Honor 8 Pro und Huawei P10 Plus im Vergleich

7 Minuten
P8 Pro Honor und Huawei P10 Plus
Bildquelle: Huawei, inside-handy.de
Auf den ersten Blick sehen die neuen Flaggschiffe aus dem Hause Huawei und Honor ziemlich gleich aus - auch mit Blick auf die Spezifikationen. Doch warum kostet das Honor 8 Pro dann knapp 200 Euro weniger als das Huawei P10 Plus? Dieser Frage ist die Redaktion von inside-handy.de im Vergleich der beiden Smartphones nachgegangen und hat dazu auch die passende Antwort gefunden. 

Ein direkter Vergleich von Honor 8 Pro und Huawei P10 Plus zeigt, dass nicht immer sofort klar wird, warum zwei Handys bei fast identischer Ausstattung preislich doch recht weit auseinander liegen. Man muss sich heutzutage zum Teil auch die nicht unmittelbar ersichtlichen Spezifikationen anschauen, um fundiert einschätzen zu können, wo die Stärken und Schwächen eines Smartphones liegen. 

Betriebssystem

Formationsflug beim vorinstallierten Betriebssystem: Sowohl das Honor 8 Pro als auch das Huawei P10 Plus sind ab Werk mit dem neuesten mobilen Betriebssystem aus dem Hause Google, Android 7.0 Nougat, ausgestattet. Wer also auf der Suche nach einem Smartphone ist, das mit Android 7 arbeitet, sollte sich durchaus etwas intensiver mit dem Honor 8 Pro und dem Huawei P10 Plus auseinandersetzen. Denn Top-Smartphone-Potenzial haben beide Geräte.

Verarbeitung

Metall steht bei beiden Smartphones klar im Vordergrund. Nicht nur beim Rahmen, sondern auch bei der Rückseite. Entsprechend kühl fühlen sich die beiden Handys an. Eine werthaltige Haptik kann man aber keinem der beiden Modelle absprechen. Ganz im Gegenteil. Ohnehin wäre ein Billigheimer-Image in der Preisklasse von Honor 8 Pro und Huawei P10 Plus aber auch mitunter das Schlimmste, was den Telefonen vorauseilen dürfte. Und so hat sich Huawei nicht nur beim Spitzenmodell aus eigenem Hause auf eine hochwertige Verarbeitung gestürzt, sondern auch beim neuen Spitzenmodell der Tochtermarke Honor. Einen kleineren Unterschied gibt es bei der Verarbeitung aber auch. Der Fingerabdrucksensor ist beim Honor 8 Pro auf der Rückseite zu finden, während er beim Huawei P10 Plus auf der Vorderseite in den Home Button integriert ist.

Display

Beide Smartphones besitzen Phablet-Maße und sind nichts für allzu kleine Hände. Im Alltag dürfte es durchaus häufiger vorkommen, dass bei der Nutzung auch mal umgegriffen werden muss, um auf dem Bildschirm mit dem Finger im oberen Display-Bereich angeordnete Elemente treffen zu können. Zu beachten ist: Das Honor 8 Pro ist mit einer diagonalen Abmessung von 5,7 Zoll noch ein bisschen größer als das mit einem 5,5 Zoll großen Bildschirm-Panel ausgestattete Huawei P10 Plus. Über eine leistungsstarke QHD-Auflösung mit 1.440 x 2.560 Pixeln verfügen beide Smartphones gleichermaßen.

Huawei P10 Plus im Test: Hands-On

Leistung

Mit Blick auf die Leistungsfähigkeit müssen Nutzer kaum Abstriche machen. Sowohl das Honor 8 Pro als auch das Huawei P10 Plus sind mit einem im Hause Huawei entwickelten Kirin-960-Prozessor ausgestattet, der über acht Kerne verfügt – mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz. Damit sind die beiden Telefone mit dem aktuell bestmöglichen HiSilicon-Prozessor ausgestattet, der zu haben ist. Gegenüber Spitzenmodellen aus dem Hause Qualcomm arbeitet die Huawei-CPU aber trotzdem etwas weniger leistungsstark, wie aktuelle Benchmark-Werte zeigen. Volle Power gibt es auch beim Arbeitsspeicher. Satte 6 GB RAM stehen bei beiden Smartphones zur Nutzung bereit. Unter anderem mit Blick auf grafisch anspruchsvolle Spiele ist das eine richtig gute Nachricht.

Kamera

Auf den ersten Blick sind bei der Kamera keine Unterschiede zu erkennen. Beide Handys verfügen über eine Frontkamera, die Selfies mit einer Auflösung von bis zu 8 Megapixeln aufnimmt und können auf der Rückseite auf eine Dual-Kamera (zwei horizontal angeordnete Objektive) zugreifen, die auf Wunsch auch Fotos mit Tiefenschärfe-Effekten möglich macht. Und doch gibt es einen wichtigen Unterschied: Während die rückseitige Kamera beim Honor 8 Pro nur mit 12 Megapixeln auflösen kann, steht beim Huawei P10 Plus eine Auflösung von bis zu 21 Megapixeln zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Huawei P10 Plus auf beiden Seiten mit Kameras ausgestattet, die von Experten aus dem Hause Leica mitentwickelt wurden. Diese Expertise geht dem Honor 8 Pro ab. Bemerkbar macht sich das auch bei der Blende. Während beim Huawei P10-Plus Zugriff auf eine f/1.8-Blende besteht, ist beim Honor-Modell nur eine f/2.2-Blende verbaut. 

LTE und WLAN

Klar, LTE und WLAN unterstützen beide Handys. Doch der Unterschied liegt auch hier im Detail – mit deutlichem Vorteil beim Huawei P10 Plus. Während das Honor 8 Pro nur aufgebaute WLAN-Verbindungen im 2,4-GHz-Bereich unterstützt und LTE-Verbindungen gemäß Cat 6 mit maximal 300 Mbit/s im Down- und 50 Mbit/s im Upstream ermöglicht, hat das Huawei-Smartphone deutlich mehr zu bieten. Das Handy lässt sich dank Dual-WLAN auch mit Hotspots verbinden, die im 5-GHz-Bereich funken und ist zudem mit LTE-Antennentechnik ausgestattet, die LTE Cat 12 unterstützt. Und das ist in LTE-Netzen gleichbedeutend mit Downloads mit bis zu 600 Mbit/s und Uploads mit bis zu 100 Mbit/s. Allerdings sind LTE-Netze in Deutschland bisher noch nicht in der Lage, derart schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten zuzulassen. Doch für die Zukunft ist man mit dem Huawei-Smartphone auf jeden Fall deutlich besser gerüstet. 

IP-Zertifizierung

An dieser Stelle kann man es kurz und knapp machen: Weder das Honor 8 Pro noch das Huawei P10 Plus sind auf besondere Art und Weise gegen eindringenden Staub und für die Elektronik bedrohliches Wasser geschützt. Eine IP-Zertifizierung fehlt ihnen also. Gerade bei diesem Ausstattungsmerkmal hinken Huawei und Honor dem Markt gewaltig hinterher. Bei den Spitzenmodellen anderer Hersteller wird inzwischen stark darauf geachtet, dass die Mobiltelefone gut gegen von außen in das Handyinnere eindringende Fremdkörper geschützt sind.

Speicherplatz

Deutliche Unterschiede sind beim nutzbaren Speicherplatz auszumachen. Während das Honor 8 Pro „nur“ auf 64 GB zugreifen kann, sind es beim Huawei P10 Plus satte 128 GB. Das Huawei-Handy bietet also doppelt soviel Platz für persönliche Daten wie Apps, Fotos oder Videos. Eine Speicher-Erweiterung per Micro-SD-Karte ist bei beiden Smartphones möglich. Allerdings hat auch in diesem Punkt das Huawei-Handy die Nase leicht vorn. Denn während das Honor 8 Pro nur eine Speichererweiterung um bis zu 128 GB zulässt, ist beim Huawei-Modell eine Erweiterung um bis zu 256 GB möglich.

  Huawei Honor 8 Pro Huawei P10 Plus
Display 5,7 Zoll, 1.440 × 2.560 Pixel 5,5 Zoll, 1.440 × 2.560 Pixel
Android-Version 7.0 Nougat 7.0 Nougat
Prozessor HiSilicon Kirin 960
Octa-Core
4 x 2,4 GHz
4 x 1,8 GHz
HiSilicon Kirin 960
Octa-Core
4 x 2,4 GHz
4 x 1,8 GHz
RAM 6 GB 6 GB
interner Speicher 64 GB 128 GB
MicroSD ja (128 GB) ja (256 GB)
Kamera vorne / hinten 8 Megapixel
12 Megapixel (Dual Kamera)
8 Megapixel
21 Megapixel (Dual Kamera)
Fingerabdrucksensor ja (auf Rückseite) ja (im Home Button)
Akku 4.000 mAh 3.750 mAh
USB-Port USB Typ-C USB Typ-C
IP-Zertifizierung
LTE Cat 6 Cat 12
Abmessungen (mm) 157,0 × 77,5 × 6,97 153,5 × 74,2 × 6,98
Einführungspreis 559 Euro 745 Euro
Aktueller Marktpreis 559 Euro 737 Euro

Preis und Fazit

Auch wenn das Honor 8 Pro mit einem größeren Display ausgestattet ist, kostet es weniger als das ebenfalls auf einem QHD-Bildschirm basierende Huawei P10 Plus. Ein Widerspruch? Mitnichten. Denn auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht ersichtlich ist, bietet das Huawei P10 Plus unter der Haube deutlich mehr als das Honor-Smartphone: stärkere WLAN- und LTE-Performance, bessere Kameras, mehr Speicherplatz. Das alles sorgt am Ende dafür, dass für das Huawei-Modell bei einer Vorbestellung aktuell knapp 200 Euro mehr ausgegeben werden müssen als beim Honor 8 Pro. 

Mehr Handy-Vergleiche lesen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS