so oft wie möglich physische Schalter ein, da er der Meinung ist, dass 75 Prozent der Sicherheitsprobleme auf Software-Schaltflächen basieren. Weitere Sicherheitsanwendungen sind laut McAfee ein Schutz vor Verbindungen mit sogenannten IMSI-Catchern und ein Anonymisierungs-Tool für Web-Suchen. Unbekannt bleibt aber noch, welches Betriebssystem McAfee für das Privacy Phone einsetzen möchte.

Privacy Phone kommt im August auf den Markt

Alle Funktionen und Daten des Privacy Phones sollen in Kürze bekannt gegeben werden. In einem Blogbeitrag von MGT heißt es, das Privacy Phone werde in den USA entwickelt, in Dänemark gestaltet und in Europa zusammengebaut. Beim Hersteller MGT lassen sich bereits 5.000 Coupons für jeweils 199 Dollar, das sind umgerechnet aktuell etwa 182 Euro, erwerben, um zu den ersten zu gehören, die das Gerät in den Händen halten. Das dadurch gesammelte Geld soll in die Entwicklung und Fertigung des Smartphones fließen. Es gibt aber somit keine Garantie, dass das Privacy Phone tatsächlich herauskommt. White-Hat-Hacker und andere Experten können sich zudem für einen Beta-Test anmelden. Die erste Generation des sicheren Smartphones soll im August auf dem Markt erscheinen. Die zweite Generation ist für Anfang 2018 angekündigt. Diese soll, so McAfee so sicher sein vor Hackern wie es nur möglich ist.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS