Samsung-Smartphones in der Preisabfahrt: Galaxy S8 wird schnell günstiger

2 Minuten
Samsung Note7 Galaxy S7 edge Gamescom 2016 Symbolbild
Bildquelle: Juliet Ziegenbein / inside-handy.de
Kaum ein Android-Smartphone wird mit ähnlicher Spannung erwartet wie das Samsung Galaxy S8. Die Gerüchte vermehren sich täglich. Am Mittwoch wird das Smartphone dann offiziell enthüllt. Im April soll es dann in den Kauf gehen. Allerdings ist es nicht immer empfehlenswert, direkt zuzuschlagen.

Insbesondere Android-Smartphones neigen zum Preisverfall, zumindest wenn man sie mit ihren Apple-Pendants vergleicht. Das Preisvergleichsportal guenstiger.de hat sich gerade das Preisverhalten von Samsung-Handys näher angesehen und wagt eine Prognose für das Galaxy S8.

20 bis 30 Prozent Preisnachlass nach zwei Monaten

Die Vorgänger des Samsung-Smartphones machen es vor. Laut guenstiger.de kosteten sowohl das letztjährige Galaxy S7 als auch dessen Vorgänger Galaxy S6 und S5 zwei Monate nach ihrem Verkaufsstart rund ein Viertel weniger als es der Herstellerpreis vorgab.

Bei guenstiger.de wird davon ausgegangen, dass das Galaxy S8 einen ähnlichen Verlauf eingehen wird. Ausgehend von einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro, würde das S8 acht Wochen nach Marktstart dann circa 615 Euro kosten. Auch das ist eine ordentliche Stange Geld, liest sich im Kontext der 800 Euro allerdings deutlich nüchterner. Noch einmal zwei Monate später, so der Verlauf, wird dann die 30-Prozent-Marke geknackt, das Smartphone hat dann also fast ein Drittel seines Ursprungspreises eingebüßt.

Rund ein Jahr nach Marktstart hat sich das Galaxy S7 nun zwischen 450 und 500 Euro eingependelt, Angebote stechen manchmal heraus. Für das S8 bedeutete dies – immer von 799 Euro Startpreis ausgegangen – dass das Gerät kurz vor der mutmaßlichen Vorstellung des Samsung Galaxy S9 für etwas mehr als 500 Euro zu haben ist.

Preisverfall der Samsung-Smartphones dokumentiert
Bildquelle: guenstiger.de

Die Empfehlung der Experten von guenstiger.de lautet explizit, mit dem Kauf eines Smartphones einige Wochen zu warten. Vor allem Preisschlager wie Samsung-Flaggschiffe unterlägen immensem Wettbewerbsdruck, gerade im Online-Handel würden die Preise daher schnell fallen.

Antithese: Je aktueller, desto preisstabiler

Die drei Vorgänger des Galaxy S8 kosteten zum Marktstart jeweils knapp 700 Euro. Ein zu beobachtender Trend, der den Preisabfall beim S8 einbremsen könnte ist aus der von guenstiger.de beigelegten Grafik ebenfalls auszumachen: So verhielten sich die Preise der Geräte nach jeweils circa einem halben Jahr nicht gleich. Das S6 war nach der Frist teurer als noch das S5 nach dem gleichen Zeitraum des Vorjahres und das S7 entsprechend teurer als das S6. Diesem Trend folgend, dürfte das S8 sich auch ein wenig preisstabiler zeigen als das S7.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS