Primacom kündigt Umstellung der digitalen Programmbelegung an

2 Minuten
Primacom Logo
Bildquelle: Tele Columbus
Veränderung beim Kabelnetzbetreiber Primacom: Im April wird an drei Terminen die Sender-Reihenfolge verändert. Das kündigte das Unternehmen, das mittlerweile zum Konkurrenten Tele Columbus gehört, per Pressemitteilung an. Die Umstellungen werden dabei in Wellen ausgeführt. Ein erneuerter Sendersuchlauf sei nicht notwendig, jedoch empfohlen.

Wie der Kabelnetzbetreiber mitteilt, soll es nur Änderungen an einigen Kanälen gebe. Alle bestehenden Programme bleiben für Zuschauer erhalten, so das Unternehmen. Mit der Anpassung an der Reihenfolge kommt das Unternehmen einer regulatorischen Vorgabe der Landesmedienanstalten nach. Zudem soll damit eine „kundenfreundliche, übersichtlichere Programmbelegung“ erzielt werden.

Neuordnung nach klaren Kriterien

„Die bestehende Reihung ist über viele Jahre gewachsen und durch die verschiedenen Entwicklungen im TV-Markt bedingt – beispielsweise durch neue Senderaufschaltungen, Sendereinstellungen oder auch Senderwechsel aus dem Free-TV ins Pay-TV“, erklärt das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Die neue Sendeliste ist nun nach klaren Kriterien wie Reichweite, Signalart (SD / HD) und Genre geordnet.

Start der Sender-Neusortierung ist am 4. April. Zusätzlich werden noch am 11. und 18. April Anschlüsse umgestellt. Zum letzten Termin wird der Löwenanteil der Empfänger freigeschaltet, so Primacom. In Zukunft sollen weitere Programmplätze für kommende Sender freigehalten werden. Kunden mit digitalen Empfängern sollten die Umstellung automatisch erhalten. Sollte das nicht funktionieren, empfiehlt sich ein Sendersuchlauf. Von Nutzern angelegte Favoritenleisten werden nach Aussage des Betreibers trotz Neuordnung bestehen bleiben.

DVB-T2 statt DVB-T: Änderungen beim Antennenfernsehen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS