Galaxy S8 teurer als das iPhone 7: Das sind die Produktionskosten

3 Minuten
Samsung Galaxy S8 im Hands-On
Bildquelle: Julia Froolyks, Hayo Lücke / inside-handy.de
Ein High-End-Smartphone erkennt man nicht nur an seiner hervorragenden Ausstattung, sondern auch am Preis, der in den vergangenen Jahren in den meisten Fällen bei Neuvorstellungen in die Höhe geschnellt ist. Dabei ist die Gewinnspanne für die Hersteller zumeist größer als der tatsächliche Wert der Geräte eigentlich ist. IHS Markit hat nun das Galaxy S8 im Hinblick auf seine Produktionskosten auseinander genommen.

Wie viel Geld in der Produktion eines Smartphones liegt, wird dem Großteil der Verbraucher nicht bewusst beziehungsweise bekannt sein. Die Analysten von IHS Markit haben sich mit diesem Fall beschäftigt und verschiedene Flaggschiffe der vergangenen zwei Jahre ausgewählt. Demnach sollen die Produktionskosten des Galaxy S8 bei 307,50 US-Dollar liegen und das koreanische Flaggschiff somit das derzeit am teuersten produzierte Smartphone sein. Während der größte Betrag in die Anschaffung der Materialien fließt, werden nur rund 6 US-Dollar für die Fertigung ausgegeben.

Im Detail verteilen sich die Kosten beim Samsung Galaxy S8 wie folgt: Da das Display des Spitzengeräts fast keine Ränder mehr zulässt, ist es mit etwa 85 US-Dollar das Kostenintensivste Bauteil; darauf folgt der Prozessor der Marke Eigenbau mit 45 US-Dollar. Während für den Speicherplatz knapp 40 US-Dollar ausgegeben werden sollen, schlagen die verbauten Kameras des Galaxy S8 gerade mit einmal 20,50 US-Dollar, sämtlich Sensoren mit nur 6,50 US-Dollar zu buche, so die Analysten. Für die Verpackung samt Kopfhörer ermittelt IHS Markit einen Kostenpunkt von wahrscheinlich 15 US-Dollar.

Galaxy S8 teurer als andere Flaggschiffe

Um einen Vergleich mit Konkurrenzmodellen zu erhalten, fügen die Analysten eine Statistik zu dem Bericht hinzu, in der Samsungs leistungsstärkstes Pferd mit den Flaggschiffen anderer Hersteller verglichen wird. Zu erwähnen wäre hier ebenfalls aus der Hand Samsungs das Vorjahresmodell Galaxy S7 edge, welches insgesamt 40 US-Dollar weniger gekostet hat. Auch Apple bleibt unter den Produktionskosten von 307,50 US-Dollar und kommt laut IHS Markit auf einen Betrag von 227,50 US-Dollar. Überraschenderweise kann Google allerdings beinahe an Samsung aufschließen: Für das Google Pixel XL investierte der Hersteller im Jahr 2016 285,80 US-Dollar.

Infografik Produktionskosten Flaggschiffe
Bildquelle: Statista

IHS Markit betont, dass es sich bei den detektierten Zahlen lediglich num Schätzungen handelt, die im Detail nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen müssen. Offizielle Berichte, wie viel Geld Hersteller in die Produktion ihrer Hardware investieren, sind nicht bekannt. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die oben genannten Zahlen in keiner Weise Personal-, Marketing- und Vertriebs-Kosten berücksichtigen.

Weiterführende Informationen:

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS