Misfit Flare: Der pulsierende Fitness-Tracker

1 Minute
Misfit Flare
Bildquelle: Misfit
Für 59,99 Euro bietet Misfit, seit November 2015 Teil der Fossil Gruppe, ab sofort ein neues Wearable an, das nicht einmal 10 Gramm wiegt. Misfit Flare wirkt sehr puristisch und soll vor allem als Fitness- und Schlaf-Tracker eingesetzt werden, so der Hersteller in einem Blog-Beitrag. Mit dem günstigen Preis möchte man bewusst Wearables-Einsteiger ansprechen.

Mit an Bord ist ein Schrittzähler und über ein angeschlossenes Smartphone auch eine Anzeige, die Informationen dazu liefert, wie viele Kilometer bereits zurückgelegt und wie viele Kalorien in diesem Zusammenhang schon verbrannt wurden. Das Erreichen des individuell einstellbaren Tagesziels von beispielsweise 10.000 Schritten wird durch das pulsierende LED-Display signalisiert. Ein Blinken bedeutet, dass schon 25 Prozent des Tagesziels zurückgelegt wurden, zweimaliges Blinken deutet auf die Hälfte der geplanten Distanz hin. Blinkt das Display dreimal, wurden 75 Prozent des Tagesziels bereits erreicht. Und natürlich macht der Fitness-Tracker auch auf sich aufmerksam, wenn das komplette Tagesziel erreicht werden konnte.

Misfit Flare: Fitness-Tracker für Anspruchlose

Während das Armband aus Plastik besteht, wurde das auf bis zu 50 Meter wasserdichte Gehäuse aus Aluminium gefertigt. Ein tägliches Wiederaufladen ist nicht notwendig, da der neue Fitness-Tracker Misfit Flare mit einer langlebigen und austauschbaren Batterie betrieben wird. Der Hersteller verspricht bis zu vier Monate Laufzeit. Über die zugehörige iOS- und Android-App lassen sich auch andere Sportarten wie Yoga, Schwimmen, Fußball und Basketball mit dem neuen Wearable protokollieren und in Tages-, Wochen- und Monatsstatistiken zusammenfassen.

Misfit Flare
Bildquelle: Misfit

Quellen:

  • Misfit

Bildquellen:

  • Misfit Flare: Misfit
Störung bei Unitymedia

Unitymedia Störung: Kein Internet wegen Wartungsarbeiten

Regelmäßig führt Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg Wartungsarbeiten an seinem Kabelnetz durch. Das kann zur Folge haben, dass vorübergehend Internet-, Telefon- und TV-Dienste nicht nutzbar sind. inside handy gibt einen Überblick dazu, wo in den kommenden Tagen mit einem Ausfall der Unitymedia-Dienste gerechnet werden muss und wo es aktuell zu Störungen kommt.
Vorheriger ArtikelLG G6 kaufen: Hier lässt sich das neue Top-Smartphone vorbestellen
Nächster ArtikelZTE Quartz Smartwatch offiziell vorgestellt
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS