Android Marshmallow für das Oppo R9, R9 Plus und F1s

2 Minuten
Oppo R9s & R9s Plus
Bildquelle: Oppo
Die meisten zur Zeit aktuallisierten Smartphones dürfen bereits an Androids Nougat herum knabbern – nicht so bei Oppo: Der Hersteller rollt aktuell erst das Update auf 6.0 Marshmallow für drei seiner Smartphones aus. Nutzer können das Marshmallow-Update sofort herunterladen und folgend installieren.

Der chinesische Hersteller Oppo war auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 im Februar mit einer großen Auswahl an Geräten zur Stelle, die sich aus technischer Sicht nicht zwingend verstecken müssen. Trotzdem liefert Oppo eine Vielzahl seiner Endgeräte mit alten Android-Versionen aus und hinkt somit bei Aktualisierungen regelmäßig hinterher.

So auch in diesem Fall: Das R9, R9 Plus und F1s werden derzeit zwar mit einem Update versorgt, allerdings nicht mit der Android-Nougat-Version. Zur Verfügung gestellt wird ab sofort Android 6.0 Marshmallow. Schuld für diese Update-Politik ist die hauseigene ColorOS-ROM, die dadurch, dass sie Googles Betriebssystem beinah grundlegend ändert, auch viele Anpassungen verlangt, ehe eine neue Android-Version verbreitet werden kann.

Oppo F1s: Hands-On-Fotos

Mit dem Update bringt Oppo eine neue Firmware auf das R9, R9 Plus sowie F1s, die Android 6 Marshmallow als Grundlage hat. Das Update wird weder jetzt, noch in Zukunft Over-the-Air (OTA) angeboten werden. Deswegen müssen Besitzer eines entsprechenden Geräts die Aktualisierung direkt über die Webseite von Oppo herunterladen und dann mit Hilfe der beigefügten Anleitung installieren.

Vorgestellt: Das Oppo F1s

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS