Nokia 6 und Nokia 5 erhalten Android Oreo

4 Minuten
Nokia 6 im Test
Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de
Das Nokia 6 war das "erste Flaggschiff" des Nokia-Comebacks, das zum MWC 2017 auch in Europa stattfand. Bevor das Nokia 8 als tatsächliches Flaggschiff enthüllt wurde, war das Nokia 6 das Top-Smartphone aus dem Hause HMD Global. Eines hat sich der Hersteller dabei auf die Fahnen geschrieben: Schnelle und gründliche Updates. Nun macht sich Android Oreo auf den Weg auf das Nokia 6 und Nokia 5.

Zahlreiche Hersteller hinken im Oreo-Wettrennen hinterher und haben ihre Flaggschiffe noch nicht auf die neue Ebene aktualisiert. Nokia zeigt sich im ersten Jahr nach dem Comeback bemüht und überzeugt bislang durch rasche Updates. Zumindest, wenn es um die monatlichen Sicherheits-Patches geht, die Google an seine Android-Partner weitergibt.

Nun hat der Nokia-Lizenznehmer HMD Global allerdings auch das Versions-Update für sein Mittelklasse-Gerät Nokia 6 fertig angepasst. Der Rollout der Oreo-Version für das Nokia 6 aus dem vergangenen Jahr beginnt zumindest in ersten Ländern. Der Seite GSMarena wurden die Update-Informationen zugespielt.

Das 1.659 MB große Update beinhaltet dem Changelog zufolge das grundlegende Update von Andorid 7.1.1 Nougat auf Android 8.0 Oreo – die Nachfolge-Version Android 8.1 ist also nicht mit von der Partie. Darüberhinaus wurde an der Menü-Oberfläche geschraubt, die Hintergrund-Verwaltung, zum Beispiel der Akku-Manager, erhält eine Auffrischung und die Kamera soll ein Update hinsichtlich der Low-Light-Performance erhalten.

Der Produkt-Chef von HMD Global, Juho Sarvikas, bestätigte den Rollout auf seiner Twitter-Seite. Demnach erreicht Oreo dieser Tage nicht nur das Nokia 6, sondern auch das Nokia 5, also das Smartphone eine Regal-Schublade darunter. Sarvikas weist gleichzeitig darauf hin, dass das Update mitunter auf sich warten lassen könne: Um die Stabilität zu gewährleisten, würde das Update phasenweise ausgerollt werden. Deutsche Nutzer müssen sich daher womöglich noch wenige Tage gedulden. Außerdem liegt die Vermutung nahe, dass das Update zunächst für das Nokia 6 ausgerollt wurde und das Nokia 5 erst dann berücksichtigt wird, wenn die Server wieder eine entsprechende Kapazität bieten.

Die Größe des Updates für das Nokia 6 lässt die Empfehlung aussprechen, dass der Download im Idealfall in einem stabilen WLAN-Netzwerk vonstatten gehen sollte.

Android Oreo - Update für das Nokia 6
Bildquelle: GSMArena

Testberichte-Lesetipps:

Update vom 12. November 2017: Neuer Sicherheits-Patch erscheint

Seit nun über einem halben Jahr läuft die neue Nokia-Mittelklasse aus dem Hause HMD Global mit dem Google-Betriebssystem Android 7 Nougat. Obwohl Nokia schon vor einer Weile versprochen hat, die komplette neue Produktlinie mit der Oreo-Firmware auszustatten, ist bisher noch nicht allzu viel passiert. Nun verflüchtigen sich die Hoffnungen zahlreicher Nutzer erneut schon bald die begehrte Aktualisierung zu erhalten. Aktuell hat HMD Global nämlich damit begonnen, Nokia-6-Geräte mit einem Update zu beliefern. Dieses misst 148,7 MB und umfasst lediglich den neusten Sicherheitspatch von Google; die Oreo-Firmware wird hingegen mit keinem Wort erwähnt.

Der Nutzer wird allerdings daran erinnert, dass beim Herunterladen der Aktualisierung über das mobile Netzwerk zusätzliche Gebühren entstehen können. Das Update sollte darum nur bei einer bestehenden WLAN-Verbindung durchgeführt werden.

Nokia 6 Update
Bildquelle: GSMArena

Nokia 6 erhält Android 7.1.1 Nougat

Wie auf Twitter mehrfach verbreitet wurde, erhält das Nokia 6 ein Update auf Android 7.1.1 Nougat, welches offenbar bereits gestartet ist. Da es aber höchstwahrscheinlich Schritt für Schritt ausgerollt wird, kann es dauern, ehe alle Einheiten das passende Update erhalten haben.

Das 369 MB große Update bringt dem Nokia 6 nicht nur die aktuelle Android-Version, sondern das Smartphone auch auf das neueste Google-Sicherheitslevel. Hinzu kommen einige Verbesserungen, wie beispielsweise Energiesparmaßnahmen oder Neuerungen bei den USB-Treibern. Nokia zeigt momentan, dass Nutzer ihr Android-Update auch in Windeseile erhalten können und nicht monatelang warten müssen. Geschuldet ist dies wohl der Nutzeroberfläche des Herstellers, beziehungsweise deren Nichtvorhandensein. So entfällt der Schritt, diese an die aktuelle Android-Version anzupassen.

Mit dem Nokia 6 haben die Finnen ein Smartphone in vollständigem Aluminium-Gehäuse geschaffen, dessen Display 5,5 Zoll in der Diagonale misst. Im Inneren arbeitet der Snapdragon 430 von Qualcomm gemeinsam mit einem 3 oder 4 großen Arbeitsspeicher. Der interne Speicher bietet 64 GB Fassungsvermögen. Zur weiteren Ausstattung zählt ein 3.000 mAh großer Akku, eine Hauptkamera mit 16 Megapixeln sowie eine vorderseitige Kamera mit 8 Megapixeln, ein Fingerabdrucksensor sowie schlussendlich eine Dual-SIM-Option.

Weiterführende Informationen:

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS